WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
28.11.2014 10:00 (Kultur)
ERB-Gerichte geht in die zweite Runde 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Im September lief bei uns im KabelJournal
die erste Folge einer neuen erzgebirgischen Fernsehsendung. In "ERB-Gerichte - Treffpunkt kulinarisch unterwegs" begeben wir uns mit
Prof. Gotthard B. Schicker auf eine kulinarische Reise quer durch das Erzgebirge. Zusammen sind wir auf der Suche nach alten traditionellen Gerichten und ihrer Zubereitung in der heutigen Zeit. In unserer zweiten Folgen haben wir die Scheinwerfer auf das Berghotel Pöhlberg in Annaberg-Buchholz gerichtet. Mit Inhaber Gaston Deckert und Koch Rolf Sehm blicken wir vorab auf das Weihnachtsfest. Gekocht wird das gute alle "Neinerlaa". Und wie es sich zu einem Weihnachtsfestessen gehört, wird am Tisch auch musiziert und gesungen. Peter Rehr spielt das Pöhlberglied und Heiligobndlied. Reinschauen lohnt sich also! (Bildquelle: KJ/Christian Schenk)
 » M E D I A T H E K  |VideoERB-Gerichte geht in die zweite Runde  
27.11.2014 17:00 (Kultur)
Internationale Krippen ausgestellt 
(KJRF/Sei) LICHTENSTEIN: Internationale Krippen und Weihnachten - im Daetz-Centrum Lichtenstein gehört dies seit vielen Jahren traditionell zusammen. Auch heuer stimmt die Sonderausstellung "Andere Länder, andere Krippen" wieder auf die Weihnachtszeit ein, mittlerweile zum 13. Mal.
Der Hauptschwerpunkt ist in diesem Jahr der afrikanische Kontinent, ganz speziell Tansania. Aus diesem Land werden sehr große aus Ebenholz gefertigte Krippen gezeigt.
Um die in der Sonderausstellung zu platzieren, waren viele Hände vonnöten, denn manches Stück wiegt fast 250 Kilogramm. Wie gewohnt, werden in der Krippenausstellung wieder nur Exponate gezeigt, die noch nicht im Daetz-Centrum zu sehen waren. (Bildquelle: KabelJournal Chemnitzer Land/Flöha)
27.11.2014 16:00 (Sport / Medien / Kultur)
Neues Wandermagazin ab Dezember erhältlich 
(Sei) KASSEL: Eine neue Ausgabe des Magazins "Ferienwandern" erscheint Anfang Dezember und informiert über eine Fülle von Wanderwegen und Wanderregionen sowie Terminen für geführte Wanderungen. Zudem bietet es eine lange Liste wanderfreundlicher Unterkünfte an.
Neben den Wandertipps betrachtet der Deutsche Wanderverband (DWV) spannende Themen rund um das Wandern. Einen schnellen Überblick bringt der Wanderkalender. Die meisten der angebotenen Wanderungen werden von qualifizierte Wanderführern aus den Mitgliedsvereinen des Deutschen Wanderverbandes angeboten. Das garantiert Spannung, Geselligkeit und Spaß. Zu bekommen ist "Ferienwandern 2015" direkt beim Deutschen Wanderverband oder im Büchershop www.wanderbares-deutschland.de.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.wanderbares-deutschland.de
27.11.2014 15:00 (Sonstiges / Kultur)
Weihnachtsdrahsch in der Vorstadt 
(Sei) SCHWARZENBERG: Der "Weihnachtsdrahsch" in der Schwarzenberger Vorstadt findet am 29. und 30. November jeweils in der Zeit zwischen 14 und 20 Uhr statt. Aus diesem Anlass wird die Vorstadt ab Freitag (28.11.), 8 Uhr bis Montag (01.12.), 16 Uhr voll gesperrt. Am 28.11. erfolgt der Aufbau der Weihnachtsmarkthütten und der Bühne.
27.11.2014 14:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Adventskonzert im "Aktivist" 
(Sei) BAD SCHLEMA: Im Kulturhaus "Aktivist" Bad Schlema findet am 30. November, 15 Uhr ein Erzgebirgischer Hutzennachmittag statt. Das Programm wird durch die Heimatgruppe "De original Rascher vom Knochen" gestaltet. Gemeinsam mit der Bläsergruppe der neuapostolischen Kirche Aue verspricht man ein ansprechendes Weihnachtsprogramm, bei dem auch die Besucher zum Mitsingen aufgefordert sind. Für das leibliche Wohl ist mit Weihnachtsstollen, Kartoffelkuchen und Kaffee bestens gesorgt.
Eintrittskarten für die Veranstaltung sind in der Gaststätte "Zum Füllort" im Kulturhaus "Aktivist" unter der Telefonnummer 03771 290221 erhältlich. Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Weitere Termine im Aktivist
27.11.2014 11:00 (Kultur)
Goldsplitter auf Papier 
(Sei) ZWÖNITZ: Die Zwönitzer Künstlerin Antje Henkel präsentiert in der Papiermühle eine Ausstellung aus handgeschöpftem Papier. Passend zum Advent im Erzgebirge zeigt Henkel winterliche Stadtansichten mit Goldsplittern auf Papier. Die Ausstellung kann bis zum 1. Februar 2015, montags bis freitags, 9 bis 19 Uhr und sonntags, 14 bis 17 besichtigt werden. Voranmeldungen sind unter 03735 22045 möglich.
27.11.2014 10:00 (Kultur)
Lebenswerk eines Schnitzers wird ausgestellt 
(Sei) SCHWARZENBERG: Spannende Geschichten aus dem Leben im Erzgebirge hatte Harry Schmidt in Schnitzarbeiten einst dargestellt und in seinen Werkstatträumen ausgestellt. Für sein Lebenswerk wurde Schmidt 2001 als Ehrenbürger der Stadt Schwarzenberg ausgezeichnet. 2003 ist er verstorben und seitdem stand die Frage im Raum, was mit seinen Werken geschehen soll. Die Antwort auf die Frage wurde in diesem Jahr gefunden. Am 25. November unterzeichnete die Ostdeutsche Sparkassenstiftung, vertreten durch Patricia Werner, den Vertrag zum Ankauf der Sammlung Harry Schmidt für die Stadt Schwarzenberg. Damit geht ein großer Teil der Sammlung in das Museum auf Schloss Schwarzenberg. Ein Stück des Flairs der alten Ausstellung in den Werkstatträumen Schmidts wird über Filmausschnitte erhalten bleiben. Ab dem 6. Dezember ist die neue Dauerausstellung geöffnet. Gemeinsam mit der Ostdeutschen Sparkassenstiftung beteiligte sich auch die Erzgebirgssparkasse am Kauf der Sammlung. Für die Stadt ist es in dieser Form das erste gemeinsame Projekt. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)
 » M E D I A T H E K  |VideoLebenswerk eines Schnitzers wird ausgestellt  
27.11.2014 09:00 (Kultur)
Sterne im Erzgebirge 
(Sei) AUE: Seit dem 25. November kann man in den Stadtwerken Aue die alljährliche Ausstellung "Sterne im Erzgebirge" besichtigen. Ausgestellt sind neben traditionellen Weihnachtssternen auch selbstgebastelte Sterne von den Schülern der Albert-Schweitzer-Schule und Grundschule Affalter. Ebenfalls zu sehen sind Modelle geschichtsträchtiger Auer Gebäude und eine zwei Meter hohe Pyramide. Diese wurde vom Schnitzerverein "An der Linde" gefertigt und zeigt das Stadtbild Aues in der Weihnachtszeit. "Sterne im Erzgebirge" ist eine Gemeinschaftsausstellung der Stadtwerke, Stadtverwaltung und des Stadtmuseums Aue sowie des Schnitzvereins "An der Linde" und Foto Porst. Sie kann zu den Öffnungszeiten der Stadtwerke Aue GmbH bis zum 02. Februar 2015 angesehen werden. (Bildquelle: KJ/Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoSterne im Erzgebirge  
27.11.2014 08:00 (Sport / Medien / Sonstiges / Kultur)
Lego - nicht nur für Kleine was 
(Sei) ZWICKAU: Bereits zum 7. Mal findet der Regionalwettbewerb der FIRST® LEGO® League an der Westsächsischen Hochschule Zwickau statt. Das Motto lautet in diesem Jahr "FLL World ClassSM- Das Klassenzimmer der Zukunft". Etwa 75 Schüler aus der Region nehmen an dem Wettbewerb am 29. November teil. Die insgesamt zehn Teams, die aus Schülern im Alter von zehn bis 16 Jahren bestehen, präsentieren Ideen rund um das Lernen und dessen Zukunft in der digitalen Gesellschaft. Anschließend treten sie mit eigens konstruierten vollautomatischen LEGO®-Robotern im Robot-Game gegeneinander an. Sie haben 2:30 Minuten Zeit, so viele knifflige "Missionen" wie möglich zu lösen. "Das Ziel des international ausgetragenen Roboter-Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranzuführen", sagt Prof. Dr. Tobias Teich, Professor für Wirtschaftsinformatik, welcher den Regionalwettbewerb organisiert. Insgesamt beteiligen sich an den Wettbewerben weltweit rund 140.000 Schüler. (Bildquelle: WHZ)
26.11.2014 10:00 (Kultur)
Kulturhaus Aue öffnet wieder seine Türen 
(Sei) AUE: Nach einer fünfmonatigen Schließzeit findet am 29. November wieder das erste Konzert im Kulturhaus Aue statt. Der Blema-Chor "Gerhard Hirsch Aue" wird mit einem Weihnachtskonzert auf die Adventszeit einstimmen.
Grund der Schließzeit waren brandschutztechnischen Baumaßnahmen. So wurden in allen relevanten Bereichen unter anderem neue Brandschutztüren, Brandmelder und Notleuchten eingebaut. Auch die Lüftungstechnik wurde saniert. Sämtliche Arbeiten erfolgten auch unter denkmalschutzrechtlichen Gesichtspunkten. Bereits im Jahr 2011 begann man mit den baulichen Veränderungen. Damals wurde zudem die Bühnentechnik erneuert.
Insgesamt belaufen sich die Kosten der Komplettsanierung auf 2.470.000 Euro, inklusive Fördermittel des Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) und Investitionszuschüssen des Landkreises. Bei dem umfangreichen Bauprojekt ging es vorrangig nicht um eine Sanierung des Hauses an sich, sondern um die Umsetzung von Maßnahmen, die der Sicherheit der Besucher, der Künstler und der Mitarbeiter des Hauses dienen. (Bildquelle: KJ Archiv)
26.11.2014 07:00 (Medien / Kultur)
WWW-Wichtel präsentieren ihren Adventskalender 
(Sei) CHEMNITZ: Virtuelle Adventskalender steigen in ihrer Beliebtheit. Deswegen bietet in diesem Jahr die Technische Universität Chemnitz die nun schon 20. Ausgabe ihres Adventskalenders im Netz an. Dieser enthält viele Neuigkeiten, z.B. zu Bastelideen, Weihnachtsrezepten, Ausflugstipps und Musik. Auch zwei anspruchsvolle Rästelnüsse sind dabei.
Der Kalender steht schon auf der Webseite der TU Chemnitz online. Bisher versuchten schon 2.000 ungeduldige Fans, das erste Türchen zu öffnen. Doch das passiert wie bei jedem Adventskalender erst am 1. Dezember. Für die Neugierigen gibt es jedoch das "0. Fenster", welches zum 1. Advent mit einem Überblick über die Weihnachtsmärkte im Erzgebirge und einem besonderen Bastel-Mitmachangebot lockt.
Der Chemnitzer Uni-Adventskalender wurde von den ehrenamtlichen Uni-Wichteln Ursula Riedel, Rosita Pudlat, Frank Richter, Ralph Sontag, Ulrich Hertel, Jens Pönisch, Sascha Gruner, Mario Steinebach und ihre fleißigen Helfer erarbeitet. Dafür ist die Gruppe sogar im Erzgebirge herumgereist, um sich viele Ideen und Anregungen zu holen.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Zum virtuellen Adventskalender der TU Chemnitz
25.11.2014 17:00 (Sonstiges / Kultur)
Oldschool Mechanics Bockau ausgezeichnet 
(Sei) DÜSSELDORF: Der Bockauer Verein Oldschool Mechanics wurde in Düsseldorf mit dem Sonderpreis des DEICHMANN-Förderpreises für Integration ausgezeichnet. Zum zehnten Jubiläum des Förderpreises überreichte der Initiator, Heinrich Deichmann, dem Verein ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Der Oldschool Mechanics wurde 2006 von der damals 19-jährigen Mandy Paatsch und drei ehrenamtlichen Helfern gegründet. Aus einem maroden Kino bauten sie eine Werkstatt für perspektivlose Jugendliche, in welcher handwerkliche Fähigkeiten der jungen Erwachsenen gefördert werden. Dadurch ist der Einstieg in das Berufsleben sichtlich erleichtert. Ziel des Förderpreises ist es, Projekte, die sich in herausragender Weise für Integration engagieren, ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. (Bildquelle: P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Mehr zum DEICHMANN-Förderpreis
 » M E D I A T H E K  |VideoOldschool Mechanics Bockau ausgezeichnet  
25.11.2014 16:00 (Sonstiges / Kultur)
Probetage in der Oberschule 
(Sei) SCHNEEBERG: Zu einer festen Tradition sind die Probetage in der Oberschule Bergstadt Schneeberg geworden. Die vierten Klassen können dann in ihren baldigen neuen Schulalltag reinschnuppern und lernen wie die Großen.
Es ist schon etwas anders, nach jeder Stunde das Klassenzimmer wechseln zu müssen. Neue Fächer standen ebenfalls im Mittelpunkt. Da hieß es Physik, Biologie, WTH und Geografie zu absolvieren. Ganz raffiniert waren die "Kleinen", als sie ihrer Direktorin die interaktive Tafel aus dem Musikzimmer schenken wollten. (Bildquelle: Oberschule Bergstadt Schneeberg)
25.11.2014 13:00 (Kultur)
Adventsmarkt mit russischem Flair 
(Sei) KÖNIGSTEIN: Banja, Väterchen Frost und die schöne Wassilissa: Der beliebte Historisch-romantische Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein bekommt in diesem Jahr russisches Flair. Unter dem Titel "Königstein - ein Wintermärchen" lädt die Festung Königstein an den vier Adventswochenenden wieder zum stimmungsvollen Markt der Spiel- und Handwerksleute ein. In diesem Jahr stehen russische Weihnachtstraditionen im Mittelpunkt. Das Bühnenprogramm wartet mit russischen Märchen wie "Väterchen Frost" und "Die schöne Wassilissa" auf. Das Ensemble "Dawai, dawai!" spielt feurige russische Tänze. Und zum ersten Mal gibt es eine Banja, eine traditionelle russische Sauna mit Badehaus. Neu ist auch die "Flimmerstunde" von 16 bis 19 Uhr, bei der märchenhafte Scherenschnittfilme von Lotte Reiniger an die Fassade des Alten Zeughauses projiziert werden. Und in der Pulverkasematte ist der eindrucksvolle Zeitrafferfilm "Hunderttausendsternehotel" mit nächtlichen Landschaftsaufnahmen des Elbsandsteingebirges sehen.
"Königstein - ein Wintermärchen" findet seit 1995 statt und lockt jährlich etwa 35 000 Besucher in die Region. Geöffnet ist der Markt an allen vier Adventswochenenden jeweils sonnabends und sonntags von elf bis 19 Uhr. Ein Fixpunkt ist das Öffnen des mit 112 Metern längsten Adventskalenders Deutschlands. Der Eintritt für den Markt ist im regulären Festungseintrittspreis enthalten. Bei hohem Besucheraufkommen steht ein Ausweichparkplatz im Gewerbegebiet Leupoldishain, auf den eine neue Beschilderung hinweist, zur Verfügung. (Bildquelle: Sebastian Thiel)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Mehr Infos zu Festung Königstein
25.11.2014 12:00 (Kultur)
Jugendwort des Jahres 2014 
(SF/Sei) In diesem Jahr hat der Langenscheidt-Verlag kein Wort zum Jugendwort des Jahres gekürt, sondern einen Satz. "Läuft bei dir" setzte sich unter anderem gegen "Gönn Dir!" ("Viel Spaß") sowie "Hayvan" (Tier (trk.) spielt auf pos. oder neg. Eigenschaften von Tieren an (Muskelpaket, treuer Freund oder: triebgesteuert, ohne Denkvermögen) durch. Auch das Trendwort "Selfie" sowie "Senfautomat" ("Klugscheißer") standen zur Auswahl. "Babo" (Boss oder Anführer) war das Jugendwort des vergangenen Jahres. Jedes Jahr können Jugendliche Vorschläge über das Internet einreichen, die von einer Jury, die vom Langenscheidt-Verlag zusammengestellt wird, bewertet werden.
25.11.2014 08:00 (Kultur)
Große Erzgebirgische Bergparade in Chemnitz 
(SF/Sei) Zum 36. Mal wird die in Chemnitz alljährlich am Tag vor dem 1. Advent veranstaltete Große Erzgebirgische Bergparade am Samstag, 29. November ab 14 Uhr durch die Chemnitzer Innenstadt ziehen. Beteiligt an der Bergparade sind erstmals über 1.000 Teilnehmer: 633 Uniformträger, 360 Bergmusiker und 40 Bergsänger werden im stets eindrucksvollen Aufzug zu erleben. Bereits ab 13:30 Uhr gibt es ein Vorkonzert im Stadthallenpark mit der Hüttenkapelle Olbernhau-Grünthal und dem Chor des Steinkohlenbergbauvereins Zwickau. Start für die Bergparade ist wie gewohnt dann 14 Uhr am Theaterplatz, die Route führt über die Karl-Liebknecht-Straße, Richard-Tauber-Straße, Straße der Nationen und Brückenstraße zum Stadthallenpark. Hier findet 14:30 Uhr das Große Abschlusszeremoniell statt. Alle Informationen zum Chemnitzer Weihnachtsmarkt 2014 und zur Großen Erzgebirgischen Bergparade gibt es im Netz unter www.chemnitz.de/weihnachtsmarkt.
In der Stadthalle selbst finden unter dem Motto "Advent im Erzgebirge" traditionsgemäß am 1. Adventswochenende die 36. Tage der erzgebirgischen Folklore statt - das detaillierte Programm, das neben Musik-, Gesangs- Tanzdarbietungen sowie Schauführungen erzgebirgischer Kunsthandwerker auch viele Mitmachangebote parat hält, steht im Netz unter www.stadthalle-chemnitz.de
24.11.2014 16:00 (Sonstiges / Kultur)
Die Nacht der Märchen 
(TB/Sei) SCHNEEBERG: Bunt ging es am vergangenen Freitag im Pflegeheim Kursana in Schneeberg zu. Am 21. November wurde hier eine Märchennacht, speziell für Kinder, gefeiert. Angeln wie bei "Fischer und seiner Frau" oder fangen wie beim "Tapferen Schneiderlein", der Aufbau der Spiele stand immer in Verbindung mit einem Märchen. Wer Lust hatte, konnte auch Keramik bemalen, wie es in der Erzählung von König Drosselbart vorzufinden ist.
Doch nicht nur Spiele, sondern auch Vorlesungen konnten die Kids besuchen. Zu hören gab es unter anderem "Schneewittchen und die 7 Zwerge". Alle Räume wurden extra für die Spiele und Vorlesungen umdekoriert, um den Kindern die Märchen so real wie möglich zu vermitteln. (Bildquelle: KJ/Tom Badusche)
 » M E D I A T H E K  |VideoDie Nacht der Märchen  
24.11.2014 15:00 (Sonstiges / Kultur)
Shopping auf Schwarzenbergs Flaniermeile 
(Sei) SCHWARZENBERG: Endless Shopping war es zwar nicht ganz, doch kam es dem in Schwarzenberg schon fast nahe. Zum ersten langen Einkaufssamstag in Schwarzenberg hatten die Läden auf der Grünhainer Straße und Bahnhofsstraße bis in die Abendstunden geöffnet. Wer mit besonderen Attraktionen oder Neuheiten lockte, konnte sich über regen Betrieb freuen. So wie hier, im Schönheitssalon Päßler und Ficker. Neben neuen Trendfrisuren wurde auch etwas ganz Neues vorgestellt: die Massagemaschine Big Slimline. "Abnehmen und Entschlacken auf die sanfte Art" hieß es da und das zur Flaniermeile natürlich kostenlos. Manch andere Läden nutzten den Tag für erste weihnachtliche Dekorationen im Schaufenster. Raumausstatter Flemming lockte daher mit neuesten Dekoideen für das Weihnachtsfest. (Bildquelle: KJ/Christian Schenk)
 » M E D I A T H E K  |VideoShopping auf Schwarzenbergs Flaniermeile  
24.11.2014 13:00 (Kultur)
Weihnachtstour durch Sachsen 
(Sei) AUE: Auch in diesem Jahr startet der MDR-Sachsenspiegel eine Weihnachtstour quer durch Sachsen. In sieben Städten wird er dabei Halt machen und jeder Stadt eine Aufgabe übergeben. Diesmal nimmt auch Aue die Herausforderung an. Am 29. November wird zur Eröffnung des Raachermannelmarktes die Aufgabe verkündet, welche am 3. Dezember schließlich erfüllt werden muss. Im Gegenzug bringt der MDR-Sachsenspiegel die Kinder aus dem Hort in der Ernst-Bauch-Straße am 4. Adventswochenende zum Dresdner Weihnachtszirkus. Da der Hort noch in diesem Jahr in die Auer Dürerschule umzieht, soll so der Umzugsstress für die Kinder etwas gemildert werden.
24.11.2014 08:00 (Kultur)
Weihnachtsmarkt in Buchholz 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Seit 2009 können sich Buchholzer auf den "Buchholzer Weihnachtsmarkt" freuen. Auch in diesem Jahr lädt am 29. November buntes Weihnachtstreiben auf das Gelände zwischen Katharinenkirche und Feuerwehr ein. Bis zum Abend kann man sich an Buchholzer Waren, wie Faltsterne, Schmuckkästchen, Stollen und anderen schönen Dingen erfreuen. Für das leibliche Wohl ist in der Feuerwehr bestens gesorgt. Am Nachmittag bieten die "Buchholzer Waldzwerge" ein kleines Rahmenprogramm. Anschließend wird die Ortspyramide feierlich angeschoben. Sehenswert ist auch in diesem Jahr der "Buchholzer Krippenberg" in der Katharinenkirche. Das Kunstwerk zeigt eindrucksvoll die biblische Weihnachtsbotschaft in einer Buchholzer Stadtlandschaft. Neue Figuren finden ab diesem Jahr Platz auf dem Berg. Schöpfer ist der Königswalder Holzbildhauer Friedhelm Schelter. Er fertigte bereits mehrere Figuren sowie die Krippenszene der Bergmännischen Krippe in der Bergkirche St. Marien in Annaberg-Buchholz.
Seite 51 von 287  «23...48495051525354...285286»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.333
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
07.05. 80-90-Charts Party
20.05. 26. Orchestertreff
21.05. 26. Orchestertreff
22.05. 26. Orchestertreff
25.05. Tanztee
28.05. Jugendweihe
03.06. Festkonzert Bergkapelle
04.06. Jubiläumsausstellung
05.06. Jubiläumsausstellung
22.06. Tanztee

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2016 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang