WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
28.09.2014 17:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
Spielzeugdorf erhält Unterrichtungstafel 
(Sei) SEIFFEN: Eine neue touristische Unterrichtungstafel ist seit dem 23. September auf der A4 zu sehen. Diese verweist auf das traditionsreiche erzgebirgische Spielzeugdorf Seiffen (Bild). Der Kurort Seiffen ist eine zentrale Produktions- und Verkaufsstätte von Holzspielwaren und wird deshalb als "Spielzeugdorf" bezeichnet. Über 140 Handwerksbetriebe und Volkskunsthersteller haben sich zur Genossenschaft der Drechsler, Bildhauer, Holz- und Spielwarenhersteller zusammengeschlossen. Die touristischen Unterrichtungstafeln auf den Autobahnen sind begehrt. In den vergangenen vier Jahren wurden in Sachsen insgesamt 160 neue Tafeln genehmigt. (Bildquelle: SMWA)
28.09.2014 14:00 (Sonstiges / Kultur)
Leitformel zum Erfolg 
(Sei) LICHTENWALDE: "Weniger ist mehr" wird man derzeit in der Galerie Angewandte Kunst Schneeberg der Westsächsischen Hochschule Zwickau denken, wenn man sich die Semester- und Bachelorarbeiten der Kunstakademiker anschaut. Im Bereich der Gestaltung ist es besonders der Architekt Ludwig Mies van der Rohe, der mit dieser Erkenntnis in Verbindung gebracht wird. Sein Wahlspruch wurde Leitlinie für viele Designer und auch an der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg entstehen seit vielen Jahren gestalterische Arbeiten durchaus in diesem Sinne. Die aktuellen Ausstellungsstücke zeichnen sich vor allem durch ihre elementaren Charaktere, logische Formen oder durch ihre verblüffende Einfachheit bei gleichzeitiger Raffinesse aus. Mit "Weniger ist mehr" haben diese Stücke durchaus gute Chancen in unserer reiz überfluteten Welt wahrgenommen zu werden.
Eine kleine Zugabe zur Ausstellung gibt es im Gewölbekeller der Galerie. Hier werden metallene Teekannen aus England und Deutschland gezeigt, die bereits als Klassiker guter Gestaltung gelten. "Das Auge trinkt mit" lautet folgerichtig der Titel dieser kleinen Exposition, mit Leihgaben aus einer privaten Sammlung.
(Bildquelle: WHZ/Galerie AKS )
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Angewandte Kunst Schneeberg
27.09.2014 17:00 (Sonstiges / Kultur)
Denkmalpflege nicht leicht gemacht 
(Sei) WEIPERT: Zur Erinnerung an Kriegsopfer, große Persönlichkeiten oder besonders wohltätiger Menschen sind in fast jeder Stadt Denk- und Grabmäler zu finden. Die meisten stehen so schon hunderte Jahre lang und sind mit der Zeit in die Jahre gekommen. Damit sie nicht vollkommen zerfallen und damit auch die in Ehren gehaltenen Menschen nicht in Vergessenheit geraten, engagieren sich oftmals ehrenamtliche Helfer für deren Restauration und Instandhaltung.
So hat der Verein "Denkmalpflege Weipert" schon viele Denkmäler erneuert, wie zum Beispiel die Günthers Ruh oder den Hubertusfelsen in tschechischen Vejprty. Nun hat der Verein ein neues Projekt in Angriff genommen. Der Gedenkstein "Dr. Illner" stand seit seiner Setzung im Jahr 1925 vor der Schule Weipert. Bis heute hat sich jedoch niemand groß um dessen Pflege gekümmert, so dass er von der Natur fast vollständig eingenommen wurde.
Das Andenken ist dem früheren Stadtarzt Franz Illner gewidmet. 1855 geboren, wurde Illner 1887 Stadtarzt von Weipert. Seine Berufung als Passion ansehend, behandelte er viele arme Menschen unentgeltlich und bezahlte teils die Medikamente selbst. In der Stadt war er deswegen sehr beliebt und hoch angesehen. Am 29. Juni 1924 verstarb der "Arzt der Armen". Kurz vorher setzte er selbst seine Todesanzeige in die "Neue Weiperter Zeitung". In dieser schrieb er: "Ich setze hiermit eine werte Bewohnerschaft von Weipert, Bärenstein und Umgebung in Kenntnis, daß ich auf die Ausübung der ärztlichen Praxis gänzlich verzichte, da ich mich zum Sterben lege. (...) Mein Körper wird nicht verbrannt; wärs des Schöpfers Wille, würde er dies in idealer Weise selbst besorgen. Das Begräbnis findet von der Friedhofskapelle aus statt; dasselbe sei einfach, ohne Kranz, ohne Grabrede. Wünsche in der fortlaufenden Gräberreihe begraben zu werden." Doch er bekam sein gewünschtes Reihengrab nicht . Stattdessen setzten ihn die Bürger Weiperts ein Ehrengrab. Und das wird Dank des Vereins "Denkmalpflege Weipert" bald wieder in neuem Glanz erstrahlen. Dafür wurde am 17. September der Gedenkstein Dr. Illners umgesetzt. Statt an der kleinen Ecke vor der Weiperter Schule, steht er nun in der Nähe des Hubertusfelsen. Die Aktion wurde mit Hilfe der Firma Krandienst Gerlach und ehrenamtlichen Bürgern umgesetzt. Dabei mussten sie nicht nur ein gewisses Fingerspitzengefühl sondern auch ganz viel Muskelkraft aufbringen, denn der Stein wiegt ganze acht Tonnen. Ganze zwei Stunden hat es gedauert, bis der Stein ordentlich an seinem neuen Platz stand. Dies war jedoch erst der erste Schritt zu einem neuen und schöneren Ehrenplatz. Blumenbeete, kleine Mauern und Rastbänke für Wanderer und Touristen sollen den Platz noch bereichern. Der Stein selbst bekommt sein Beschriftung, in Form eines Abbildes Dr. Illners und eine Gedenktafel wieder. Bis Sommer 2015 soll alles fertig sein. Dann kann der Platz eingeweiht werden und bietet Stadtarzt Franz Illner hoffentlich einen ehrwürdigen Gedenk- und Rastplatz - direkt neben der Anton Günters Ruh und dem Hubertusfelsen. (Bildquelle: KJ/Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoDenkmalpflege nicht leicht gemacht  
27.09.2014 15:00 (Sonstiges / Kultur)
KINDER-KUNST-FEST im Heinrich-Hartmann-Haus 
(Sei) OELSNITZ/ERZG.: Am 28. September findet im Heinrich-Hartmann-Haus in Oelsnitz/Erzg. das Kinder-Kunst-Fest statt. Um 14 Uhr beginnt es mit einer Ausstellungseröffnung von Werken aus dem Mal- und Zeichenzirkel des Heinrich-Hartmann-Hauses. Gezeigt werden Arbeiten von Kindern im Alter von 6 - 12 Jahren. Danach spielt die bekannte Kinderbuchillustratorin Sylvia Graupner aus Annaberg-Buchholz das Mitmachtheaterstück "Meine erste Hochzeit". Mit Klängen, Farben, einer famosen Hochzeitstorte und viel Komik wird so manches Geheimnis rund um die Liebe gelüftet. Zudem gibt es Bastelspaß mit der Grafikerin Susann Popp und "Spielobjekte in Aktion" mit Spielzeugdesigner Heiko Hillig. Er stellt die ganze Palette des Holzspielzeugs der Schweizer Firma "naef" vor. Anlass des Kinder-Kunst-Festes ist das zehnjährige Jubiläum der Galerie Oelsnitz/Erzgebirge. (Bildquelle: Galerie Oelsnitz/Erzg.)
27.09.2014 10:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges / Kultur)
Gemütlicher Saunaabend im Actinon 
(Sei) BAD SCHLEMA: Heute Abend findet von 20 bis 23 Uhr ein ganz besonderer Sauna-Abend im Gesundheitsbad "Actinon" statt. Dabei können sich die Gäste auf Spezialaufgüsse in der Blockhaussauna im Außenbereich freuen. Vom fruchtig-herben Aufguss mit Sanddornduft bis zum "Cool-Mint-Aufguss" mit Minzkristallen, die Saunameister haben verschiedenste Überraschungen vorbereitet.
Weitere Informationen zur Bade- und Saunalandschaft des Gesundheitsbades "Actinon" sind unter der Telefonnummer 03771/215539 oder im Internet erhältlich. (Bildquelle: Kurgesellschaft Schlema mbH)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Mehr Infos zur Saunalandschaft Actinon
27.09.2014 09:00 (Sonstiges / Kultur)
179 Studenten feiern Bachelorabschluss 
(Sei) BREITENBRUNN: Nach dreijährigem dualem Studium können sich 179 Studenten der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn freuen. Sie alle erhalten heute ihre Bachelorurkunde. Die feierliche Exmatrikulation findet in der Ritter Georg Halle in Schwarzenberg, im Beisein des Landrates des Erzgebirgskreises statt. Die Absolventen teilen sich auf die Studiengänge Soziale Arbeit (123), Industrie (12) und Tourismuswirtschaft (44) auf. Zudem wird zum dritten Mal in Folge für die beste Bachelorarbeit im Studiengang Tourismuswirtschaft der "Innovationspreis Tourismus" des SKAL International Leipzig e.V. verliehen. Preisträgerin in diesem Jahr ist Wencke Larisch. Unter dem Thema "Empfehlungen für die Entwicklung horizontaler kooperativer Zusammenarbeit als markenstrategische Alternative für die Individualhotelerie in Deutschland" untersuchte sie, wie zwei Schlosshotels der Individualhotellerie aus dem Freistaat Sachsen (Schlosshotel Dresden-Pillnitz) und der Schweiz (Schlosshotel Wartegg) eine strategische Allianz eingehen. Zur Festveranstaltung freuen sich jedoch nicht nur die Absolventen, sondern auch die Studiengangleiter und Dozenten. Denn nach einer ersten Abfrage der Absolventen zufolge, haben bereits über 70 % einen Anstellungsvertrag unterzeichnet oder führen das Studium weiter. Am Abend findet ein von den Studierenden selbst organisierter Exmatrikulationsball in Leipzig statt.
26.09.2014 17:00 (Politik / Sonstiges / Kultur)
Stadtschule Schwarzenberg in neuem Glanz 
(Sei/TB/MT) SCHWARZENBERG: Das neue Schuljahr war noch keine vier Wochen alt, da hatte sich die Stadtschule Schwarzenberg Gäste eingeladen. Sichtlich zufrieden berichtete Schulleiterin Barbara Kunzmann vom Abschluss diverse Sanierungsarbeiten im und am Schulgebäude.
Nach musikalischer Eröffnung durch die fünften Klassen wurden die einzelnen Baumaßnahmen durch die Schulleiterin und Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer aufgezählt und beschrieben: Dämmung der letzten Geschossdecke, Umsetzung des Farbkonzepts in den Treppenhäusern und Fluren, Verbesserung der Akustik in der Aula, Restaurierung der Haupteingangstüren und Anbringung von elektrobetriebenen Rollos. Die Gesamtkosten für die Sanierung belaufen sich auf ca. 249.000 Euro. Davon sind 40 Prozent gefördert. Die Kosten der Innensanierung betrugen rund 100.000 Euro. (Bildquelle: KJ/Tom Badusche)
 » M E D I A T H E K  |VideoStadtschule Schwarzenberg in neuem Glanz  
26.09.2014 15:00 (Politik / Sonstiges / Kultur)
Interkulturell feiern! 
(Sei) SCHNEEBERG: Im Jahr 1975 wurde durch die christliche Kirche der Tag des ausländischen Mitbürgers ins Leben gerufen. Aus diesem entwickelte sich später die Interkulturelle Woche, welche auch heute noch begangen wird. In diesem Jahr wird sie erstmals in Schneeberg stattfinden. Unter dem Motto "Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern" laden die Ev.Luth. Kirchgemeinde und Arbeiterwohlfahrt Erzgebirge am Samstag zum "Interkulturellen Tafeltag" ein. In einem großen Festprogramm werden ab 10 Uhr auf dem Marktplatz verschiedene Showacts und Workshops stattfinden. Unter anderem die Tanzgruppe "Simchat Hora" der jüdischen Gemeinde Chemnitz und die Hipp Hopper Gruppe "Bassoldat" aus Schneeberg. Außerdem wird es ein buntes Programm von Männern, Frauen und Kindern aus dem Asylbewerberwohnheim Alberoda mit indischen Tänzen und Kurdischer Musik geben. Angebote für Spiel und Spaß, aber auch Informations- und Begegnungsmöglichkeiten ergänzen das Festprogramm. Die Flüchtlinge aus der Erstaufnahmeeinrichtung Schneeberg, Asylsuchende aus dem Heim Alberoda und bereits in Wohnungen lebende Migrant/innen werden dabei sein. Zum "Interkulturellen Tafeltag" sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.
(Bildquelle: Kompetenzzentrum für Gemeinwesenarbeit im Erzgebirge)
26.09.2014 14:00 Veranstaltungshinweis (Sport / Sonstiges / Kultur)
Wanderung gen Sternenhimmel 
(Sei) BAD SCHLEMA: Der Erzgebirgszweigverein Zwickau lädt zu einer neuen Wanderung am Samstag, den 27. September ein. Gewandert wird entlang des 2. Teils des Planetenweges bis zum Planetarium. Beim einem Besuch kann der Sternenhimmel bewundert werden. Die Strecke beträgt ca. 13 km. Treffpunkt ist 10 Uhr am Parkplatz an der Feuerwehr in Bad Schlema. Rast zu Mittag ist im "Huthaus". Die Rückfahrt ist 15:30 Uhr am Bahnhof Bad Schlema.
26.09.2014 12:00 (Politik / Sonstiges / Kultur)
Friedensgebete leben wieder auf 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Kriegerische Auseinandersetzungen an Brennpunkten unserer Welt. Fernsehbilder und Berichte die uns nachdenklich und oft ratlos machen. Die weltweite Flüchtlingswelle zeigt, dass niemand vor den dramatischen Entwicklungen die Augen verschließen sollte. Deshalb lässt die Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz Friedensgebete wieder aufleben und lädt ab sofort jeden Mittwoch um 12 Uhr in die St. Annenkirche und 18 Uhr in das Haus der Hoffnung ein. Bis zum Buß- und Bettag sollen diese Ereignisse Thema der Friedensgebete sein.
(Bildquelle: KJ/Archiv)
25.09.2014 17:00 (Sonstiges / Kultur)
Jüngste Annaberg-Buchholzer begrüßt 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Zum dritten Mal in diesem Jahr hatte die Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch die freudige Aufgabe, die kleinsten Bürger der Stadt Annaberg-Buchholz zu begrüßen. 26 Mädchen und 28 Jungen wurden mit ihren Eltern in die Bergkriche St. Marien zum Babyempfang eingeladen. In beruhigender Atmosphäre wurden Geschenke und Glückwünsche überreicht. Ein besonderes Geschenk ist hierbei die Übergabe der Silbertaler aus 999er Silber, auf welchen der Name des Kindes, sowie die Aufschrift "Gedenke deiner Wurzeln" eingraviert sind. Diese Münze soll Eltern und Kindern ein Stück Heimat vermitteln und ihnen helfen, sich mit ihrer Stadt zu identifizieren.
(Bildquelle: KJ/Tom Badusche)
 » M E D I A T H E K  |VideoJüngste Annaberg-Buchholzer begrüßt  
25.09.2014 16:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
Schlösser in Sachsen unter Dachmarke vereint 
(Sei) DRESDEN: Ab dem ersten Januar 2015 bekommt das "Schlösserland Sachsen" Zuwachs. Mit Schloss Wildenfels, Schloss Wolkenburg, dem Barockgarten Zabeltitz, der Burg Schönfels, Schloss Frohburg, Schloss Purschenstein und Schloss Hinterglauchau entschieden sich sieben neue Partner zur künftigen Teilnahme an der Marketingkooperation. Damit sind es insgesamt 50 Häuser, Institutionen und Anlagen welche unter der Dachmarke Schlösserland Sachsen beworben werden.
Die Marketingkooperation "Schlösserland Sachsen" präsentiert und vermarktet staatliche und nicht staatliche Schlösser, Burgen, Parks, Gärten, Hotels und Klöster in Sachsen. Im Fokus steht vor allem die überregionale, bundesweite und internationale Vermarktung des Marketingverbundes.

Bild: Schloss Augustusburg (Quelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Besuchen Sie Schlösserland Sachsen auf Facebook
Mehr Informationen zu Schlösserland Sachsen
25.09.2014 11:00 (Kultur)
Hans Eckardt Wenzel wieder in Annaberg 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Hans Eckardt Wenzel wird kommenden Samstag nun schon zum siebten Mal auf der Bühne der Alten Brauerei Annaberg zu Gast sein. Und dieses Mal hat er etwas ganz besonderes im Gepäck. Wenzel war zuletzt in Süd- & Mittelamerika unterwegs und hat auf Kuba seine erste spanischsprachige CD aufgenommen. Auf "La guitarra al hombro" sind nun seine besten Songs in spanischer Sprache erschienen. Zusammen mit seinem zweiten Thema des Abends, den Flüchtlingsströmen, ist ein spannender Abend mit brandaktuellen Themen garantiert. Den Flüchtlingen der Welt ist auch sein Album "Kleine Insel" mit zum Teil bisher unveröffentlichten Aufnahmen gewidmet. Begleitet wird Hans Eckardt Wenzel von Thommy Krawallo (Gitarre), Hannes Scheffler (Bass) und Stefan Dohanetz (Drum).
Einlass ist 20 Uhr. Karten gibt es wie immer an allen bekannten Vorverkaufsstellen. (Bildquelle: Alte Brauerei Annaberg)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Wenzel im Netz
Alte Brauerei Annaberg
25.09.2014 09:00 (Kultur)
RückBLICK auf das Musikfest Erzgebirge  
(Sei) EIBENSTOCK/ANNABERG-BUCHHOLZ: Viele musikalische Ausblicke konnte man zum 3. Musikfest Erzgebirge genießen. An den zehn Veranstaltungstagen, vom 12. bis 21. September, fanden sich über 7.500 Besucher im gesamten Erzgebirge ein, um international renommierte Künstler zu hören und zu sehen. 13 Veranstaltungen an zwölf Spielorten boten ein hochkarätiges Kulturprogramm. Dirigenten wie Masaaki Suzuki, Václav Luks oder Helmuth Rilling gaben sich die Ehre. Außerdem musizierten unter anderem das Pera Ensemble mit dem Dresdner Barockorchester, der RIAS Kammerchor und die Sächsische Staatskapelle auf höchstem Niveau. Das Musikfest Erzgebirge fand große Unterstützung in der Region, besonders von der Erzgebirgssparkasse und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung. Allen in Sachsen werden über 600 Projekte, wie das Musikfest Erzgebirge gefördert. Die Sparkassenorganisation unterstreicht damit ihre Rolle als größter nicht-staatlicher Kulturförderer in Deutschland. (Bildquelle: KJ/Philipp Templin)
 » M E D I A T H E K  |VideoRückBLICK auf das Musikfest Erzgebirge   
25.09.2014 07:00 (Sonstiges / Kultur)
Musiker aufgepasst! 
(Sei) DRESDEN: Musiker aufgepasst! Denn der Verein "Kultur Aktiv" aus Dresden sucht derzeit sächsische Bands für Konzerte im osteuropäischen Ausland. Bands die Lust auf "verrückte" Tourneen im Ausland haben, können sich online über ein Ausschreibungsformular für einen Bandpool bewerben, aus dem die ausländischen Partner von "Kultur Aktiv" wählen können. Bands wie Zen Zebra aus Leipzig, Solche aus Chemnitz oder Marracash Orchestra aus Dresden waren bereits auf Tourneen quer über den Balkan. Unabhängig vom Bandpool können sich aber alle sächsischen Bands auf der Website präsentieren, die dann auch für die monatlichen Livesendungen von Radio nEUROPA auf coloRadio berücksichtigt werden.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Zur Ausschreibung im Bandpool
24.09.2014 17:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Streifzug durch das Erzgebirge 
(Sei) SCHWARZENBERG/ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Rahmen der "Wanderwochen echt Erzgebirge" veranstalteten der Förderverein Schloss Schlettau und die Erzgebirgische Aussichtsbahn zwei geführte Wanderungen quer durch das Erzgebirge. Insgesamt fanden sich dafür 52 Wanderfreunde an den jeweiligen Treffpunkten ein. Mit einem Streckenverlauf von 14 bis 15 Kilometer wanderten die Teilnehmer von Schwarzenberg über den aussichtsreichen Emmlerweg oder von Annaberg-Buchholz über Frohnau und Schlettau nach Scheibenberg.
Neben den Ausblicken auf die erzgebirgische Landschaft durften die Wanderfreunde auch eine kurze Führung im Frohnauer Hammer und durch das Schloss Schlettau erleben. Wer wollte konnte von Scheibenberg aus den Rückweg nach Annaberg-Buchholz wieder zu Fuß antreten oder aber die Beine im Ferkeltaxi baumeln lassen.
Die Wandertouren mit der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fanden bei den Teilnehmern positiven Zuspruch, so dass schon jetzt Vorbereitungen für das nächste Fahrtwochenende auf Hochtouren laufen. Denn dann feiert man das 125-jährige Bestehen der Eisenbahnlinie Annaberg-Buchholz - Schwarzenberg. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
 » M E D I A T H E K  |VideoStreifzug durch das Erzgebirge  
24.09.2014 12:00 (Sonstiges / Kultur)
Dinieren mit Al Capone 
(Sei) ZWÖNITZ: Vergangenen Sonntag feierte die neue One-Woman-Komödie "Die Familie schlägt zurück" ihre Premiere im Zwönitzer Parkcafé Austel-Villa. Das neue Stück des Eibenstocker Ensembles "comediantes" wird als Dinner-Show geboten. Es führt die Gäste ins Chicago des Jahres 1925 zurück, wo sie den Geburtstag von Gangsterboss Al Capone feiern. Kristin Hörmann (Bild) spielt dabei in einer Doppelrolle. Als Frau Capone und Undercover-Agentin der Prohibitionspolizei mischt sie die Runde ordentlich auf. Das begeisterte Publikum in Zwönitz erlebte ein temporeiches Spektakel, an dem es nach Kräften selbst mitwirken durfte.
Die kommenden Aufführungen von "Die Familie schlägt zurück" sind bereits restlos ausverkauft. Einzige Termine für die es noch Karten gibt, finden am 14. November in Schönheide, im Landhotel "Zur Post" und am 29. November in Bad Schlema, im "Kurhotel" statt.
Weitere Informationen zum Stück und zu anderen Produktionen der comediantes erhält man unter www.comediantes.de .
(Bildquelle: comediantes)
24.09.2014 11:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
2. Oktoberfest der DTIHK 
(Sei) PRAG: Am Samstag, den 20. September feierte die Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) ihr zweites Oktoberfest. Auf der Parkwiese vor dem Kloster Břevnov in Prag fanden sich rund 650 Gäste ein und genossen traditionelle bayerische Stimmung. Mit Volksmusik, aus Bayern importierten Spezialitäten und Bier in stilechten Maßkrügen feierte man den ganzen Tag. Unter den Besuchern waren auch zahlreiche bedeutende Vertreter der deutsch-tschechischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Die Veranstaltung organisierte die DTIHK gemeinsam mit der Repräsentanz des Freistaates Bayern in der Tschechischen Republik. (Bildquelle: DTIHK)
24.09.2014 10:00 (Wirtschaft / Politik / Medien / Sonstiges / Kultur)
Innovative Ideen im Wettbewerb 
(Sei) Klimawandel, Gesundheit, Energieversorgung, Zugang zu Informationen oder Mobilität. Herausforderungen die unsere Zeit tiefgreifend beeinflussen. Nach innovativen Lösungen wird gesucht. "Ihre Frage - Ihr gesellschaftliches Engagement" ist ein Online-Ideenwettbewerb der Plattform "Innovationskraftwerk", welcher es ermöglicht Projekte solcher Art zu unterstützen. Organisationen aller Art und auch Privatpersonen sind dabei gefragt. Der Wettbewerb läuft in zwei Phasen ab. In der ersten Phase können noch bis zum 6. Oktober Fragestellungen, die man gerne an ein vielfältiges und internationales Publikum richten würden, eingereicht werden. Diese kann z.B. lauten, "Wie kann Deutschland seine Geburtenrate steigern?" "Wie schützen wir Zugvögel?" "Wie lässt sich Altersarmut vorbeugen?". Die Ideen werden daraufhin von einer Jury gesichtet. Sie entscheidet, welche Idee einen Projektwettbewerb in der zweiten Phase, Ende des Jahres ausrichtet. Am Ende erhält die beste Idee 5.000 Euro. Und auch das Gewinnerprojekt kann sich über 5.000 Euro freuen, um die ausgewählte Idee voranzutreiben. (Bildquelle: Innovationskraftwerk)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Zur Plattform
Direkter Link zum Wettbewerb
24.09.2014 07:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Familiengeheimnisse machen weiter die Runde 
(Sei) EIBENSTOCK: Durch den restlosen Ausverkauf der Aufführung "Familiengeheimnisse" am 27. und 28. September hat sich die Bergbühne Eibenstock entschieden, eine zusätzliche Vorstellung zu geben. Diese findet am 27. September, nachmittags um 15 Uhr statt.
Vorverkaufskarten gibt es im Kulturzentrum "Glück auf!" oder im Tourist Center Eibenstock. Vorbestellungen sind unter Tel.: 037752 2244 oder 037752 802616 möglich. (Bildquelle: Bergbühne Eibenstock)
Seite 51 von 279  «23...48495051525354...277278»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.333
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
21.02. Multivisionsshow
24.02. Tanztee
13.03. Baby- und Kinderbörse
19.03. 80er, 90er, Charts
23.03. Tanztee
26.03. Ostertanz

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2016 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang