WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
BEHÖRDENWEGWEISER
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
25.09.2013 09:00 (Kultur)
Geschichten bei Kerzenschein 
(MT) AUE: Wer neugierig auf wundersame Geschichten ist, oder vielleicht sogar schon selber welche verfasst hat, der ist in Aue am Freitag (27.09.) um 19 Uhr im Atelier "Die Zwei" in der Bergfreiheit 2, gleich neben dem Stadtmuseum, bei Elena Hazel und Peter Kurt Schwindt ganz herzlich zu einer Lesung bei Kerzenschein willkommen.
Peter Kurt Schwindt liest an diesem Abend Texte mit wunderlichem Inhalt, die teilweise selbst von ihm verfasst wurden oder die er beim Stöbern bei anderen Autoren gefunden hat. Jeder, der selbst schreibt oder auch Geschichten dieser Art kennt, ist herzlich eingeladen, diese ebenfalls an diesem Abend vorzutragen.
25.09.2013 08:00 (Kultur)
Theaterferien in der Baldauf Villa 
(JeR) MARIENBERG: Jungen und Mädchen wird vom 28. Oktober bis 1. November 2013 in der Baldauf Villa Marienberg (Bild) wieder die Gelegenheit gegeben, Bühnenluft zu schnuppern und endlich wieder einmal richtig "THEATER" zu machen. Eine Anmeldung zur Teilnahme an den Theaterferien ist erforderlich. Vormittags von 9 bis 12 Uhr und nachmittags von 13 bis 16 Uhr finden Kurse statt.
Resultat der Arbeit und der Proben wird das Märchen "Kalif Storch", welches am 2. November 2013 Premiere hat. (Bildquelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Baldauf Villa Marienberg
25.09.2013 07:00 (Kultur)
Zschopauerin stellt im Erzhammer aus 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: "FASZINATION FARBE" heißt die neue Ausstellung im Musikzimmer des Kulturzentrums Erzhammer. Dahinter verbirgt sich Malerei und Grafik von Brigitte Wetzel.
Brigitte Wetzel wurde 1968 als junge Frau Mitglied im Mal-und Zeichenzirkel des Motorradwerkes Zschopau. Sie blieb ihrem Hobby treu geblieben. Inzwischen ist sie Vereinsvorsitzende des Zschopauer Malzirkels.
Die Ausstellung mit ihren Werken im Erzhammer ist bis 24. November zu sehen. (Bildquelle: KJ/Tom Badusche)
 » M E D I A T H E K  |VideoZschopauerin stellt im Erzhammer aus  
24.09.2013 06:00 (Kultur)
Vanessa Louise Winkler ist der ERZISTAR 
(MT) AUE: Vanessa Louise Winkler aus Drebach/Grießbach ist der ERZISTAR 2013. Bei den zahlreichen Live-Veranstaltungen der letzten Monatekonnte sie am meisten bei Jury & Publikum überzeugen. Auf die Gewinnerin wartet damit eine Woche Ostsee-Urlaub und natürlich die Produktion inkl. Veröffentlichung ihres ersten eigenen Songs.
Auf den weiteren Plätzen folgen: Michelle Schenk aus Breitenbrunn (Preis: ein Jahr Kostenlos-Strom), Yves Flade aus Zschopau (ein Wellness-Wochenende), Gordon Reuter aus Drebach und Cynthia Grote aus Zwönitz. (Bildquelle: Veranstalter)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: ERZISTAR
22.09.2013 17:00 (Kultur)
Gebrüder Grimm in der Stadtbibliothek 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz stößt man derzeit auf die Gebrüder Grimm. Passend zum 200. Jahrestag der ersten Veröffentlichung der Kinder- und Hausmärchen ist bis zum 19. Oktober die Ausstellung "Alte Märchen - neu illustriert" zu sehen. Gezeigt werden Illustrationen des Comic-Zeichners Klaus Häring, die er ganz speziell zu Märchen der Brüder Grimm gefertigt hat.
Die Illustrationen sind Leihgaben des Grimm-Museums im hessischen Steinau. Dort lebte die Familie Grimm von 1791 bis 1796.
Parallel zur Ausstellung bietet die Stadtbibliothek ihren Nutzern eine bunte Vielfalt von Märchenbüchern an. (Bildquelle: KJ/Tom Badusche)
 » M E D I A T H E K  |VideoGebrüder Grimm in der Stadtbibliothek  
22.09.2013 16:00 (Kultur)
Buchsommer-Abschlussparty 
(MT) SCHWARZENBERG: Der Buchsommer Sachsen 2013 endete zeitgleich mit den Sommerferien. 97 Schüler zwischen 10 und 17 Jahren nutzten das Angebot der Stadtbibliothek Schwarzenberg und lasen in den Ferien jede Menge Bücher. Die rund 150 extra angeschafften Titel wurden insgesamt über 500 mal entliehen. Die gelesenen Bücher wurden in Leselogbüchern erfasst, wer mindestens drei Bücher gelesen und abgestempelt hat, bekommt nun zur Belohnung ein Zertifikat.
Am 27. September sind alle Schwarzenberger Teilnehmer des Buchsommers 2013 zur Abschlussparty eingeladen. Nach der Übergabe der Zertifikate und der Krönung des Lesekönigs rockt die Schülerband der Jenaplanschule die Bibliothek. Los geht es um 17:30 Uhr. Ende gegen 19 Uhr. Um Voranmeldung wird gebeten, Tel. 03774 23031. (Bildquelle: Stadtverwaltung Schwarzenberg)
22.09.2013 15:00 (Kultur)
Theaterstück "Der Drache" 
(JeR) DITTMANNSDORF: Märchenhaft, ernst, lustig und tiefgründig - so wird das Theaterstück "Der Drache" beschrieben, das anlässlich des 14. Theaterherbstes von der Laienspielgruppe Dittmannsdorf/Witzschdorf aufgeführt wird. Das Stück handelt von einer Stadt, die von einem Drachen regiert wird, welcher jeden Monat einen hohen Tribut von den Bewohnern und jährlich eine Jungfrau als Opfergabe verlangt. Dieses Willkürregime mit seiner zweifelhaften Ordnung stellt ein junger Fremder, von Beruf Held, in Frage. Verpackt in ein modernes Märchen, wird in Wahrheit ein brisantes, zeitkritisches Stück, das das Diktatursystem an den Pranger stellt, geliefert. "Der Drache" im Jahr 2013 gelesen, bedeutet eine Hinterfragung unserer westlichen Gesellschaft: Ist nicht auch unser System mörderisch? Wissen wir nicht um den Preis, den andere zahlen? Wer sich diesen und anderen gesellschaftskritischen Fragen auf spielerische Weise nähern will, kann dies bei den Aufführungen von "Der Drache" in der Turnhalle Dittmannsdorf tun.
Folgende Aufführungstermine sind in der Turnhalle Dittmannsdorf geplant: Am 28.09., 19:30 Uhr, am 29.09., 16:30 Uhr, am 03.10., 16:30 Uhr, am 04.10., 19:30 Uhr, am 05.10., 19.30 Uhr sowie am 06.10., 16:30 Uhr.
Kartenvorbestellungen bei Familie Merbeth unter: 03725 83407. (Bildquelle: Veranstalter)
22.09.2013 14:00 (Kultur)
Ehemalige Tatortkommissare lesen vor 
(JMP) MARIENBERG: Am 27. September findet in der Baldauf Villa in Marienberg eine Vorlesung statt. Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler, die sieben Jahre lang und in 50 Folgen für den MDR ermittelt haben, lesen ab 20 Uhr aus ihrem Buch "Herbert & Herbert. Mit Dir möchte ich nicht verheiratet sein" vor. In diesem Buch hat der Publizist und Kolumnist Andreas Kurtz Erinnerungen und Gedanken der beiden über Freundschaft, Fernseh-Kommissare und das Leben zusammengetragen.
Karten erhalten Sie in der Baldauf Villa in Marienberg per E-Mail unter info@baldauf-villa.de oder unter Telefon:03735 22045.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Weitere Veranstaltungen in der Baldauf Villa
22.09.2013 09:00 (Kultur)
Erzgebirgsensemble Aue wird 50 
(MT) AUE: Mit einem großen Galaprogramm begeht das Erzgebirgsensemble Aue sein 50-jähriges Bestehen. Die Veranstaltung mit vielen ehemaligen Ensemblemitgliedern, Gefährten und Freunden findet am 12. Oktober, 15 Uhr im Kulturhaus Aue statt.
Die für die ursprünglich im Juni geplante Veranstaltung bereits verkauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Restkarten sind über das Kulturhaus Aue unter dem Ruf 03771 23761 erhältlich.

Bild: Mitglieder des Erzgebirgsensembles bei einem Auftritt in Prag. (Quelle: KJ-Archiv/Mario Totzauer)
21.09.2013 14:00 (Kultur)
Drachenboote schicken Filzteich in Winterpause 
(FM) SCHNEEBERG: Über 2000 Besucher pilgerten zum 7. Silberstrom-Drachenbootrennen der Stadtwerke Schneeberg an den Filzteich. Dazu kamen knapp 500 Aktive in 22 Teams, die um den Sieg paddelten.
Bereits in den Vorläufen trennte sich die Spreu vom Weizen. Das lag an Erfahrung - und Anspruch des jeweiligen Teams. "Wir haben mittlerweile sogar Profis dabei, die ein Trainingslager mitmachen, und man erkennt schon, dass da Gleichmaß und Organisation dahinter steckt", sah auch Gunar Friedrich vom Veranstalter Stadtwerke Schneeberg eine erneute sportliche Weiterentwicklung. "Was dem Rennen zunehmend höhere Qualität verleiht, weil es für die Zuschauer schön ist, wenn so richtig knackige Mannschaften den Filzteich durchpflügen und große Bugwellen erzeugen."
Die "Incognitos" aus Schwarzenberg gehörten zweifellos dazu. Das Wasserwerke-Team zeigte im Finale, dass sich das Üben gelohnt hat. Trotzdem machte sich bei den "Oranjes" (Bild, mit "Vikie" Gunar Friedrich) Unruhe vor der Siegerehrung breit. Im Finale betrugen die Abstände im Ziel nur noch Zentimeter. Die Jury musste das Zielfoto konsultieren, hielt das Ergebnis jedoch bis zuletzt geheim.
Als der Drachenboot-Vize 2013 verlesen wurde, brach bei den Siegern bereits Jubel aus. Denn damit war klar: "The Winner is - Incognito". Auf gut deutsch "Der Sieger ist - unerkannt". Das dürfte nun ein ganzes Stück schwieriger geworden sein...
Nach dem gelungenen Saisonausklang zieht ein bisschen Ruhe ein am See. Doch dank der Stadtwerke Schneeberg wird hinter den Kulissen bereits fleißig am Event-Plan 2014 gewerkelt...
21.09.2013 11:00 (Wirtschaft / Kultur)
Facebook-Fotowettbewerb - Platz 3 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: "Der Untergang", "Abendstimmung im Erzgebirge" und "Zwischen Himmel und Hölle" - das sind die Sieger des großen erzgebirgischen Fotowettbewerbs, den das Regionalmanagement Erzgebirge in den vergangenen drei Monaten über Facebook initiiert hatte. Marleen Enzmann aus Ansprung landete mit ihrem Foto "Zwischen Himmel und Hölle" auf Platz drei. Bei der Anzahl der Gewitter in diesem Sommer ist es nicht verwunderlich, dass auch dieses Motiv ein Unwetter, in diesem Fall über Ansprung, zeigt. Für die zweifache Mutter ist die Fotografie dabei seit drei Jahren zur großen Leidenschaft geworden. "Am liebsten fotografiere ich im Makrobereich. Natur- und Pflanzenaufnahmen, die Wetter- und Landschaftsfotografie haben mich aber ebenso in ihren Bann gezogen", so Marleen Enzmann. (Bildquelle: Regionalmanagement Erzgebirge/Marleen Enzmann)
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: Facebook-Fotowettbewerb - Platz 1
Facebook-Fotowettbewerb - Platz 2
21.09.2013 10:30 (Wirtschaft / Kultur)
Facebook-Fotowettbewerb - Platz 2 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: "Der Untergang", "Abendstimmung im Erzgebirge" und "Zwischen Himmel und Hölle" - das sind die Sieger des großen erzgebirgischen Fotowettbewerbs, den das Regionalmanagement Erzgebirge in den vergangenen drei Monaten über Facebook initiiert hatte. Thomas Melzer aus Großolbersdorf konnte sich lange Zeit Hoffnung auf die Pole-Position machen. Mit 153 Stimmen wurde er aber noch abgefangen. Für den Hobbyfotografen und Inhaber des Motorradshops Enduro4you.de in Großolbersdorf kein Beinbruch: "Wenn man bedenkt, dass ich vor einem halben Jahr noch dachte, der Begriff ,Spiegelreflex' ist eine Parade von Martin Männel, kann ich auch ganz gut mit Platz zwei leben." Sein Motiv "Abendstimmung im Erzgebirge" entstand übrigens auf dem "Besenberg" zwischen Großolbersdorf und Scharfenstein. (Bildquelle: Regionalmanagement Erzgebirge/Thomas Melzer)
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: Facebook-Fotowettbewerb - Platz 1
21.09.2013 10:00 (Wirtschaft / Kultur)
Facebook-Fotowettbewerb - Platz 1 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: "Der Untergang", "Abendstimmung im Erzgebirge" und "Zwischen Himmel und Hölle" - das sind die Sieger des großen erzgebirgischen Fotowettbewerbs, den das Regionalmanagement Erzgebirge in den vergangenen drei Monaten über Facebook initiiert hatte.
Lange Zeit war offen, welches Foto am Ende die meisten Klicks auf sich vereinen würde. Erst in den letzten Stunden der Bewertungsphase setzte sich das Motiv "Der Untergang" von Susann Krebs aus Zöblitz durch. Insgesamt 171 Stimmen reichten ihr, um den 1. Platz zu erreichen.
Insgesamt 107 eingereichte Bilder zeigen eine rege Beteiligung der Hobby-Fotografen. In den vergangenen 16 Tagen konnten alle Facebook-Nutzer bewerten, welche Bilder ihnen am besten gefallen. Dabei wurden fast 900 Stimmen abgegeben. Beeindruckend ist ebenfalls, dass für jedes Bild mindestens einmal abgestimmt wurde. (Bildquelle: Regionalmanagement Erzgebirge/Susann Krebs)
21.09.2013 09:00 (Kultur)
Bergbühne meldet: Neue Veilchen eingetroffen! 
(MT) EIBENSTOCK: An der Bergbühne Eibenstock gibt es neue Thalia-Veilchen. Mara-Chere, Bianka und Henrike wollen ihr Talent beweisen und vielleicht schon bald die Bretter, die die Welt bedeuten, erobern. Vorerst muss aber geübt und geprobt werden. Helfen wird ihnen dabei die Spielleiterin Nina Groschupf aus Scheibenberg. Die junge Scheibenbergerin ist neu an der Bergbühne und absolviert zur Zeit ein Praktikum in Eibenstock.
Aller paar Jahre wird es Zeit, eine neue Gruppe der Jüngsten zu gründen. Die bisherigen Veilchen sind zu Talia-Speed geworden und die Speedis sind jetzt die Thalianer - also die Großen.

Bild: Nina Groschupf fühlt sich wohl an der Bergbühne und die Arbeit mit Kindern macht sichtlich Spaß. (Quelle: Bergbühne/Uta Christ)
21.09.2013 08:00 (Kultur)
Einblicke in die Welt der alten Kelten 
(MT) AUE: Das Stadtmuseum Aue gewährt in seiner neuen Sonderausstellung Einblicke in die Welt der Kelten. "Die Kelten - Eine europäische Stammeskultur der Antike" knüpft an Ausstellungen in den vergangenen Jahren an, wo über das alte Ägypten, das antike Griechenland sowie über Römer und Germanen vor dem Hintergrund der Varusschlacht informiert wurde.
In der aktuellen Schau erhalten die Besucher einen Einblick in die Geschichte und die Lebensweise der heute noch von so manchem Geheimnis umgebenen Kultur der Kelten. Mit Unterstützung durch das Landesamt für Archäologie Sachsen und das Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringen kann eine große Anzahl überwiegend originaler archäologischer Objekte der Hallstatt- und Latènekultur gezeigt werden. (Bildquelle: KJ/Tom Badusche)
 » M E D I A T H E K  |VideoEinblicke in die Welt der alten Kelten  
20.09.2013 17:00 (Kultur)
Olsenbande beendet Sommerpause 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Nach dem grandiosen Erfolg der Premiere im April 2013 und drei ebenfalls ausverkauften Vorstellungen in der vergangenen Spielzeit treibt die Olsenbande nun endlich wieder in Annaberg-Buchholz ihr Unwesen: Erstmals in der neuen Spielzeit sind die Ganoven am 21. Septembe, ab 19:30 Uhr im Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz auf ihren Beutezügen unterwegs.
In der Theaterfassung von Peter Dehler, welche unter Verwendung von 13 Olsenbandenfilmen von Erik Balling und Henning Bahs entstand, erkennen die Fans des dänischen Gaunertrios sicher genau, welche Filmszenen in dieses Stück Eingang gefunden haben.
Als Egon Olsen steht Udo Prucha auf der Bühne, seine beiden Komplizen Benny und Kjeld spielen Sven Zinkan und Nenad ´anić. Die unverwüstliche Yvonne wird von Gisa Kümmerling dargestellt.
Weitere Vorstellungen sind am 22. September, 19 Uhr, am 29. September, 19 Uhr, am 7. Oktober, 19:30 Uhr und am 23. Oktober, 19.30 Uhr.
Karten zu Preisen zwischen 11 Euro und 15 Euro sind in der Vorverkaufsstelle des Eduard-von-Winterstein-Theaters, Buchholzer Straße 65 (Tel.: 03733 1407-131) oder an der Abendkasse erhältlich. (Bildquelle: Winterstein-Theater)
20.09.2013 10:00 (Kultur)
Wismut-Werke in Chemnitz zu sehen 
(SF) CHEMNITZ: In Chemnitz ist eine umfangreiche Ausstellung zur DDR-Kulturgeschichte eröffnet worden. Unter dem Titel Schicht im Schacht werden in der Neuen Sächsischen Galerie im Tietz etwa 120 Werke aus der Kunstsammlung des früheren Bergbauunternehmens Wismut präsentiert. Diese umfasst rund 4.000 Werke von 450 Künstlern und ist damit die umfangreichste eines DDR-Unternehmens.
Die Neue Sächsische Galerie will mit ihrer Auswahl weitgehend unbekannter Werke die ganze Bandbreite der Kunstsammlung der Wismut zeigen, die sich nicht nur auf den Bergbau beschränkt.
Die Ausstellung soll eine Debatte zu Entstehung und Zukunft der Kunstsammlung, sowie deren künstlerischen Wert anregen. Bis zum 12. Januar kann sich jeder Besucher der Neuen Sächsischen Galerie ein eigenes Urteil bilden. (Bildquelle: Sachsen Fernsehen)
20.09.2013 09:30 (Kultur)
Aufmerksamkeit für Literatur geweckt 
(MT) CROTTENDORF: Am Tag, als die Zeitungen vom Tod Marcel Reich-Ranitzkis berichteten, wartete eine Literaturstunde der besonderen Art auf Schüler der Neuen Mittelschule Crottendorf. In der Gemeindebibliothek war aber nicht der verstorbene Literaturkritiker das Thema, sondern das Shakespeare-Stück "Romeo und Julia".
Doch der Vergleich zu Reich-Ranitzki drängte sich auf: Denn wie der es verstand, die Deutschen für Literatur zu begeistern, zogen Silke Führich und Reinhard O. Schuchart (Bild) mit ihrer szenischen Lesung die zu Beginn nicht immer unbedingt aufmerksamen Jugendlichen mehr und mehr in ihren Bann und in den historischen Stoff des Dramas hinein.
Die Veranstaltung wurde über "Kilian - Kinder- und Jugendliteratur anders" organisiert, einem Projekt des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband und des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Dabei führen Künstler bzw. Theatergruppen insgesamt 40 Veranstaltungen durch.
Marcel Reich-Ranitzki ist tot, die Literatur stirbt nicht. Vielleicht nehmen Sie mal wieder ein Buch in die Hand, eine Bibliothek gibt es auch in ihrer Nähe - die in Crottendorf seit 130 Jahren. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
20.09.2013 09:00 (Kultur)
"On Tour" mit "Moment mal!" 
(KJ) BEIERFELD: "On Tour" mit dem Magazin "Moment mal! Kultur im Erzgebirge": Heute startet die September-Ausgabe - und das mit der Tour dürfen Sie wörtlich nehmen. Bei der 3. Erzgebirgischen LiederTour (Bild) im Preßnitztal fiel das Einsteigen in die gleichnamige Museumsbahn im Gegensatz zum Aussteigen besonders schwer. "Schuld" waren die Musik-Stationen entlang der Strecke. "Moment mal!" berichtet über das kulturelle Sommerspektakel der Extraklasse, das als Schnapsidee am Rande einer Preisverleihung entstand. Das Magazin beschäftigt sich aber auch mit dem Technischen Museum Papiermühle Zwönitz, dem Mauersberger-Museum Mauersberg und dem Museum Schloss Schwarzenberg. Alle drei Häuser waren im Sommer 2013 Ort besonderer Events von der Lesung bis hin zu Jubiläumsausstellungen.
Die kulturelle Reise durch den Erzgebirgskreis startet heute im Programm des KabelJournals. Die genauen Sendezeiten sind 01, 03, 05, 07, 13, 15, 17, 19, 21 und 23 Uhr. (Bildquelle: MEF)
19.09.2013 16:00 (Politik / Kultur)
Chemniter: Stadträte billigen Theater-Konzept 
(SF) CHEMNITZ: Der Chemnitzer Stadtrat hat am Mittwoch (19.09.) mit großer Mehrheit für das neue Entwicklungskonzept für die Städtischen Theater gestimmt. Das Papier vom neuen Generalintendanten Christoph Dittrich sieht vor, das alle fünf Sparten erhalten bleiben. Der Zuschuss der Stadt Chemnitz soll um rund 1 Million Euro auf 26 Millionen Euro anwachsen, um steigende Kosten zu decken.
Allerdings sollen Stellen in den Theaterwerkstätten und der Technik nach dem altersbedingten Ausscheiden nicht mehr neu besetzt werden. Zudem sollen die Eintrittspreise teilweise steigen.
Gravierend werden von vielen Kritikern des Konzepts die Einsparungen bei der Robert-Schumann-Philharmonie empfunden. Hier soll die Anzahl der Stellen von derzeit 99 auf 86 reduziert werden.
Da aus arbeitsrechtlichen Gründen niemand entlassen werden kann, müssten die Musiker ab kommendem Jahr voraussichtlich in Teilzeit beschäftigt werden.
Gegen diese Pläne protestierte die Philharmonie mit einem Mahnkonzert vor dem Stadtverordnetensaal.
Noch ist allerdings mit der Verabschiedung des Theater-Konzepts nichts endgültig entschieden. Die Maßnahmen müssen erst in den Verhandlungen um einen neuen Haustarifvertrag durchgesetzt werden. Scheitern diese allerdings, kommen die Städtischen Theater um betriebsbedingte Kündigungen wohl nicht herum. (Bildquelle: Sachsen Fernsehen)
Seite 51 von 234  «erste<23...48495051525354...232233>letzte»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.359
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
02.11. Herolder Blasmusikanten
07.11. Dramatischer Verein
08.11. Dramatischer Verein
09.11. Dramatischer Verein
14.11. Dramatischer Verein
15.11. Dramatischer Verein
16.11. Dramatischer Verein
18.11. Dramatischer Verein
23.11. Modellbaubörse
24.11. Tanztee
28.11. Weihnachtskonzert
29.11. Weihnachtskonzert

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
Unternehmen des Monats:
IHV Thum - Immobilien, Haus-
und Wohnungsverwaltung, Versicherungsmakler » weiter
© 2008 - 2014 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang