WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
01.01.2014 14:00 (Kultur)
Richard Strauss zum 150. 
(MT) DRESDEN: Richard Strauss - einer der ersten Stardirigenten im heutigen Sinne und großer Komponist der Romantik war eng mit Dresden verbunden. Allein neun seiner 15 Opern wurden in der Semperoper (Bild) uraufgeführt. Entsprechend groß begeht das Haus den 150. Geburtstag des Komponisten: Die Premiere von "Elektra" in einer Inszenierung von Barbara Frey eröffnet am 19. Januar das Festjahr.
Nach der Uraufführung in Weimar 1894 wurde Strauss' Opernerstling "Guntram" nur noch selten gespielt. Am 23. Februar feiert die erste musikdramatische Strauss-Komposition nun konzertant Premiere in der Semperoper. Weitere Aufführungen unter der musikalischen Leitung von Omer Meir Wellber finden am 28. Februar und am 2. März statt. Zudem ehrt eine Reihe von Wiederaufnahmen Richard Strauss in seinem Jubiläumsjahr. (Bildquelle: Semperoper Dresden/Erwin Döring)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Sächsische Staatsoper Dresden
01.01.2014 08:00 (Kultur)
Berühmte Orgel wird 300 
(MT) FREIBERG: 44 Register, 2.674 Pfeifen, 300 Jahre: Die berühmteste Orgel der Welt feiert 2014 runden Geburtstag. 1714 hatte Gottfried Silbermann das Instrument im Dom zu Freiberg fertiggestellt. Als seine erste große Orgel gilt sie bis heute als sein bedeutendstes Instrument und die Mutter aller Silbermann-Orgeln. Doch nicht nur sie prägte die besondere Verbindung Silbermanns mit der sächsischen Bergbaustadt: Die Werkstatt des Baumeisters am Freiberger Schloßplatz war sein Lebensmittelpunkt. Hier schuf er neben 45 Orgeln gemeinsam mit seinen Mitarbeitern auch mehr als 200 besaitete Tasteninstrumente.
Alle seine Instrumente tragen mit ihrer beeindruckenden Gesamtkonstruktion, bautechnischen Details und der eindrucksvollen Klarheit des Klanges die Faszination Silbermann in die Welt und prägen seit Jahrhunderten die Musikkultur in vielen Kirchen Mitteldeutschlands.
Freiberg feiert 2014 Silbermann und seine Instrumente. Unzählige Veranstaltungen laden dazu ein, die Große Domorgel mit ihren vielfältigen Facetten kennen zu lernen. Bei hochkarätigen Konzerten mit Organisten aus aller Welt, dem Grand Prix d'ECHO und Angeboten speziell für Familien und Kinder können Besucher die Königin der Instrumente hautnah erleben und neu entdecken.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Silbermann 2014
31.12.2013 16:00 (Kultur)
Krippelkiefern verabschieden sich von der Bühne 
(FM) BAD SCHLEMA: Der Theatersaal im Kulturhaus "Aktivist" war ausverkauft. "Nachfrage zwecklos" stand lapidar an der Eingangstür. Ca. 450 Gäste durften das wahrscheinlich letzte Konzert der Krippelkiefern am 25. Dezember miterleben. Dreimal so viele hätten es gerne getan...
"Is Feierobnd, is Tochwark is vollbracht", mit dieser Liedzeile Anton Günthers verabschiedete sich die wohl umstrittenste erzgebirgische Band auf ihrer Homepage. "Nach einer ganzen Reihe von Jahren, in denen wir erfolgreich gemeinsam arbeiten, musizieren, singen, streiten, leiden und lachen durften, sind wir nun am Ziel einer wichtigen Etappe unseres künstlerischen Lebens angelangt. Von jetzt ab wird es für jeden einzelnen unter uns heißen, seinen eigenen Weg zu gehen. Die Weichen sind gestellt und Frust und Trauer wären verfehlt, da unsere Entscheidung keine Folge unüberlegten Streites, sondern einstimmiger Beschluss und logische Konsequenz einer bandeninternen Zustands-Diagnose ist. Wir sehen für die Zukunft kein gemeinsames Reiseziel mehr, das es anzusteuern gilt. Da wir schon immer den größten Wert darauf legten, als "ehrliche" Bande zu gelten, für die es keine faulen Kompromisse geben darf, wollen wir also in Frieden voneinander scheiden."
Das Ende bedeute aber auch immer einen neuen Anfang. In zukünftigen Projekte werde man sich gemeinsam oder auch als Einzelkämpfer sicherlich wiedersehen. Zu neuen Projekten wollten sich die Krippelkiefern beim Abschiedskonzert aber noch nicht äußern. (Bildquelle: KJ-Archiv)
 » M E D I A T H E K  |VideoKrippelkiefern verabschieden sich von der Bühne  
29.12.2013 12:00 (Kultur)
Classic-metal Night 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Alte Brauerei Annaberg lässt es am Montag (30.12., 21 Uhr) richtig krachen. Anstelle einer Silvesterparty gibt's den Tag vorher klassischen Heavy Metal im Dreierpack.
Bevor es für das dritte Album ins Studio geht, rocken Alphatiger (Bild) mit ihrem "Maiden-Sound" die Brauerei. Im November erschien vorab eine Single, die live mit Sicherheit präsentiert wird. Und das Erzgebirge hat eine neue angesagte "Gothic- Metal- Band" namens Ebony Wall. Nach einigen Festivalauftritten sind sie mit Sängerin Nina nun endlich auch live in Annaberg. (Bildquelle: Veranstalter)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Alte Brauerei Annaberg
29.12.2013 11:00 (Sonstiges / Kultur)
Teddys und da Vincis Maschinen 
(MT) MEISSEN: Im Winter wartet das Meißner Stadtmuseum gleich mit zwei Ausstellungshöhepunkten auf. Eine illustre Schar witziger Teddys tummelt sich noch bis 19. Januar im Museum. Die Bären der Dresdner Designerin Brigitte Sprenger begeistern mit ihren niedlichen Gesichtchen, handgearbeiteter Kleidung und besonderen "Frisuren". Neben den plüschigen Stars bietet die Ausstellung eine weitere Attraktion für Spielzeugfreunde: Puppengeschirr aus Porzellan und Keramik in allen Formen, Farben und Stilen.
Ab 4. Februar bis 27. April versetzt dann die Ausstellung "Leonardo da Vincis Maschinen" die Besucher ins Staunen. Sie lässt die Visionen des Universalgenies auf beeindruckende Weise lebendig werden. Maschinen und Maschinenelemente, aus der Feder des Meisters, werden in Form von Großmodellen aus Holz gezeigt. Der Clou: Der überwiegende Teil der Modelle darf angefasst und ausprobiert werden.
29.12.2013 10:00 (Kultur)
JAWLENSKY neu gesehen 
(MT) CHEMNITZ: Unter den zahllosen Aufsehen erregenden Werken des 20. Jahrhunderts, die die Kunstsammlungen Chemnitz im Museum Gunzenhauser beherbergen, findet sich auch das weltweit drittgrößte Konvolut von Werken des russischen Expressionisten und Mitglieds der Künstlergemeinschaft "Blauer Reiter", Alexej von Jawlensky. In einer Sonderausstellung werden bis 27. April 2014 alle 75 Werke des Konvoluts erstmals vollständig präsentiert und in einem umfangreichen Katalog publiziert.
Zu guter Letzt bereichern für den Zeitraum der Sonderausstellung mehrere Werke Jawlenskys die Sammlung des Museums: Nach über 90 Jahren kehren Werke als Leihgaben in die Stadt zurück, die bei einer ersten Jawlensky-Schau 1923 in Chemnitz gezeigt werden konnten.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: http://www.kunstsammlungen-chemnitz.de
27.12.2013 17:00 (Kultur)
Weihnachtsoper 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz hat sich für die Besucher des Annaberger Weihnachtsmarktes in diesem Jahr ein besonderes kulturelles Angebot einfallen lassen: Im Dezember stand Gian-Carlo Menottis weltweit bekannte einstündige Weihnachtsoper "Amahl and the Night Visitors" in der Regie von Birgit Eckenweber speziell für Besucher, die einen kurzen Abstecher vom Vorweihnachtstrubel ins Theater zu schätzen wissen, auf dem Spielplan.
Unter der musikalischen Leitung von Dieter Klug wurde die Geschichte vom armen Hirtenjungen Amahl und den Heiligen Drei Königen, die auf dem Weg zur Krippe nach Bethlehem sind, mit großem Erfolg gespielt.
Die Idee von Theaterintendant Ingolf Huhn ging auf: Rund 2.000 Besucher haben im Dezember Menottis Oper im Theater in Annaberg-Buchholz gesehen.
AMAHL UND DIE HEILIGEN DREI KÖNIGE steht in dieser Spielzeit noch am Samstag (28.12., 19:30 Uhr) auf dem Spielplan des Eduard-von-Winterstein-Theaters in Annaberg-Buchholz.

Bild: Therese Fauser (Amahl), Bettina Corthy-Hildebrandt (Mutter) (Quelle: Theater/Dirk Rückschloß/bur Werbeagentur)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Winterstein-Theater
27.12.2013 12:00 (Kultur)
Alte Brauerei: Coppelius- Nacht 2013 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Zur Coppelius-Nacht 2013 lädt die Alte Brauerei in Annaberg-Buchholz am Sonnabend (28.12., 21 Uhr) ein.
Die Zeitungsjungen rufen es durch die Gassen, an der Litfaßsäule drängt sich der Pöbel, die Grammophone der Musikliebhaber laufen heiß und die Telegraphen funken es über den gesamten Kontinent: Coppelius (Bild) haben schon wieder ein neues Album! Das Vierte in nur 200 Jahren! Ja und es heißt "Extrablatt". Ein Abend mit Coppelius wird ungehörig! Die lange Liste abgebrannter Opernhäuser und Musiktheater spricht für sich. Berge von Rosen - empörte Ehemänner, ohnmächtige Damen - gekränkte Kavaliere, errötende Musikkritikerinnen - eifersüchtige Liebhaber. Und das alles seit 12 Jahren in der schönen Weihnachtszeit.
Im Vorprogramm spielt die Symphonic Metal Band Molllust aus Leipzig. (Bildquelle: Veranstalter)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Alte Brauerei Annaberg
27.12.2013 07:00 (Medien / Kultur)
Wir blicken zurück - Kultur im Jahr 2013 (2) 
(JED) ERZGEBIRGE: Im Februar veranstaltet die Erzgebirgische Philharmonie Aue den bereits 3. Philharmonikerball. Das Motto "Venezianische Nacht" lädt zum Maskenball in traumhafter Kulisse ein.
Im März wird in Annaberg-Buchholz das neue Kinderliederbuch "Hier sei mir drham" vorgestellt. Mit zeitgemäßen Liedern und Texten soll es Kinder und Familien zum Singen und Musizieren in erzgebirgischer Mundart einladen.
Annaberg-Buchholz hat sich zum 5. Europäischen Töpferfest im August 2013 in einen riesigen Töpfermarkt verwandelt. Rund 80 Töpfer und Keramiker aus zahlreichen Ländern Europas präsentieren rund um die Altstadtterrasse ihre Kunst.
Für den größten Umzug des Erzgebirges sorgte man im August 2013 in Neudorf. Hier zog das Neudorfer Suppenmuseum samt Löffel, Terrine und Suppentopf ins alte Rathaus um. Zur Eröffnung kamen zahlreiche Gäste und bewunderten die neu arrangierte Schau.

Der große "ERZ-TV - Jahresrückblick" läuft vom 27. Dezember bis 2. Januar täglich zu jeder ungeraden vollen Stunde - außer 9 und 11 Uhr - im Programm des KabelJournals.
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: "ERZ-TV - Jahresrückblick 2013"
Wir blicken zurück - Kultur im Jahr 2013 (1)
26.12.2013 15:00 (Kultur)
Weihnachtslieder-Wunschsingen 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Sonntag (29.12.) lädt die Landeskirchliche Gemeinschaft Buchholz im Vereinshaus Bethanien an der Fröbelstraße 10 zum Weihnachtlieder-Wunschsingen ein. In gemütlicher Runde haben sangesfreudige Besucher die Chance, ihre Liederwünsche zu äußern und gemeinsam singen zu lassen.
"Wir wollen die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr nutzen, um an die musikalischen Traditionen unserer Region zu erinnern", so die Veranstalter.
Beginn ist 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.
26.12.2013 09:00 (Kultur)
glühWEIN:LESEabend 
(Sei) MARIENBERG: Marienberg liest am 29. Dezember um 19:00 Uhr. Die Lesung findet im exotischen Wintergarten der Baldauf Villa statt. Besucher können sich auf einen gemütlichen Abend mit Musik, guter Literatur und nicht zu letzt einen Glühwein freuen. Das etwas andere Kulturzentrum im eleganten Jugendstil war einst ein Landhaus des Knopffabrikanten Theobald Baldauf, welches 1912 errichtet wurde. Heute bietet die Villa eine bunte Mischung aus Ausstellungen, Messen und Konzerten oder eben Leseabenden. Wer sich an dem glühWEIN:LESEabend beteiligen möchte, kann sich unter info@baldauf-villa.de oder 03735 / 661783 anmelden. (Bildquelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Zur Baldauf Villa
26.12.2013 07:00 (Medien / Kultur)
Wir blicken zurück - Kultur im Jahr 2013 (1) 
(KJ) ERZGEBIRGE: In Thermalbad Wiesenbad stellt Dieter Klug seine Bilder in der Naturparkgalerie aus. Der Künstler aus Recklinghausen pixelt seine Bilder. Das heißt, ein Bild besteht aus bis zu drei Millionen handgemalter Farbpunkte. Da es den Pointillismus, also Punktierstil, schon gibt, nennt er seine Malweise Pixelismus.
Im März feiert das Vokalensemble "HarmoNovus" im Auer Kulturhaus seinen 10. Geburtstag. Das Quartett aus Schwarzenberg hat sich seit einem Spaßauftritt vor zehn Jahren der Musik der 20er und 30er Jahre verschrieben.
Im Mai krönte der Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde die 21. Schwarzenberger Eisenbahntage mit einer Premiere. An der Fahrt des "Mutzbratenexpress" von Schwarzenberg nach Annaberg-Buchholz Süd beteiligten sich 230 Gäste.
Bei der 5. Schneeberger Gitarrennacht im Mai sorgte der Johanngeorgenstädter Musiker Vicente Patiz für eine Premiere. Er überzeugte nicht nur mit seiner Musik, sondern stellte den Konzertbesuchern sein neues Instrument, die 42-saitige "Tierra" vor.
Die Erzgebirgsweihnacht mit dem Erzgebirgsensemble hat auch in dieser Adventszeit wieder fast 4.000 Zuschauer verzaubert. Mit einer Mischung aus emotional geladenen und witzig aufbereiteten Inszenierungen, sorgte das Ensemble für Weihnachtstimmung und einige Überraschungen. So überzeugte das neue Bühnenbild mit einem beeindruckenden Schwibbogen.
Für Emotionen sorgte vor allem Steffen Kindt. Auch der Ensembleleiter trug mit seinem ersten Auftritt nach seiner schweren Krankheit dazu bei, dass die Erzgebirgsweihnacht auch 2013 wieder zu einem Höhepunkt in der Weihnachtszeit wurde.

Bild: Im September lud die Heimatstube Bernsbach zum Feiern ein. Das Heimatmuseum beging mit zahlreichen Gästen seinen 10. Geburtstag. (Bildquelle: KJ-Archiv)
 » M E D I A T H E K  |VideoWir blicken zurück - Kultur im Jahr 2013 (1)  
26.12.2013 06:00 (Medien / Kultur)
Bestsellerautor zeigt KabelJournal-Nachricht 
(MT) BEIERFELD/SCHWARZENBERG: Bestsellerautor Andreas Eschbach zeigt auf seiner Homepage (www.andreaseschbach.de)eine Fernsehnachricht, die das KabelJournal von einer Lesung in Schwarzenberg gemacht hat. Dazu schreibt der Schriftsteller in der Rubrik "Aktuelles": "Ich kam bis ins Erzgebirge, dort aber nicht in das Kino, wo alles stattfinden sollte - jede Tür, die ich fand, war verschlossen. Zum Glück lief ich zwei Lesungsbesuchern über den Weg, die den richtigen Eingang kannten, sodass folgendes Video entstehen konnte."
Zu Eschbachs wichtigsten Büchern gehören Das Jesus Video, Eine Billion Dollar, Der Nobelpreis oder Ausgebrannt.

Bild: Andreas Eschbach am 15. Oktober 2013 bei der Lesung in Schwarzenberg. (Quelle: KJ/Tom Badusche)
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: Eschbach mit neuem Buch im Erzgebirge
Andreas Eschbach liest in Schwarzenberg
weitere Info’s: Andreas Eschbach
25.12.2013 14:00 (Kultur)
Weihnachtsreggae 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Weihnachtsreggae mit Offbeat Foundation (Bild) und Illbilly Hitec ist am Donnerstag (26.12., 21 Uhr) in der Alten Brauerei in Annaberg-Buchholz angesagt.
Der Yellow Umbrella Sänger Mr. Mild Ericson ist mit neuer Band nach langer Zeit zurück auf der Bühne. Die Offbeatfoundation vereint acht Musiker und drei Backgroundsängerinnen zu einer hochmusikalisch-dynamischen Rootsreggae/Ska-Formation, die kein Tanzbein in Ruhe lässt. Dazu erschien das Debütalbum "1st".
Illbilly Hitec feat. Longfingah hingegen ist eine seit 2008 existierende Band, die sehr gekonnt Reggae, Dub, Electronic & Hiphop mixt und damit im Moment ganz Europa musikalisch unsicher macht. Die Wahlberliner gastieren mit ihrem 2013er Debütalbum "Reggaetronics" erstmals im Erzgebirge. (Bildquelle: Veranstalter)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Alte Brauerei Annaberg
24.12.2013 07:30 (Kultur)
Nachwuchsförderpreis Literatur im Erzgebirge 
(MT) MARIENBERG: Auf die Ausschreibung zum Nachwuchsförderpreis Literatur im Erzgebirge 2014 haben sich 39 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 21 Jahren gewagt, Texte einzureichen. Besonders freut die Veranstalter in der Baldauf Villa Marienberg (Bild), dass auch Texte in erzgebirgischer Mundart eingereicht wurden. Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen, so aus Eibenstock, Großrückerswalde, Zschorlau, Aue, Flöha, Schlettau, Oederan, Lengefeld, Annaberg-Buchholz, Chemnitz, Döbeln, Marienberg, Crottendorf, Pobershau, Reifland, Stollberg, Lößnitz, Gehringswalde, Leisnig, Thum, Jahnsbach, Falkenau, Freiberg, Gahlenz, Tannenberg, Schwarzenberg, Hartha, Langenau und Zschopau.
Die Jurymitglieder Dr. Sylvia Eggert (Autorin, Germanistin und Kreativitätspädagogin); Prof. Gotthard B. Schicker (Autor, Journalist); Silke Lötzsch (Deutschlehrerin); Matthias Degen (Autor und Journalist); Johanna Niedergesäß (Autorin); Petra Schubert (Autorin) haben in den nächsten Wochen die Aufgabe, die eingereichten Texte zu lesen. Im Februar 2014 wird dann in einer gemeinsamen Beratung die Auswertung stattfinden.
Zur Auszeichnungsveranstaltung am 9. März 2014 um 15 Uhr in der Baldauf Villa in Marienberg wird die Bekanntgabe und Ehrung der Preisträger erfolgen. (Bildquelle: KJ-Archiv)
23.12.2013 12:00 (Kultur)
Schließtage Museen in Annaberg-Buchholz 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In der Tourist-Information Annaberg-Buchholz und in der Manufaktur der Träume gelten während der Feiertage veränderte Öffnungszeiten. Am 24. und 31. Dezember ist von 10 bis 14 Uhr, am 1. Januar von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Der Frohnauer Hammer öffnet am 24. und 31. Dezember von 10 bis 14:30 Uhr und ist am 25. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Am 24. Dezember ist nur das Hammerwerk zu besichtigen.
Das Erzgebirgsmuseum ist am 24. und am 31. Dezember geschlossen. Ansonsten gelten in der Tourist-Information und in den städtischen Museen die gewohnten Öffnungszeiten. (Bildquelle: KJ-Archiv)
23.12.2013 09:00 (Kultur)
Prosit Neujahr in Leipzig 
(MT) LEIPZIG: Mit einem musikalischen Feuerwerk wird das Jahr 2013 in der Oper Leipzig verabschiedet. Eine bunte Mischung aus Tanz, Opernarien, Duetten und konzertanter Musik erklingt unter der Leitung des Hausherren Prof. Ulf Schirmer bei der Silvester-Gala am 31. Dezember. Durch den Abend führt der Kabarettist Chin Meyer.
Beim Neujahrswunschkonzert in der Musikalischen Komödie am 4. Januar übernehmen die Konzertbesucher selbst die musikalische Leitung und stellen das Abendprogramm aus dem Repertoire des Hauses zusammen.
Das Abschlusskonzert des Leipziger Operettenworkshops junger Dirigenten hat inzwischen Kultstatus erreicht. Am 5. Januar vergibt die Oper Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrates den 7. "Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten". Die Workshop-Teilnehmer dirigieren ein unter Leitung von Ehrendirigent Roland Seiffarth erarbeitetes Programm mit Ausschnitten aus den schönsten und bekanntesten Operetten. Eine Jury entscheidet über die Vergabe des Operettenpreises. Darüber hinaus wird das Leipziger Publikum erneut seinen ganz persönlichen Lieblingsnachwuchsdirigenten der Operette von morgen küren. Das Dirigentenforum ist ein Projekt des Deutschen Musikrates, welches talentierte, hoffnungsvolle Nachwuchsdirigenten fördert. In mehr als 20 Veranstaltungen pro Jahr bietet es seinen Stipendiaten die Möglichkeit, mit bedeutenden Berufsorchestern und erfahrenen Dirigenten zusammen zu arbeiten.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Gewandhaus zu Leipzig
22.12.2013 17:00 (Kultur)
Publikumsliebling Aschenbrödel 
(MT) MORITZBURG: Seit Ausstellungsbeginn am 16. November 2013 besuchten bis zum 20. Dezember (30 Ausstellungstage) fast 40.000 Menschen die Ausstellung »3 Haselnüsse für Aschenbrödel« auf Schloss Moritzburg. Diese Zahl übertrifft die kühnsten Erwartungen der Ausstellungsmacher und auch die Besuchszahlen im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres 2012 lagen mehr als fünf Prozent unter den diesjährigen Zahlen.
In diesem Jahr widmet sich die Ausstellung mit einigen neuen Exponaten und Installationen dem »Mythos Aschenbrödel« aber auch dem vierzigsten Premierenjubiläum.
Am kommenden Montag, 23. Dezember ist die Ausstellung zusätzlich geöffnet (regulär Mo. geschlossen); ebenso am 24. und 31. Dezember (vormittags). Hier die  Öffnungszeiten im Überblick:
Für die kommenden Ferien und Feiertage wird (insbesondere vormittags) der Kauf eines Zeitfenstertickets empfohlen (erhältlich unter www.eventim.de und an fast allen bekannten Vorverkaufsstellen).
Weitere Informationen, auch zum begleitenden Kinderprogramm, unter: www.schloss-moritzburg.de (Bildquelle: www.schloesserland-sachsen.de)
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: "Aschenbrödel" - MDR zeigt Show und Doku
weitere Info’s: www.schloss-moritzburg.de
22.12.2013 15:00 (Kultur)
Junge Klöpplerinnen stellen aus 
(MT) KLAFFENBACH/AUE: Die Nachwuchsklöpplerinnen der Volkskunstschule des Erzgebirgskreises haben beim 17. Kinder-Klöppelwettbewerb im Wasserschloss Klaffenbach zahlreiche Preise eingeheimst. Nathalie Lutz aus der Klöppelschule Schwarzenberg konnte sich sogar über den Podestplatz ganz oben freuen: sie klöppelte sich mit ihrem "Versunkenen Schatz" zum Sieg in ihrer Altersklasse der Sieben- bis Zehnjährigen.
Insgesamt hatte die Volkskunstschule zum diesjährigen Thema "Wunder unter Wasser" acht Einzel- und zwei Gruppenarbeiten eingereicht. Damit war fast ein Viertel der knapp 40 zum Kinder-Klöppelwettbewerb eingesandten Arbeiten auf einem Klöppelständer der Volkskunstschule des Erzgebirgskreises entstanden. Sechs Beiträge kamen aus Belgien, zwei aus Russland. Insgesamt nahmen 84 Kinder im Alter zwischen sieben und 18 Jahren an dem Wettstreit im Wasserschloss Klaffenbach teil. Zum Thema "Wunder unter Wasser" hatten sie allein oder in der Gruppe fantasievolle Gebilde aus den Meerestiefen geklöppelt. Vergeben wurden Sach- und Geldpreise.
Die Ausstellung mit den wässrigen Wunderwerken ist noch bis Mitte Januar im Wasserschloss Klaffenbach zu sehen.

Bild: "Versunkener Schatz" (Quelle: kul(T)our-Betrieb)
22.12.2013 14:00 (Kultur)
Museum geöffnet 
(MT) SCHNEEBERG: Am 24. und 31. Dezember ist das Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg für die Besucher von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Ansonsten gelten die regulären Öffnungszeiten des Museums: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.
Seite 51 von 246  «erste<23...48495051525354...244245>letzte»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.345
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
11.03. Lederwarenverkauf
12.03. Lederwarenverkauf
15.03. Musicalaufführung
18.03. Tanztee
20.03. "Jugend musiziert"
21.03. "Jugend musiziert"
22.03. "Jugend musiziert"
27.03. "Jugend musiziert"
28.03. "Jugend musiziert"
29.03. "Jugend musiziert"
04.04. Ostertanz
10.04. Konzert "The Firebirds"
18.04. Bläserphilharmonie
22.04. Tanztee
24.04. Frühstückstreffen
26.04. Baby- u. Kleinkindbörse

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
Unternehmen des Monats:
Melzer & Co GmbH - Kommunal- und Landtechnik, Landmaschinen, Stahlbau » weiter
© 2008 - 2015 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang