WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
11.07.2015 11:00 (Kultur)
rockig-poppig-arzgebirgsch 
(MT) DEUTSCHNEUDORF: Anna und Tom Wagner, sowie Percee Hetzel sind "De Bernsteineln". Seit knapp drei Jahren sind die jungen Musiker im Alter zwischen 12 und 15 Jahren mit eigenen Songs in erzgebirgischer Mundart unterwegs.
Moderiert von Steffen Kindt haben sie jetzt im Huthaus des Fortuna-Bernstein Bergwerkes im Deutschneudorfer Ortsteil Deutschkatharinenberg ihre erste CD präsentiert (Bild). Mehr über das Trio unter: www.bernsteineln.de (Bildquelle: Steffen Kindt)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.bernsteineln.de
10.07.2015 13:00 (Kultur)
Überraschung für Schulklasse 
(MT) CHEMNITZ: Der 100.000ste Besucher des smac - Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz ist eine ganze Schulklasse. Die Klasse 9A des Gymnasiums Burgstädt besuchte mit ihrer Lehrerin Sylke Irmscher am Donnerstag (09.07.) das Museum im Rahmen eines Exkursionstages. Mit der 24-köpfigen Schülergruppe wurde die 100.000er Marke überschritten. An der Kasse im Foyer empfingen der stellvertretende Museumsdirektor Dr. Jens Beutmann und die Leiterin des Besucher-Services, Nancy Müller, die überraschte Lehrerin.
Jens Beutmann überreichte Frau Irmscher einen Blumenstrauß, einen Katalog zur aktuellen Sonderausstellung SALZ BERG WERK. Schatzkammer der Alpen sowie ein Familienticket für die Dauer- + Sonderausstellung. Um die Klasse nicht leer ausgehen zu lassen, erhielt jeder Schüler ein Familienticket für die Sonderausstellung.
Seit der Eröffnung des smac im Mai 2014 verhält sich die Besucherstatistik stabil: 45% sind erwachsene Individualbesucher, 35% sind Schüler bzw. Kinder und Jugendliche, 8% kommen im Gruppenverband, 7% sind Ermäßigungsberechtigte (z.B. Studierende, ALG-Empfänger) und 5% kaufen Familientickets.
Auch die Herkunft der Besucher hat sich prozentual eingependelt: 75% kommen aus Chemnitz und Umgebung, jeweils ca. 5% aus Zwickau, Dresden und Leipzig, jeweils ca. 2% aus den angrenzenden Bundesländern, fast 4% aus dem Rest der BRD und unter 1% aus dem Ausland.
10.07.2015 11:00 (Kultur)
Erzgebirgischer Folk-Rock in alter Kirche 
(MT) BEIERFELD: Der Kulturhistorische Förderverein Beierfeld lädt am Sonnabend (11.07.) zu einem heiteren Sommerabend in die Peter-Pauls-Kirche Beierfeld ein. Ab 19 Uhr erklingt Folk-Rock aus dem Erzgebirge, dargeboten von der Band Wind, Sand und Sterne. Die erzgebirgische Folkrockband wird eigene melodiöse Stücke mit originellen Mundarttexten vorstellen. Nicht zuletzt werden Songperlen ihrer musikalischen Vorlieben von Bob Dylan, Simon & Garfunkel, Bruce Springsteen u.a. den Reiz dieses Abends ausmachen.
Der Eintritt ist frei, Spenden zur Restauration der Inneneinrichtung der Peter-Pauls-Kirche sind erwünscht. (Bildquelle: Veranstalter)
10.07.2015 07:00 (Kultur)
Bleistiftzeichnungen im Herrenhaus 
(MT) SCHLETTAU: Bleistiftzeichnungen zeigt eine neue Ausstellung, die am 10. Juli, 18 Uhr im Herrenhaus von Schloss Schlettau eröffnet wird. Der Zeichner Thomas Bartels hat sie unter die Überschrift "Das Genie in mir - ein selbst entdecktes Talent" gestellt. Der 32-Jährige hat rund 250 Zeichnungen zum Thema Eisenbahn geschaffen, dazu noch unzählige Porträtzeichnungen. Thomas Bartels zeichnet täglich, oft mehr als 10 Stunden und das mittlerweile bereits über Jahre. (Bildquelle: Veranstalter)
09.07.2015 12:00 (Kultur)
Sommerfest PIAZZA in Annaberg 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz lädt am Sonnabend ab 17 Uhr das Sommerfest PIAZZA, das einzige mediterrane Fest im Erzgebirge, nach einjähriger Pause wieder ein. Die vergangenen Feste boten auf den Annaberger Markt eine Reise um das Mittelmeer nach Italien, Frankreich, Griechenland oder Spanien. 2013 machte die PIAZZA einen Abstecher in die Karibik und begeisterte mit heißen Rhythmen aus Kuba. In diesem Jahr gibt es kein Länderthema. Im Mittelpunkt steht das mediterrane Lebensgefühl. Mit Musik, Gesang, Kultur und kulinarischen Gaumenfreuden wird genau dieses Flair in die Annaberger Altstadt gebracht. (Bildquelle: KJ-Archiv)
09.07.2015 10:00 (Kultur)
Benefizkonzert in Lößnitz 
(MT) LÖSSNITZ: Eine Veranstaltung unter der Überschrift "Franz Liszt - Der vergessene Superstar" findet am Sonnabend, 19 Uhr auf dem Muhme-Campus in Lößnitz statt. Dr. Christine Wagner aus Lößnitz wird dabei einen Vortrag halten. Am Klavier ist Prof. Wolf-Günter Leidel aus Weimar zu erleben.
Der Eintritt zu diesem Benefizkonzert ist frei. Um eine Spende für den Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz wird gebeten. (Bildquelle: Veranstalter)
08.07.2015 14:00 (Sonstiges / Kultur)
Treffen junger Heimatfreunde 
(MT) GRUMBACH: Der Erzgebirgsverein hat auch 2015 ein Sommertreffen der Vereinsjugend organisiert, um den Nachwuchs für die Vereinsarbeit zu motivieren und zu begeistern. Für 25 Kinder und Jugendliche wurde es in der Jugendherberge Grumbach zu einem echten Erlebnis.
"Das Treffen ist auch eine Belohnung für all diejenigen, die an den Erzgebirgischen Jugendkulturtagen teilgenommen haben", sagte die 1. Bundesvorsitzende des Erzgebirgsvereines, Gabriele Lorenz (Bild) und freute sich: "Es ist toll, dass so viele Kinder und Jugendliche aus unseren Zweigvereinen wie Schwarzenberg, Schneeberg, Markersbach und Schönhaide dabei sind."
Auf dem Programm der siebten Veranstaltung dieser Art standen Kreativ-Angebote, Spiel, Spaß, Musik, Lagerfeuer und Wandern. Gottfried Lindner aus Geyer übte mit dem Vereinsnachwuchs das Schnitzen und Laubsägen. Am Ende entstanden kreative Blätter, welche die Teilnehmer voller Stolz zu Haus präsentieren konnten. Christine Bohous ist Schriftführerin beim Erzgebirgsverein und auch als Klöpplerin versiert. Sie klöppelte mit den Mädchen ein farbenfrohes Armband. Kleine Bäckermeister probierten sich währenddessen im Speisesaal der Jugendherberge mit Herbergsmutter Sabine Schuricht im Weizenhefebrot backen aus. (Bildquelle: KJ-Archiv)
08.07.2015 11:00 (Kultur)
Schwarzenberg holt Natur ins Rathaus 
(MT) SCHWARZENBERG: Erzgebirgische Naturfotografen stellen sich im Rathaus Schwarzenberg vor: bei der Eröffnung ihrer Ausstellung am 7. Juli persönlich, länger bleibend mit ihren Fotos.
Die Erzgebirgischen Naturfotografen ist ein Interessenkreis von etwa 20 Hobbyfotografen. Zehn von ihnen präsentieren im 1. Obergeschoss des Schwarzenberger Rathauses Naturfotos, die Flora, Fauna, Landschaften und Naturphänomene aus dem Erzgebirge wiedergeben. (Bildquelle: KJ/Philipp Templin)
07.07.2015 10:00 (Kultur)
Welterbe-Werbung in Bonn 
(SK) BONN/ERZGEBIRGE: Die montane Kulturlandschaft "Erzgebirge/Krusnohori" hat in der vergangenen Woche im World Conference Center in Bonn anlässlich der 39. Tagung des UNESCO-Welterbe-Komitees für ihren Antrag auf Aufnahme ins UNESCO-Welterbe geworben. Die Tagungsgäste erhielten bereits bei einem Workshop einen Überblick über grenzüberschreitende Welterbestätten und tauschten Erfahrungen aus. Einen Schwerpunkt bildete der Vortrag von Prof. Dr. Helmuth Albrecht. Der Wissenschaftler von der TU Bergakademie Freiberg stellte den Titelanwärter aus Sachsen vor.
Das Erzgebirgsensemble Aue unter der Leitung von Steffen Kindt trug mit seinen künstlerischen Darbietungen maßgeblich zum Gelingen dieser Präsentation bei und umrahmte auch am Abend im Bonner Kunstmuseum den Empfang des Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich. (Bildquelle: Erzgebirgsensemble Aue, Archiv)
07.07.2015 09:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Ideen für Königin der Instrumente 
(GN/MT) SCHLETTAU: Die Schlettauer St.-Ullrich-Kirche hat zur Zeit keine Orgel. Die Kreutzbach-Orgel wird seit Mai in einer Orgelwerkstatt generalüberholt. Da dafür noch Geld fehlt, sind Ideen gefragt. Zuletzt hatten Orgelförderverein und Kirchgemeinde zum Schlettauer Orgellauf eingeladen. Mitlaufen konnte jeder, ob jung oder alt, ob männlich oder weiblich.
Jeder Teilnehmer hatte sich im Vorfeld einen Sponsor gesucht, der mit einer Spende für die Orgel die Leistung des Läufers honoriert. 82 kleine und große Sportbegeisterte hat der Schlettauer Orgellauf vereinigt. Insgesamt wurden 500 Kilometer zurückgelegt
Für die Teilnehmer war der Lauf am 4. Juli extrem hart. Bei Temperaturen um die 38 Grad war jede Abkühlung willkommen und so wurde die aufgestellte Dusche beim Durchlauf dankend angenommen. Auf Grund der extremen Temperatur hatten die Veranstalter mit den Läufern ein Einsehen und begrenzten die Laufzeit auf 60 Minuten.
Was wäre ein Wettkampf ohne Siegerehrung. Beim 15-minütigen Kinderlauf wurden beachtliche Rundenzahlen erreicht. Bei den Mädchen konnte Viktoria Schmiedel mit den meisten Runden in Führung gehen. Sie lief 21 Runden um die Kirche und erhielt dafür eine Urkunde und eine original Pfeife der alten Orgel. Bei den Jungs lief Julius Schnedelbach in den 15 Minuten ganze 30 Runden um die St.-Ulrich-Kirche und bekam dafür ebenfalls eine Urkunde und eine Pfeife.
Noch im Juli steht nach dem Sport ein Benefizkonzert zu Gunsten der Orgel an. Am 26. Juli, 17 Uhr ist das "Chemnitzer Harfentrio" in der St. Ulrich-Kirche Schlettau mit einem Sommerkonzert zu erleben. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Orgel wird gebeten. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
 » M E D I A T H E K  |VideoIdeen für Königin der Instrumente  
07.07.2015 08:00 (Kultur)
Höhepunkt bei Kultursommer 
(MT) EIBENSTOCK: Im Auersberggebiet läuft der fünfte Kultursommer. Unter dieser Marke präsentieren Vereine und Kommunen aus dem Westerzgebirge ihre Sommer-Veranstaltungen. Nächster Höhepunkt im Sommer 2015 wird am 11. Juli die Eibenstocker Sommernacht mit dem Jubiläum 25 Jahre LEC GmbH. Erwartet werden Purple Schulz, Geier Sturzflug und Queen mania.
06.07.2015 17:00 (Sonstiges / Kultur)
Sommerfest am Lotterhof 
(GN) GEYER: Feierliche Stimmung in und am Lotterhof in Geyer: Der Förderverein Kulturmeile Geyer-Tannenberg hatte zum Sommerfest eingeladen. Es wurde mit Salutschüssen der Königlich Privilegierten Schützengilde Geyer eröffnet. Und dann ging es noch einen Knall lauter. Die Schützengilde Neudorf nahm mit ihren Kanonen Aufstellung und feuerte Salutschüsse über den Lotterhof ab.
Die Vereinsvorsitzende vom Förderverein Geyer-Tannenberg, Marlies Kurtzer, begrüßte die anwesenden Gäste auf das Herzlichste. Auch Hieronymus Lotter, verkörpert durch Alexander Stoll (Bild), richtete einige Worte an das Volk und bot Fundstücke seines in Restauration befindlichen Hofes zum Kaufe feil. Zur Unterhaltung der Gäste spielten die Blaskapelle Neudorf bekannte Melodien.
Im April 1998 erfolgte am Lotterhof in Geyer die erste restauratorische Besichtigung durch das Landesamt für Denkmalpflege in Sachsen. Seit 2003 wird nun eine Notsicherung des Gebäudes durchgeführt, um den historischen Kern des Gebäudes zu erhalten. Bei Sanierungsarbeiten wurden beeindruckende Deckenkonstruktionen freigelegt und gesichert.
Eine kleine Ausstellung zeigt Bilder vom Bauverlauf der letzten Jahre. In Vitrinen sind Gegenstände und Fundstücke des Lotterhofes zu sehen. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
 » M E D I A T H E K  |VideoSommerfest am Lotterhof  
06.07.2015 14:00 (Sonstiges / Kultur)
Kinderfest mit Hotzenplotz 
(MT) EHRENFRIEDERSDORF: Während in der Ferne Gewitter zu hören war, wurde auf der Naturbühne an den Greifensteinen am Sonntagnachmittag (05.07.) der Räuber Hotzenplotz aktiv. Die Vorstellung des Eduard-Winterstein-Theaters hatte noch ein angenehmes Nachspiel für die zumeist jungen Besucher. Die Erzgebirgssparkasse hatte zum KNAX-Kinderfest eingeladen. Der Räuber Hotzenplotz musste nachsitzen und schaute beim Kartoffelzielschießen betrübt aus seiner Wäsche (Bild). (Bildquelle: Michael Burkhardt)
02.07.2015 16:00 (Kultur)
Lößnitzer Salzfuhrwerk nähert sich Prag 
(DTPA/FM) ERZGEBIRGE: Das zum Lößnitzer Salzmarkt am 21. Juni gestartete Salzfuhrwerk hat mittlerweile auch die steilsten Wege Richtung Erzgebirgskamm gemeistert und ist auf geschichtsträchtigen Wegen und Straßen weiter Richtung Prag unterwegs. Am Samstag soll die Fuhre mit dem weißen Gold in der goldenen Stadt ankommen.
Auch an den Stationen unterwegs wurde das Gespann mit viel Interesse begrüßt. Manch Ratsherr ließ es sich nicht nehmen, spontan ein Fass Salz für seine Gemeinde auszuhandeln. "Großen Bahnhof" gab es auch in Kadan: Anlässlich der ersten schriftlichen Erwähnung der Eger vor 1210 Jahren hatte Aues Partnerstadt am 27. Juni ein Fest organisiert. Die Ankunft des historischen Salzfuhrwerkes direkt am Egerkai war einer der Höhepunkte, ehe heftiger Regen leider für ein abruptes Ende der Veranstaltung sorgte.
Den beiden Warmblütern sowie den Kutschern Helmut Roth und Christian Suhr bescherte das frühzeitige Ende etwas mehr Erholung vor dem nächsten Tagesmarsch im Egertal. Erholung, die Mensch und Tier sowie das begleitende Kamerateam sicherlich gut gebrauchen konnten. Denn seit Wochenbeginn ist Regen kein Thema mehr, vielmehr macht die zunehmende Hitze zu schaffen. Auch in der tschechischen Hauptstadt werden die Temperaturen bis Samstag auf extreme 35°C ansteigen. Das Gespann hat auf seiner Zickzacktour dann insgesamt etwa 300 Kilometer zurückgelegt.

Bildquelle: Mutschmann/Pudwil
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Infos zur Salzstraße:
 » M E D I A T H E K  |VideoLößnitzer Salzfuhrwerk nähert sich Prag  
02.07.2015 10:00 (Kultur)
Ehrendoktorwürde für Ingrid Mössinger 
(MT) CHEMNITZ: Die Generaldirektorin der Städtischen Kunstsammlungen Ingrid Mössinger erhält für ihre Verdienste um die Kunst und Kulturszene in Chemnitz die Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Chemnitz.
Mössinger, die aus Schwaben stammt, wirkt seit fast 20 Jahren in Chemnitz. Seit 2005 ist sie Generaldirektorin der Städtischen Kunstsammlungen mit Carlfriedrich Claus-Archiv, Museum Gunzenhauser, Schloßbergmuseum und Van de Velde-Museum in der Villa Esche. Sie studierte Kunstgeschichte, Archäologie, Ethnologie und Philosophie in Frankfurt am Main. Sie war Direktorin der Kunstmesse "Art Frankfurt" und organisierte den deutschen Auftritt bei der Biennale in Sydney. Unter ihrer Regie wurden in Chemnitz große Ausstellungen gezeigt, beispielsweise zu Munch, Kirchner, Cranach, "Picasso et les femmes" oder die Weltpremiere der Bob-Dylan-Werke. Sie holte die hochkarätige Sammlung Gunzenhauser ebenso nach Chemnitz wie die Sammlung Feininger und weitere Kollektionen.
Besondere Aufmerksamkeit in der Kunst- und Kulturszene erhielt die Verleihung des Titels "Museum des Jahres 2010", den die deutsche Sektion des internationalen Kunstkritikerverbandes an die Chemnitzer Kunstsammlungen vergab. Bereits 2006 wurde Mössinger vom Präsidenten der Republik Frankreich zum Ritter der Ehrenlegion ernannt, ein Jahr später folgte die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. 2010 wurde ihr in Anerkennung ihrer Verdienste das dänische Ritterkreuz des Dannebrogordens, der Sächsische Museumspreis und der Medien- und Kommunikationspreis "Heiße Kartoffel" verliehen. 2014 wurde sie mit dem Verdienstorden des Freistaates Sachsen geehrt.
01.07.2015 20:00 (Wirtschaft / Sport / Kultur)
Motorsport und Salzfuhrwerk in erzTV KOMPAKT 
(KJ) BEIERFELD: Neuigkeiten gibt es auch heute wieder in erzTV KOMPAKT zu sehen. Themen sind unter anderem: Weniger Arbeitslose im Juni; IDM-Pilot Max Neukirchner nach seinem Unfall; Historisches zu Papier und Pappe.
Stück für Stück haben die Fernsehmacher des KabelJournals ihre Arbeitsabläufe optimiert, sodass sie am 6. Juli erstmals auch im Fernsehprogramm von erzTV auf Sendung gehen können. Dann gilt: Wenn Sie immer gut über das Geschehen im Erzgebirge auf dem Laufenden bleiben möchten, dann schalten Sie uns zukünftig montags bis freitags ein. Die Nachrichten sehen Sie dann immer neu ab 20 Uhr.

Bild: Auch Bilder von der Reise eines historischen Salzfuhrwerkes, das in Lößnitz gestartet ist und sich auf dem Weg nach Prag befindet, sind in erzTV KOMPAKT zu sehen.
 » M E D I A T H E K  |VideoMotorsport und Salzfuhrwerk in erzTV KOMPAKT  
30.06.2015 20:00 (Wirtschaft / Politik / Sport / Sonstiges / Kultur)
erzTV Kompakt heute wieder neu 
(KJ) BEIERFELD: Ab 6. Juli können sich die Zuschauer im Programm des KabelJournals von Montag bis Freitag täglich auf eine neue Ausgabe der Nachrichtensendung erzTV KOMPAKT freuen. Beginn einer neuen Sendung ist täglich 20 Uhr. Bis zum Neustart am Tag danach wird diese dann zu jeder geraden vollen Stunde wiederholt. Am Wochenende heißt es dann: erz-TV - Woche.
Unter www.kabeljournal.de sind schon in der Zeit vom 29. Juni bis 1. Juli tägliche Sendungen zu sehen. Themen am Dienstag sind unter anderem: Versammlung der Hüpfburgen am Filzteich; Die neuen Arbeitsmarktdaten für das Erzgebirge; Andy Heinrich als ein Finalist bei ERZI-STAR.

Bild: Auch Kindergartenkinder, die beim Familiensporttag in Thalheim aktiv waren, sind heute zu sehen. (Quelle: KJ/Gerald Nötzel)
 » M E D I A T H E K  |VideoerzTV Kompakt heute wieder neu  
28.06.2015 12:00 (Kultur)
art-figura Junior 2015 
(MT) SCHWARZENBERG: Die Ausstellung zum 6. Schwarzenberger Kunstpreis art-figura wird ab 28. August im Stadtgebiet zu sehen sein. Es ist bereits zu einer Tradition geworden, dass im Vorfeld mit der art-figura Junior auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben wird, sich künstlerisch zu betätigen und in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden.
AKTIV - KREATIV - so lautet in diesem Jahr das Motto, unter welchem ein Grundbild zu Schwarzenberg mit der eigenen Fantasie weiter gezeichnet werden soll. Bewerbungsschluss ist der 10. Juli 2015, die Preisverleihung erfolgt zum Altstadt- und Edelweißfest.
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 12 Jahren (Kategorie A) und 13 bis 18 Jahren (Kategorie B), die in Schwarzenberg wohnen oder eine Schwarzenberger Schule besuchen. Pro Kategorie werden drei Preise in Höhe von 200, 150 und 100 Euro sowie Sachpreise vergeben.
28.06.2015 11:00 (Kultur)
Hotzenplotz erstmals im Naturtheater 
(SvS) SCHWARZENBERG: Nach der einzigartigen Inszenierung "Schwarzenberg" von Stefan Heym am 9. Mai im Lokschuppen Schwarzenberg gastiert das Eduard-von-Winterstein- Theater am 1. Juli wieder in Schwarzenberg.
Die Geschichte, die alle Kinder kennen sollten: Kasperl und Seppel schenken der Großmutter eine Kaffeemühle zum Geburtstag, die beim Kaffeemahlen Musik macht. Großmutter ist glücklich. Doch als sie allein vor ihrem Haus in der Sonne sitzt und schon mal Kaffee für den Geburtstagskaffee mahlt, taucht plötzlich der gerissene Räuber Hotzenplotz auf und stiehlt ihr die Kaffeemühle! Die Polizei nimmt sofort die Ermittlungen auf. Doch Kasperl und Seppel sind misstrauisch, ob der dicke Wachtmeister Alois Dimpfelmoser den gefährlichen Hotzenplotz wirklich fangen kann. Sie alarmieren ihre Freunde und eine aufregende Verfolgungsjagd beginnt.
Otfried Preußlers spannende Geschichte ist als Musical für Kinder im Naturtheater Schwarzenberg zu erleben.
28.06.2015 09:00 (Kultur)
Literaturpreis Kammweg verliehen 
(SK) SCHLETTAU: Bereits zum 12. Mal wurde auf Schloss Schlettau der Literaturpreis Kammweg des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen für bereits veröffentlichte Werke verliehen. Nach Auskunft des Vorsitzenden der fünfköpfigen Jury, Ralph Grüneberger, kristallisierten sich aufgrund der Bandbreite der Einsendungen drei Genres für die Preisvergabe heraus: Romane und Erzählungen, Sachbücher sowie Stadt- und Landschaftsführer.
In der Kategorie Romane und Erzählungen wurde der Literaturpreis an die Berliner Autorin Saskia Fischer (l.) für ihr Debüt "Ostergewitter" vergeben. Sie gewann bereits 2010 den 2. Literaturförderpreis "Kammweg" für Kurzgeschichten.
Der Literaturpreis in der Kategorie Sachbücher ging an den in Annaberg geborenen Autor Bernd Lahl (2.v.l.) für seine Biografie "Babara Uthmann: Ihr Leben, Ihre Stadt und Ihre Zeit".
In der Kategorie Stadt- und Landschaftsführer teilten sich den Preis: der in Dresden geborene Reisejournalist Jan Hübler (r.) für den Reiseführer "Erzgebirge - Waldesrausch und Silberglanz: Von Altenberg bis Zwickau" sowie die beiden Freiberger Autoren Frank Hommel und Eva-Maria Hommel (geborene Simon) für ihren Wanderführer "Den Wolken ganz nah: Unterwegs auf dem neuen Kammweg Erzgebirge-Vogtland". (Bildquelle: Michael Burkhardt)
Seite 51 von 310  «23...48495051525354...308309»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.315
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
07.01. Neujahrskonzerz
14.01. Hangover-Party
21.01. Mundarttheater
22.01. Mundarttheater
25.01. Tanztee
28.01. Schulranzentag
29.01. Heidelbachtal-Musikanten
05.02. Märchenaufführung
12.02. Multivisions-Show
22.02. Tanztee

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2017 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang