WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
20.09.2014 10:00 (Kultur)
20 Jahre Laienspiel in Dittmannsdorf 
(SK/JED) DITTMANNSDORF: Die Laienspielgruppe Dittmannsdorf/Witzschdorf e.V. feiert in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum. Aus diesem Anlass bringen sie das Stück "Jonathan Clayton - eine Geschichte von Ehre und Verrat" auf die Bühne. Die Premiere der insgesamt sechs Aufführungen findet am 27. September, 19.30 Uhr in der Turnhalle Dittmannsdorf statt. (Bildquelle: www.laienspiel.org)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Laienspielgruppe Dittmannsdorf/Witzschdorf e.V.
20.09.2014 08:00 (Kultur)
Konzert mit Radfahrendem Künstler 
(JED) MARIENBERG: Am 26. September um 20 Uhr ist der Schwede und Wahl-Dresdner Stefan Johansson in der Baldauf Villa zu Gast. Mit im Gepäck hat er sein neues Programm: "The Door to the Unknown - Songs im Aufbruch".
Die "ZEIT online" schrieb z.B. Folgendes über das Album: "Ein Album voll gut gelaunten Folk-Rocks mit Anklängen aus Weltmusik und Jazz. Faszinierend, wie sich verschiedene Stile voneinander abheben und dabei miteinander harmonieren. Stefans charakteristische Stimme und seine Akustik-Gitarre bilden den roten Faden, der sie miteinander verknüpft. Stefan hat Mut zu ungewohnten Arrangements mit verblüffenden, überzeugenden Instrumentierungen und Stimm-Experimenten." Mit dem Fahrrad fährt Stefan Johansson von Veranstaltungsort zu Veranstaltungsort und spendet noch dazu pro gefahrenem Kilometer 1 ¤ an die Hilfsorganisation arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not. Karten für das Konzert gibt es in der Baldauf Villa, unter 03735-22045 oder online.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Stefan Johansson
Kartenverkauf
19.09.2014 17:00 (Kultur)
Große Schau im Kulturraum 
(SK) AUGUSTUSBURG: Seit 1. August 2008 existiert der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen. Er wurde aus den beiden ehemaligen Kulturräumen Erzgebirge und Mittelsachsen gebildet und ist die größte ländliche Kulturregion Sachsens.
Jetzt lädt man zur ersten gemeinsamen Kunstausstellung auf Schloss Augustusburg.
Im Sommerhaus des Schlosses werden 260 Werke der Malerei, Grafik und Plastik von 57 Künstlern präsentiert. Ausgewählt wurden die Arbeiten von den beiden Kuratoren, Karin Weber aus Dresden und Reinhold Lindner aus Augustusburg.
Zur Eröffnung am 6. September verwies Kulturraumsekretär Wolfgang Kalus auf das "enorme künstlerische Potential" im Erzgebirge und Mittelsachsen. Die ausgestellten Werke bestechen durch Vielfalt und Eigenwilligkeit zugleich. Die Kuratoren würdigten jeder auf seine Art die künstlerische Qualität der Arbeiten.
Die Ausstellung umfasst alle Genres der bildenden Kunst mit unterschiedlichen Stilrichtungen. So haben sich die sächsischen Traditionen der Landschaftsdarstellung, wie auch der Portraitkunst weitgehend erhalten. Zugleich lösen sich aber auch Vertreter der jüngeren Generation mit ihrer persönlichen Bildsprache von stilistischen Beeinflussungen.
Die Kunstausstellung wird durch ein Rahmenprogramm, u.a. mit regelmäßigen Führungen sowie Galeriegesprächen mit Künstlerinnen und Künstlern, ergänzt.
Die 1. Kunstausstellung des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen auf Schloss Augustusburg ist bis 1. Februar 2015 zu sehen. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
 » M E D I A T H E K  |VideoGroße Schau im Kulturraum  
19.09.2014 12:00 (Medien / Kultur)
Erzgebirgische Küche wiederentdeckt 
(KJ) BEIERFELD: Die Sendereihe "ERB-Gerichte - Treffpunkt kulinarisch unterwegs" startet mit einem schmackhaften und typisch erzgebirgischem Drei-Gänge-Menü. Durch die Sendung führt Prof. Gotthard B. Schicker, der viele Facetten und fast vergessene Traditionen der Erzgebirgsküche kennt. Prof. Schicker hat die "Kulturgeschichte der Gastronomie im sächsischen und böhmischen Erzgebirge" wissenschaftlich aufbereitet und ein Buch zum Thema verfasst. Essen ist Tradition und Identität. Diesem Gedanken will die neue Sendereihe Rechnung tragen und dabei helfen, dass Traditionelles nicht von unseren Tischen verschwindet.
Die erste Folge kommt aus dem Landhotel "Trakehnerhof" Großwalthersdorf. In dem familienfreundlichen Haus werden die Gäste weltmeisterlich bekocht. Denn in der Küche des familiär geführten Hotels stehen mit Steffi Kerber-Reichel und Martin Deutschmann zwei Olympiasieger im Kochen am Herd. (Bildquelle: KJ/Christian Schenk)
 » M E D I A T H E K  |VideoErzgebirgische Küche wiederentdeckt  
19.09.2014 11:00 (Kultur)
Landeserntedankfest wird bunt 
(Sei/Chr) ZWÖNITZ: Wenn der Zwönitzer Bürgermeister Wolfgang Triebert die Hortkinder der Kita Sonnenschein bei den Hausaufgaben stört, muss das einen triftigen Grund haben. Und den gab es am Donnerstagnachmittag auf alle Fälle. Denn die Kinder haben den ersten Platz des Mal-, Zeichen- und Kreativwettbewerbes der Stadt Zwönitz anlässlich des 17. Sächsischen Landeserntedankfestes gewonnen. Zwanzig Werke wurden von den Horteinrichtungen der Stadt eingereicht. Dabei stach das Bild mit dem roten Traktor besonders hervor. Als Gewinn erhielten die Hortkinder der Kita Sonnenschein zwei neue Lego-Bausätze. Der Wettbewerb stand unter dem Motto Ernte- / Dank- / Fest- Zeit. Alle zwanzig eingereichten Werke, werden ab 26. September in einer kleinen Ausstellung das Festzelt des Landeserntedankfestes schmücken. (Bildquelle: KJ/Christian Schenk)
19.09.2014 10:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges / Kultur)
TAIKO-TROMMELN UND MARIMBA 
(Sei) MARKERSBACH: Rhythmen aus fernen Welten heizen am Samstag, den 20. September kräftig ein, wenn Taiko-Trommeln und Marimba aufeinander treffen. Um 14:30 Uhr und 19:30 Uhr findet das artmontane Konzert "TAIKO-TROMMELN UND MARIMBA: Percussion in Vollendung" in der Kaverne des Pumpspeicher-Kraftwerk Markersbach statt. Die Schlagwerker des Ensembles Elbtonalpercussion sorgen mit Becken, Gongs und Trommeln für weltmännische Musik. Das Repertoire reicht von Klassik und Jazz über Rock bis zu Drum'n'Bass. Weitere Informationen gibt es unter www.artmontan.de.
19.09.2014 09:00 (Medien / Kultur)
Ein neue Kulturrunde mit "Moment mal" 
(KJ) BEIERFELD: Heute startet eine neue Ausgabe von "Moment mal! Kultur im Erzgebirge" im Programm des KabelJournals. Für die September-Ausgabe waren wir wieder gemeinsam mit Steffen Kindt im gesamten Kulturraum unterwegs, um kulturelle Höhepunkte in Bild und Ton festzuhalten. So widmen wir uns diesmal unter anderem dem Festwochenende "500 Jahre Barbara Uthmann", der großen Kunstausstellung des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen auf Schloss Augustburg und dem Musikfest Erzgebirge. Außerdem gibt's wieder aktuelle Kulturnachrichten. Einschalten lohnt sich also; ab heute immer zu jeder ungeraden vollen Stunde - außer 9 Uhr - im Programm des KabelJournals!

Bild: Steffen Kindt begrüßt sie täglich um 01, 03, 05, 07, 11, 13, 15, 17, 19, 21 und 23 Uhr zu "Moment mal! Kultur im Erzgebirge". (Quelle: KJ/Christian Schenk)
19.09.2014 07:00 (Kultur)
Erzgebirgische Philharmonie vielbeschäftigt 
(SK/JED) AUE: Insgesamt zehn Philharmonische Konzerte stehen auf dem Programm der Erzgebirgischen Philharmonie. Dazu kommen viele Kirchenkonzerte und andere Gastspiele - darunter auch zwei Konzerte im Rahmen der Landesgartenschau in Oelsnitz. Damit gehört die Erzgebirgische Philharmonie nach Angaben ihres Dirigenten, Naoshi Takahashi, zu den meistbeschäftigten Orchestern in ganz Deutschland. Eine Tatsache, die ihn aber auch freut. "Wir sind sehr glücklich, dass wir so gefragt sind", sagt er. Das 2. Philharmonische Konzert findet am 13. Oktober, 20 Uhr im Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz und am 18.Oktober, 19 Uhr im Kulturhaus "Aktivist" in Bad Schlema statt. Es erklingen Werke von Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. (Bildquelle: KJ-Archiv)
18.09.2014 17:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Neues Streckennetz "Radregion Erzgebirge" 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Bis zum Jahresende soll durch die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH ein etwa 400 km umfassendes und grenzüberschreitendes Radroutennetz geschaffen werden. Von Altenberg im Osterzgebirge bis Eibenstock im Westerzgebirge soll das Netz reichen. Dabei existieren 13 grenzüberschreitende Strecken, zwischen dem Radfernweg auf deutscher Seite und der Erzgebirgsmagistrale auf tschechischer Seite. Dies ermöglicht abwechslungsreiche und mitunter anspruchsvolle Entdeckungstouren beiderseits der Grenze. Orientierungshilfe am Wegesrand bieten über 70 Informationstafeln, die neben Streckenverlauf und Höhenprofil tolle Tipps zum Absteigen, Anschauen und Rasten liefern. Zusätzlich überprüfen in diesen Tagen die Mitarbeiter der WFE GmbH die ca. 1.600 touristischen Radroutenschilder an den ca. 1.000 Standorten, so dass den Radtouristen immer der richtige Weg auch ohne Karte gewiesen wird. Zum Jahresende werden die Routen auch digital für GPS-Geräte zur Verfügung gestellt und stehen dann unter www.radregion-erzgebirge.de zum downloadbar bereit. Die Umsetzung des neuen Strecknetzes erfolgt im Rahmen des Ziel3-Projektes "Radregion Erzgebirge" - Vernetzung der überregionalen Radrouten im böhmisch-deutschen Erzgebirge / "Cykloregion Kru¨né hory" - Propojení nadregionálních cyklotras v česko-německém Kru¨nohoří".
(Bildquelle: Andreas Löffler, WFE GmbH)
18.09.2014 16:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Goldski erweitert Museumbestand 
(Sei) OBERWIESENTHAL: Das neue errichtete Museum zur Sport- und Heimatgeschichte in Oberwiesenthal wurde eröffnet. Am 13. September besuchten rund 200 Menschen das "Wiesenthaler K3". Die Stadtwerke Annaberg-Buchholz steuerten für das Museum ein ganz besonderes Exemplar bei. Einen von Olympiasieger Eric Frenzel benutzen Sprungski (Bild). Dieser ist verziert mit den Unterschriften fast aller Olympiateilnehmer im Nordischen Skisport, welche in Sotschi am Start waren. Den Ski hatten die Stadtwerke nach den Olympischen Spielen ersteigert. Mit ihm errang Eric Frenzel am 12. Februar dieses Jahres Gold auf der Normalschanze. (Bildquelle: Stadtwerke Päßler)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: K3 Ausstellung: ,,Gipfelstürmer - Ein Thal erobert die Welt"
18.09.2014 12:00 (Kultur)
Ein Wochenende im Zeichen des Blasmusikfestivals 
(FM) BAD SCHLEMA Ab morgen (19. bis 21. September) verwandelt sich Bad Schlema wieder weit über die Region hinaus in die Hochburg der Blasmusik. Zum 17. Europäischen Blasmusikfestival werden wieder tausende Musikfreunde in die erzgebirgische Kurbadgemeinde kommen, um das einmalige Flair im und um das Festzelt herum zu genießen.
Die Gäste erwartet ein dreitägiges Feuerwerk der Blasmusik von Swing und Big-Band-Sound über Volksmusik und Arrangements moderner Rock- und Popmusik bis hin zu konzertanter und klassischer Blasmusik. Erstklassige Orchester aus zwölf Ländern werden 2014 bei dem Internationalen Musikfest auftreten. Auf zwei großen Bühnen wird es an den drei Festivaltagen ca. 60 Konzerte ohne große Pause geben. Insgesamt hat das beheizte Festzelt 4.000 Sitzplätze.
KabelJournal verlost zweimal drei Karten für einen Tag beim Festival. Schreiben Sie eine Email an redaktion@kabeljournal.de und nennen Sie den Namen des Veranstalter-Orchesters. Vergessen Sie bitte Ihre Telefonnummer nicht, damit wir Sie zurückrufen können. Die Gewinner werden am Freitagmittag informiert - und mit etwas Glück gehören Sie vielleicht dazu...
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: zum Blasmusikfestival
18.09.2014 09:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Fragmente einer alten Hochkultur 
(Sei) AUE: Jedes Jahr zur Herbstzeit wird im Auer Stadtmuseum in einer Sonderausstellung eine alte, vergangene Hochkultur der Weltgeschichte vorgestellt. Dieses Jahr widmet sich die Ausstellung dem Babylonischen Reich. Exponate sind Tontafeln einer Landvergabeurkunde, ein Relief des Gilgamech, Löwenjagdszenen auf Stein und Terrakotten, welche mythisch-religiöse Szenen und das Alltagsleben zeigen. Mit den Ausstellungsstücken und den dazugehörigen Text- und Bildtafeln kann man sich dem alten Reich ein Stück nähern. Bis zum 16. November wird das Reich Babylons im Stadtmuseum zu sehen sein. (Bildquelle: KJ,Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoFragmente einer alten Hochkultur  
18.09.2014 08:00 (Sonstiges / Kultur)
Gedenkstein bekommt neuen Ehrenplatz 
(Sei) WEIPERT: Der Verein Denkmalpflege-Weipert e.V. hat schon viele Denkmäler umgesetzt und sie so vor dem Zerfall und dem Vergessen gerettet. Mit der Umsetzung des Gedenksteins Dr. Illner hat der Verein ein neues Projekt in Angriff genommen. Am 17. September wurde der acht Tonnen schwere Stein, der an einen wohltätigen Arzt der tschechischen Stadt Weipert erinnert, in die Nähe der Hubertusfelsen umgesetzt. Näheres zu dem interessanten Projekt zeigen wir ab 26. September in der neuen Ausgabe von ERZ-TV- Das Magazin. (Bildquelle: KJ,Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoGedenkstein bekommt neuen Ehrenplatz  
18.09.2014 07:00 (Kultur)
12. Deutscher Bergmannstag in Marienberg 
(SK/JED) MARIENBERG: Marienberg war am zweiten Septemberwochenende Gastgeber des 12. Deutschen Bergmanns-, Hütten- und Knappentages. Höhepunkte waren der Große Bergmännische Zapfenstreich, der von 500 Trachtenträgern gestaltet wurde und die Bergparade. Bei der Parade zogen rund 2500 Mitglieder von Bergbrüderschaften und Bergkapellen aus acht Ländern durch das Bergdorf Pobershau, in dem zugleich das bis 21. September dauernde Bergfest stattfindet. (Bildquelle: Mittel Erzgebirgsfernsehen)
17.09.2014 17:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
Mit Arbeit integriert 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg gibt es eine neue Ausstellung, die Einblicke in die jüngste Geschichte der Zuwanderung und Integration im Freistaat Sachsen zeigt. "Integration durch Leistung - Vertriebene, Spätaussiedler und Zuwanderer als Unternehmer in Sachsen". Die Ausstellung zeigt auf 23 Schautafeln Lebens- und Erfolgsgeschichten von Zuwanderern in Sachsen und nimmt historischen Bezug dazu auf. Wie wurden Flüchtlinge nach dem Verlust ihrer Heimat hier in Sachsen aufgenommen? Wie konnten sie sich neu orientieren und als Unternehmer oder Arbeiter Fuß fassen?
Zur Ausstellungseröffnung am 16. September sprach Thomas Napp, Projektleiter und Kurator des Schlesisch-Oberlausitzer Museumsverbundes, über die Hintergründe dieser Ausstellung. So soll der Blick auf die aktuelle Situation und Zukunft gelenkt werden. Mit den Schautafeln erhält man wertvolle Erfahrungen, wie künftig Integration gestaltet werden kann. Dazu zählt das Engagement eines jeden Einzelnen, die Toleranz und Aufnahmebereitschaft der hiesigen Gesellschaft aber auch die Mitarbeit der Integrierenden im Wirtschafts- und Gesellschaftsleben. Die Ausstellung entstand in Trägerschaft des Schlesisch-Oberlausitzer Museumsverbundes mit dem Landkreis Görlitz und der Stadt Reichenbach/O.L. und war zuvor schon in Dresden und Freiberg zu sehen. (Bildquelle: KJ,Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoMit Arbeit integriert  
17.09.2014 15:00 (Kultur)
Junge Griechin musiziert in Marienberg 
(JED) MARIENBERG: Gemeinsam mit ihrem Vater Uwe Matschke, dem angesehenen Pianisten und Professor für Klavierspiel an der Mazedonischen Universität Thessaloniki, musiziert Danae Papamatthäou-Matschke Werke von J. S. Bach, Beethoven, Chopin, Kreisler, Paganini und von Sarasate "Carmen" Fantasie für Violine und Klavier. Jetzt ist sie im Erzgebirge zu Gast. Am 21. September lädt sie zu einem Kammermusikabend mit Werken für Violine und Klavier in die Baldauf Villa Marienberg.
Danae Papamatthäou-Matschke zählt zu den vielversprechendsten griechischen Geigerinnen der jungen Generation. Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, nachdem sie im Alter von elf Jahren ihr Konzertdebüt gegeben hatte. Los geht's um 17 Uhr. Karten für das Konzert gibt es online oder in direkt in der Baldauf Villa. (Bildquelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Kartenverkauf
17.09.2014 12:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Herbstliche Wanderwoche 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die schönsten Wanderrouten des Erzgebirges mit Freunden entdecken. Mit der bevorstehenden Wanderwoche "echt Erzgebirge" kein Problem. 49 Rundwanderungen unter verschiedenen Mottos sind im Angebot. Dabei erwarten die Wanderfreunde Streckenlängen von drei bis 25 Kilometern. So steht am 22. September der kommende Herbst voll im Mittelpunkt. Eine "Fotosafari im malerischen Pöhlwassertal" soll alle Hobbyfotografen anspornen, nach den schönsten Herbstmotiven zu jagen. Die Tour beginnt um 9.30 Uhr und wird unabhängig von der Teilnehmerzahl durchgeführt. Ab einer Gruppengröße von 10 Personen wird um eine Voranmeldung gebeten. Das komplette Programm der Wanderwoche "echt Erzgebirge" ist direkt auf der Startseite unter www.erzgebirge- tourismus.de abrufbar. (Bildquelle: Tourismusverbandes Erzgebirge)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Erlebnisheimat Erzgebirge
17.09.2014 07:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Gaststudenten erleben Sachsenderby 
(Sei) CRIMMITSCHAU/ZWICKAU: Zum Sachsenderby Eispiraten Crimmitschau gegen Lausitzer Füchse werden nicht nur Fans die Spieler kräftig anfeuern. In den Reihen werden auch 31 Gaststudenten der Westsächsischen Hochschule Zwickau sitzen. Diese kommen aus südlichen Ländern wie Brasilien, Spanien, Türkei und China und besuchen dann zum ersten Mal ein Eishockeyspiel. Begleitet werden die Gaststudenten von ihren deutschen Kommilitonen, die sich als Kulturtutoren um sie kümmern. Organisiert wurde der Ausflug von Ines-Andrea Busch, Professorin für Englisch und Deutsch und dem Pressesprecher der Eispiraten. Das Sachsenderby ist einer der Höhepunkte eines dreiwöchigen Deutsch-Intensivkurses, der aktuell an der WHZ stattfindet. In diesem werden die Gaststudenten für ihr Studium in Zwickau fit gemacht. (Bildquelle: WHZ/Helge Gerischer)
16.09.2014 17:00 (Wirtschaft / Politik / Medien / Sonstiges / Kultur)
Hinaus ins Ausland 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Eine neue Wanderausstellung im Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg (GDZ) zeigt Jugendlichen Aufenthaltsmöglichkeiten im Ausland auf. Auf 13 Rollbannern werden verschiedene Möglichkeiten mit Fotos und Erlebnisberichten präsentiert. Die positiven Erfahrungen junger Leute sollen die jungen Ausstellungsbesucher motivieren, selbst die Chance im Ausland zu nutzen. Die Wanderausstellung wurde von EURODESK zur Verfügung gestellt, einem europäischen Informationsnetzwerk für Jugendarbeit, mit Koordinationsstellen in 33 Ländern. Weitere Informationen stellt das Europe Direct Informationszentrum Erzgebirge zur Verfügung. (Bildquelle: KJ, Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoHinaus ins Ausland  
16.09.2014 15:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Ost-Underground wieder da 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Kommenden Samstag wird der Ost-Underground zu Zeiten der Wende wieder aufgelegt. Denn dann spielen in der Alten Brauerei Annaberg die Bands "Herbst in Peking" und "Grüßaugust", die Nachfolgerband der "Inchtabokatables"."Bakschischrepublik" von Herbst in Peking war sicher einer der wichtigsten Soundtracks revolutionärer Wendetage. Ebenso legendär war auch der Song "Jesus war so cool". Grüßaugust sind knapp 50% der Inchtabokatables, nämlich Sänger und Geiger B.Broiler und Drummer Titus. Die Combo vervollständigen Musiker an Bass und Gitarre. Aktuell feiern die Inchtabokatables ihr Debütalbum "Grüßaugust 1", ein schöner Anlass die Band live zu präsentieren. Einlass ist 20 Uhr, Beginn 21 Uhr. Karten für die Veranstaltung gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, u.a. Musikhaus Süß Annaberg, bei AD-Ticket, Telefonisch unter 03733-24801 oder in der Alten Brauerei selbst. (Bildquelle: Alte Brauerei Annaberg)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Alte Brauerei Annaberg
Herbst in Peking
Grüßaugust
16.09.2014 14:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
Wenn Blackout droht 
(Sei) MARIENBERG: Was passiert wenn es zu einem Blackout, einen totalen Stromausfall kommt? Worauf müssen sich Behörden, Polizei, Feuerwehr und andere Helfer einstellen? Dieser Katastrophenfall wurde heute an der deutsch-tschechischen Grenze unter den Namen "Drill 2014" geprobt. Dabei handelte es sich nicht um eine Computersimulation, wie sonst üblich, sondern um eine reale Situation. Im Fokus steht dabei eine Kuppelleitung, die das ostdeutsche und tschechische Stromnetz verbindet. Geplant und durchgeführt wurde die Krisenübung von dem Berliner Stromnetzbetreiber "50 Hertz" und seinem tschechischen Partner "CEPS". (Bildquelle: Julian Stratenschulte/dpa)
16.09.2014 12:00 (Kultur)
Ev.-Luth. Kirche Herold feiert rundes Jubiläum (2) 
(FM/Sei) HEROLD: Zu einem bunten Festprogramm lädt die ev.-luth. Kirche zum Heiligen Kreuz in Herold vom 14. bis 27. September ein. Anlass ist das 150-jährige Jubiläum der Kirche in dem Thumer Ortsteil.
Die Herolder haben in jahrelanger, mühevoller Kleinarbeit sogar eine eigene Chronik zum Fest erarbeitet. Darin ist zum Beispiel zu erfahren, dass der Kirchenbau in engem Zusammenhang mit dem Aufschwung der Baumwollspinnerei in Venusberg stand und den Heroldern die Eigenständigkeit brachte. Das Wahrzeichen der Kirche ist der Altar, der 1895 vom Dresdner Künstler Hans Hartmann Mac-Lean für den Freiberger Dom geschaffen wurde, und 1960 nach Herold kam. Der Altar zeigt in lebensgroßen Figuren aus französischem Sandstein das letzte Abendmahl, das Jesus mit seinen Jüngern feiert. Die romantische Orgel wurde in den 1860er Jahren von dem Orgelbaumeister Carl Eduard Schubert gebaut. Der Kirchturm wurde 1999 saniert und das Kreuz neu vergoldet.
Höhepunkte der Festwoche sind das historische Spiel (19.09., 19 Uhr) der Spielschar Herold; "Wir pilgern durch die Zeit" (20.09., 18 Uhr), das Festkonzert mit Grußworten; Festgottesdienste (21. und 22.09., 10 Uhr) mit Predigten durch Superintendent Dr. Richter und Pfarrer Arndt Sander sowie das eigentliche Kirchweihfest vom 15. bis 22. September. (Bild: Jürgen Reuther)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: zum 150-jährigen Jubiläum
16.09.2014 10:00 (Politik / Sonstiges / Kultur)
Erzgebirgische Spendenpakete fliegen nach Maglaj 
(Sei) SCHNEEBERG: Dank vieler erzgebirgischer Patenfamilien und der Bosnienhilfe Schneeberg sind derzeit über 350 Spendenpakete, Möbel und Hilfen für ein Behindertenzentrum auf den Weg nach Maglaj. Dort werden die Spenden zuerst im Sozialamt der Stadt Maglaj eingelagert. Ende September bis Anfang Oktober übergibt das Team der Bosnienhilfe Schneeberg persönlich die Spenden an die Familien. Besonders in diesem Jahr ist die Hilfe sehr wichtig, da durch das verheerende Hochwasser auf dem Balkan allein in Maglaj 1800 Familien ihre Wohnungen verloren haben. Mit dem jetzigen Transport begeht die Bosnienhilfe Schneeberg auch ein kleines Jubiläum. Schon zum 20. Mal begleiten sie Hilfstransporte nach Bosnien. (Bildquelle: Fam. Putzker)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Mehr zu Bosnienhilfe Schneeberg
16.09.2014 09:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Kinder-Lese-Uni an der WHZ 
(Sei) ZWICKAU: Im Rahmen der Kinder-Uni der Westsächsischen Hochschule Zwickau gibt es vom 17. bis 18. September die Sonderveranstaltung "Kinder-Lese-Uni". Dabei können 14 Schulklassen der dritten bis fünften Klasse einen kostenfreien Ausflug in die Welt der Kinderbücher unternehmen. Motto der Veranstaltung ist "Rund um das Buch". Ab 9.30 Uhr findet im Hörsaal des Hörsaalzentrums "Tivoli" eine Vorlesung zum Thema "Orientalische Märchen" bzw. "Kinderliteraturklassiker" statt. Danach lesen Betreuer von 11.30 bis 13 Uhr in den Seminarräumen des Agricola-Baus vor. Bekannte und beliebte Geschichten in deutscher und englischer Sprache erwarten hier die jungen Schüler. Insgesamt werden 337 Schülerinnen und Schüler erwartet. Ziel der Kinder-Lese-Uni ist es, die Lesemotivation zu steigern und einen ersten Einblick in das Hochschulumfeld zu geben. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperationt der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ), der Uni Erfurt, der Lehrerausbildungsstätte Chemnitz, der TU Chemnitz und dem Sächsischem Bildungsinstitut Radebeul (SBI). (Bildquelle: Brenner/SBI)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Mehr Informationen zur Kinder-Uni
15.09.2014 16:00 Veranstaltungshinweis (Medien / Sonstiges / Kultur)
Krimiabend im Pavillon 
(Sei) BÄRENSTEIN: Am 19. September findet um 19:00 Uhr eine Krimi-Buchlesung im Pavillon "Gemeinsame Mitte" statt. Joachim Bräuning wird aus seinen Büchern lesen. Der studierte Maschinenbauer war als Technologe, Technischer Leiter und Bauleiter in verschiedenen Einrichtungen tätig. (Bildquelle: Gemeinsame Mitte)
15.09.2014 12:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
Aktiv & Bequem mit den Wanderwochen 
(Sei) SCHWARZENBERG/ANNABERG-BUCHHOLZ: "Aktiv&Bequem" lautet das Motto der kommenden Wanderwochen "echt Erzgebirge" mit der Erzgebirgischen Aussichtsbahn. Am 20. und 21. September haben Wanderfreunde wieder die Möglichkeit, aussichtsreiche Touren mit Stock und Hut zu bewältigen. Am Samstag führt die Tour vom Bahn- und Busbahnhof Schwarzenberg über den Emmlerweg, nach Scheibenberg. Am Sonntag wird vom Treffpunkt Annaberg-Buchholz unterer Bahnhof über Frohnau und Schlettau nach Scheibenberg gewandert. An beiden Tagen geht es zum Schluss mit dem "Ferkeltaxi" der EAB zurück zum jeweiligen Ausgangspunkt. Natürlich sind auch Gäste, die ausschließlich eine Zugfahrt genießen möchten, wieder herzlich willkommen. In Annaberg-Buchholz starten die Züge der EAB planmäßig um 10:57 Uhr, 13:57 Uhr und 16:57 Uhr. Ab Schwarzenberg um 9:35 Uhr, 12:35 Uhr und 15:35 Uhr. Fahrkarten kann man online unter www.erzgebirgische-aussichtsbahn.de oder auch in den Zügen vom Zugpersonal kaufen.
(Bildquelle: Tourismusverband Erzgebirge e. V.)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Weitere Informationen
15.09.2014 08:00 (Sonstiges / Kultur)
Ab in die Pilze 
(Sei) SCHLETTAU: Das Naturschutzzentrum Erzgebirge lädt zu einer "Herbstlichen Pilzwanderung durch das Lohenbachtal bei Tannenberg" ein. Treff ist am Samstag, den 20. September, um 09:30 Uhr am Parkplatz am Freibad Tannenberg. Teilnehmer rüsten sich mit Korb, Messer und witterungsgemäße Kleidung aus. Die Wanderung wird geführt von Wolfgang Dietrich, Pilzberater des Landkreises. Mit der Pilzwanderung lernt man nicht nur die essbaren, sondern auch andere interessante und heimische Pilze kennen. Die Teilnahme ist kostenlos.
(Bildquelle: Naturschutzzentrum Erzgebirge)
15.09.2014 07:00 (Sonstiges / Kultur)
Verkehrsänderung zum Musikfest 
(Sei) SCHWARZENBERG: Zum Festende des Musikfestes Erzgebirge findet in der Schwarzenberger St. Georgenkirche 10:00 Uhr der Abschlussgottesdienst und 20:00 Uhr das Abschlusskonzert "Musikfestes Erzgebirge" statt. Um beide Veranstaltungen ordnungsgemäß durchführen zu können, wird an diesem Tag ab 9:00 Uhr die Obere Schloßstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Fahrzeuge die Straße geräumt haben. Ausweichmöglichkeiten zum Parken bestehen unter anderem am Beruflichen Schulzentrum Hofgarten. Für die Gottesdienst- und Konzertbesucher werden Sonderparkplätze ausgeschildert.
14.09.2014 16:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
Viele kleine Mümmelmänner... 
(Sei) LEIPZIG: ... werden auf der Bundeskaninchenschau 2017 in Leipzig und damit erstmals in Sachsen zu sehen sein. Erwartet werden etwa 5.000 Züchter aus dem gesamten Bundesland, die mit rund 25.000 Tierchen angereist kommen. Damit verbindet sich auch eine gewaltige logistische Herausforderung. Diente früher die Kleintierzucht vor allem zur Selbstversorgung, steht heute die Erhaltung der Rassevielfalt im Vordergrund. Diese ist mit 88 Rassen in 370 Farbenschlägen noch erfreulich groß. (Bildquelle: KJ/Karsten Blechschmidt)
14.09.2014 15:00 (Politik / Sonstiges / Kultur)
Kultursommer neigt sich dem Ende zu 
(Sei) EIBENSTOCK/JOHANNGEORGENSTADT: Zahlreiche Vereine und Kommunen aus dem Westerzgebirge präsentierten sich diesen Sommer unter der Dachmarke "Kultursommer am Auersberg". Erstmals zeichnete die Stadtverwaltung der Bergstadt Johanngeorgenstadt für die Koordinierung der Veranstaltungen verantwortlich. Unterstützung fand sie bei dem Sozialen Netzwerk für Jugend und Vereine am Auersberg e.V., der Wismut GmbH und der Erzgebirgssparkasse. Da der Kultursommer sich nun nicht nur meteorologisch dem Ende neigt, findet am Freitag, den 26. September um 19:00 Uhr ein Bürgerforum statt, um die zurückliegenden Veranstaltungen auszuwerten und den kommenden Kultursommer ideenreich vorzubereiten.
14.09.2014 13:00 (Kultur)
Junges Trio begeistert für Mundart 
(Sei) PÖHLA: Seit Jahren lädt Steffen Kindt nur all zu gerne Künstler und Musiker der Region zu seiner Veranstaltung "Ich lade gern mit Gäste ein" ein. Dabei haben diese die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren und ihr Können vor großen Publikum unter Beweis zu stellen. Am 20. September ist es wieder soweit. Diesmal hat sich Steffen Kindt junge Nachwuchskünstler eingeladen. "De Bernsteinel'n", unter Leitung von Jens Wagner, ist eine Gesangsgruppe, welche seit noch nicht mal zwei Jahren besteht und bereits jetzt große Erfolge zeichnet. Die Geschwister Anna und Tom Wagner und Percee Hetzel formen die Gruppe, kommen aus Deutschneudorf und wollen junge Menschen für Mundart und Tradition begeistern. Deshalb schreiben sie Lieder in flottem Sound und Mundart. Aufmerksam auf die drei wurde Kindt durch ihren Auftritt im MDR und auf die Jugendkulturtage des Erzgebirgsverein 2013. Zusammen werden die vier mit Liedern und Musiken dem Stolz der Bergleute gerecht, aber auch andere musikalische Akzente setzen, die man nicht unbedingt erwartet hätte.
(Bildquelle: Erzgebirgsensemble Aue)
14.09.2014 11:00 (Politik / Medien / Sonstiges / Kultur)
Terror Meinungsfreiheit 
(Sei) BAD SCHLEMA: Anfang November gastiert im Kulturhaus "Aktivist" Politiker, Volkswirt und Autor Thilo Sarrazin. Er präsentiert sein neues Buch "Der neue Tugendterror - Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland". Darin prangert Sarrazin den Misstand der freien Meinung an und zeigt auf wo dessen Ursachen zu finden sind. Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht, doch im Alltag begegnet man nur zu häufig so manchem Denk- und Redeverbot. Die eigene Meinung zu vertreten und den Mut aufbringen, mit anderen in einen fairen Disput zu treten, nichts anderes erwartet Thilo Sarrazin vom mündigen Bürger unserer Tage. Karten und weitere Informationen sind in der Gästeinformation Bad Schlema und unter Tel. 03772/370450 erhältlich.
14.09.2014 10:00 (Sport / Sonstiges / Kultur)
150 Oldies rollen durchs Erzgebirge 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ/FLÖHA: Oldiefans sollten sich den 20. September gut vormerken. Denn dann startet ab um 10 Uhr die ERZ-Classic, bei der rund 150 Oldtimer vom Kätplatz in Annaberg-Buchholz nach Flöha in die Turnerstraße tuckern. Dort wird für beste Unterhaltung gesorgt und es besteht die Gelegenheit mit den Fahrern zu Fachsimpeln. 15:30 Uhr treten die betagten Fahrzeuge wieder den Rückweg an. Abends findet zum Abschluss der ERZ-Classic-Ball in der Festhalle statt. Übrigens: Noch bevor das erste Hupen beim Start der ERZ-Classic ertönt, werden die Gewinner der Stadtwerke-WM-Aktion öffentlich ausgelost. Teilnehmer sollten sich bereits 09:30 Uhr auf dem Kätplatz einfinden. Die Stadtwerke Annaberg-Buchholt sind auch in diesem Jahr wieder Hauptsponsor. Veranstaltet wird die Classic von der Sektion Kfz- Veteranensport des AMC Annaberg.
13.09.2014 17:00 (Kultur)
Schau über Namensgeber im Hartmann-Haus 
(MT) OELSNITZ/ERZGEB.: Der Künstler Heinrich Hartmann feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass ist im Heinrich-Hartmann-Haus eine Ausstellung des gebürtigen Oelsnitzers und Gründers der gleichnamigen Galerie in Oelsnitz zu sehen. Die ausgestellten Werke geben einen umfangreichen Einblick in sein vielseitiges Schaffen aus Malerei, Zeichnung und Grafik sowie Beispielen aus seiner werbegrafischen Arbeit.
Die Exponate stammen aus dem Nachlass des Künstlers, welcher sich in der Obhut der Stadt Oelsnitz befindet. Die fanden auch bei den Kunstliebhabern großes Interesse, etwa 70 Besucher wohnten der Vernissage bei. Bis zum 26. Oktober kann die Ausstellung im Oelsnitzer Heinrich-Hartmann-Haus besichtigt werden.
Heinrich Hartmann wurde am 10. September 1914 als Sohn des Schuhmachermeisters Otto Hartmann in Oelsnitz geboren und zeigte schon früh ein künstlerisches Talent. Bereits als Jugendlicher veröffentlichte er Holzschnitte zum Thema Erzgebirge und Bergbau, studierte schließlich an der Kunstakademie in Berlin.Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hartmann zum Mitbegründer des Internationalen Bundes, heute einer der größten freien Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. In Reutlingen gründete er 1949 die Werbeagentur Hartmann.Neben seinen werbegrafischen Arbeiten entstand auch ein eindrucksvolles, freies Werk, welches über dreitausend Arbeiten umfasst. Nahezu alle klassischen Genres wie Landschaft, Stillleben, Porträt und Akt wurden von ihm intensiv bearbeitet, wobei sich Hartmann dem im weitesten Sinne realistischen Stil verpflichtet fühlte. Auch gesellschaftlich, politische Erfahrungen flossen in seine Werke ein.
Seiner Heimatstadt blieb Heinrich Hartmann immer verbunden. 2004 initiierte er die Gründung der Galerie im Heinrich-Hartmann-Haus. Seit der Eröffnung finden hier regelmäßig Ausstellungen junger sowie etablierter Künstler statt. (Bildquelle: HEINRICH-HARTMANN-HAUS)
13.09.2014 15:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Musikalische Schwarzwasserperlen 
(Sei) BAD SCHLEMA: Ein musikalischer Nachmittag, mit Folklore und Humor, erwartet Besucher am kommenden Sonntag im Musikpavillon Bad Schlema. Ab 14.30 Uhr spielen sechs Musikerinnen und Musiker unter den Namen "Schwarzwasserperlen" auf. Die aus Lauter-Bernsbach stammenden Perlen treten seit 1998 gemeinsam auf und haben sich mit der Zeit auf zwei Fixpunkte konzentriert. Anton Günther aus Gottesgab und Curt-Herbert Richter aus Bernsbach. Texte und Lieder der beiden Volksmusiker wird es auch im Musikpavillon zu hören geben. Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos. (Bildquelle: Gästeinformation Bad Schlema)
13.09.2014 11:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges / Kultur)
Heimatabend zu Ehren Hans Soph 
(Sei) ZWICKAU: Der Erzgebirgszweigverein Zwickau veranstaltet wieder einen Heimatabend im September. Diesmal werden Erinnerungen und Geschichten des Erzgebirgssänger, Dichter und Maler Hans Soph zu Tage gebracht. Hans Soph, 1869 in Platten (Horny Blatna) geboren, zog nach seiner Vermählung 1902 nach Zwickau. Dort lebte er am Poetenweg bis zu seinem Tode. Hans Soph schrieb viele Lieder und Texte in erzgebirgischer Mundart.1995 gab der EZV Zwickau e.V. ein Liederheft mit seinen Werken hinaus. Der Heimatabend am 14. September wird von Matthias Morgner, ein Nachfahre Sophs, gestaltet. Beginn ist 15.00 Uhr im Hotel ACHAT.
13.09.2014 10:00 (Sonstiges / Kultur)
ROCK'N'INK 
(SF/Sei) CHEMNITZ: Vom 12. bis 14. September 2014 findet dieses Jahr zum fünften Mal das ROCK'N'INK TATTOO FESTIVAL in der Messe Chemnitz statt. Zu diesem einzigartigen Event werden in der Messe Chemnitz wieder über 10.000 Besucher aus ganz Europa erwartet. Beim ROCK'N'INK verschmelzen jährlich die Grenzen von Tattoo-Convention & Rock-Festival. Über 200 Tattoo-Künstler aus der ganzen Welt zeigen von Freitag bis Sonntag ihr Können und werden sich in verschiedenen Tattoo-Contests mit den internationalen Top-Stars der Tattooszene messen, darunter bekannte Größen wie zum Beispiel Pavel Angel, Mick Squires, Roman Abrego, George Mavridis, Moni Marino oder Benjamin Laukis. Neben den vielen bekannten Gesichtern der Tattoo-Szene wird unter anderem auch das bekannteste Tattoo Model Deutschlands MAKANI TERROR vor Ort sein. Weiterhin spielen wieder ca. 20 nationale und internationale Top-Bands auf 2 Bühnen. Dabei sind dieses Jahr u.a. die legendäre Rock'n'Roll-Band THE FIREBIRDS, die Punkband DEADLINE aus London, die deutsche Psychobilly-Band MAD SIN und viele mehr. Neben dem hochkarätigen Line Up bieten sich den Besuchern auf Sachsens größter Tattoo-Convention wieder eine Menge Attraktionen auf dem über 12.000 m² großen Messeareal.
Alle Infos und Tickets unter www.rocknink.de .
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Infos und Tickets
12.09.2014 17:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Bunte Vernissage mit Klangkonzert 
(Sei) EIBENSTOCK: Am Sonntag, den 14. September eröffnet die Vernissage "AirbrushArtAusstellung" mit Ute Leichsenring und Daniela Junghans. Höhepunkt des Abends bildet ein anschließendes Konzert mit Joseph Parsons. Karten können unter 0174/72419688 oder junghans.djs.art@gmail.com reserviert werden. Beginn ist 17 Uhr.
12.09.2014 16:00 (Kultur)
Sommerkul(T)ourferien angesagt 
(Sei) AUE: Es muss nicht immer das weit entfernte Urlaubsziel sein. Nein, auch die Region hat sehr viel zu bieten. Vor allem wenn es um die Freizeit- und Kulturangebote während der Sommerferien geht. Abenteuerwanderungen, Kreativwerkstätte, Theater- und Museumsbesuche sind nur einige davon. Und das diese beliebt sind, zeigt eine Endrechnung des kul(T)ou-Betrieb Erzgebirge. Insgesamt wurden in den verschiedenen Einrichtungen des Eigenbetriebes ca. 15.000 Kinder und Erwachsene bei den Angeboten gezählt. Das waren 2.500 Besucher mehr als im Vorjahr. Allein davon waren mehr als 5.000 Menschen, bei der von der Baldauf Villa und Partnern organisierten 4. LiederTour auf den Beinen. 4.000 Besucher konnten im Kultur- und Freizeitzentrum Lugau und 1.300 Kinder bei den Abenteuerwanderungen gezählt werden.
12.09.2014 14:00 (Kultur)
Ev.-Luth. Kirche Herold feiert rundes Jubiläum 
(FM/Sei) HEROLD: Zu einem bunten Festprogramm lädt die ev.-luth. Kirche zum Heiligen Kreuz in Herold vom 14. bis 27. September ein. Anlass ist das 150-jährige Jubiläum der Kirche in dem Thumer Ortsteil.
Seit September 2013 organisieren die Herolder in einem Vorbereitungsteam das große Fest. Das Programm kann sich sehen lassen. Es beginnt am 14.September mit einem Familiengottesdienst und einem großen Familienfest. Im Frühjahr erhielten die Gottesdienstbesucher Sonnenblumensamen, so dass sich die Kirche pünktlich zum Fest mit vielen bunten Sonnenblumen geschmückt präsentiert.
Die Programmpunkte in den knapp zwei Wochen sind vielfältig und bunt. Bewusst legen die Herolder Christen Wert darauf, sich als eigene Gemeinde zu präsentieren. Fast alle Programmpunkte werden von Heroldern dargeboten. Es wird u.a. ein historisches Spiel und eine Ausstellung sowie zwei Festgottesdienste mit Superintendent Dr. Olaf Richter und dem ehemaligen Herolder Pfarrer Arndt Sander geben. Musikalisch reicht die Palette vom "musikalischen Blumenstrauß" verschiedener Instrumentalisten bis zu Auftritten des Posaunen- und des Kirchenchores. Auch die Partnergemeinden aus Lichtenvoorde (Holland) sowie aus Herne (Nordrhein-Westfalen) werden zum Jubiläum erwartet.
Zur ev.-luth. Kirche zum Heiligen Kreuz in Herold gehören derzeit rund 550 Gläubige aus Herold und Venusberg-Spinnerei an. Die Gemeinde wird seit 2012 in Vakanz von Pfarrer Karl Walther aus Gelenau geführt. (Bildquelle: Jürgen Reuther)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: zum 150. Kirchweih-Jubiläum
12.09.2014 13:00 (Kultur)
Blasmusikfestival nicht ohne Pils Legende 
(Sei) BAD SCHLEMA: Das Blasmusikfestival in Bad Schlema lockt jedes Jahr tausende Musikfreunde aus ganz Europa in die kleine Bergstadt. Die Wernesgrüner Brauerei unterstützt das Event seit 20 Jahren und hat nun den Kooperationsvertrag erneut verlängert. Geschäftsführer Dr. Marc Kusche ist in diesem Jahr zudem Schirmherr des Festivals. Das Unternehmen stellt Ausschanktechnik bereit und ermöglicht die Teilnahme des Wernesgrüner Pferdegespanns an den Festumzügen. Zum Europäischen Blasmusikfestival vom 19. bis 21. September erwartet die Musikfreunde wieder zahlreiche, erstklassige Konzerte mit Musikern aus zwölf europäischen Ländern. (Bildquelle: KJ, Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoBlasmusikfestival nicht ohne Pils Legende  
12.09.2014 10:00 (Politik / Sonstiges / Kultur)
Mobile Kirche auf Mission 
(Sei) AUE: Die Evangelisch-methodistische Kirche in Aue und Neudörfel veranstaltet wöchentlich den "Lichtblick", bei dem sich Christen für Menschen engagieren, die Hilfe brauchen, ein offenes Ohr oder auch einfach nur Gesellschaft suchen. Zur Missionarischen Woche in Aue vom 8. bis 14. September verlagerte man den Lichtblick kurzerhand auf den Altmarkt. Hier erwartete die Menschen ein mobiles Straßencafé im Bus, viele Spielangebote für die Kleinsten und eine mobile Kirche. In dieser konnte man auf verschiedenen Wegen mit Zettel, Steinen oder Kerzen seine Gedanken und Gebete an den Herrn bringen. Zur Missionarischen Woche fanden zudem viele Themen- und Theaterabende in den Kirchen Aue und Neudörfel statt, sowie ein großer Open-Air-Gottesdienst. (Bildquelle: KJ, Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoMobile Kirche auf Mission  
11.09.2014 15:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Ausnahmegitarrist reist aus Australien an 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Gitarrist und Songwriter der Band Naked Raven, Tim mc Millan, gastiert nun erstmals in Europa, genauer gesagt in der Alten Brauerei Annaberg. Von Australien angereist, spielt er am Samstag, den 13. September um 21:00 Uhr auf. Mit seiner atemberaubenden Mischung aus Blues, Flamenco, Jazz und Rock, hat sich der Ausnahmegitarrist einen hervorragenden Ruf in der Musikerwelt erarbeitet. Sein neues Album "Wolves of Stuenz" nahm er gerade in seiner Zweitheimat Leipzig auf. Einlass ist 20.00 Uhr. Karten gibt es wie gehabt an allen bekannten Vorverkaufsstellen. (Bildquelle: Alte Brauerei Annaberg)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Alte Brauerei Annaberg
Tim mc Millan
11.09.2014 13:00 (Politik / Medien / Sonstiges / Kultur)
Zum Feste auf dem Berg 
(Sei) MARIENBERG/POBERSHAU: Vom 12. bis 21. September findet der 12. Deutsche Bergmanns-, Hütten- und Knappentag in Marienberg statt. Parallel feiert man in Pobershau das 12. Pobershauer Bergfest. Zwei Feste, an denen Besucher Kulturschätze und bergbauliche Traditionen erleben können. Doch nicht nur alte Traditionen, sondern auch ein gemeinsames Ziel vereinen die zwei Festlichkeiten zu einem Spektakel. Der Weg zum UNESCO-Weltkulturerbe. Deshalb lädt die verantwortliche Projektsteuerung des Welterbeprojektes in das Ausstellungszentrum Böttcherfabrik Pobershau ein. An einem Informationsstand können interessierte Besucher auf Tuchfühlung mit der "Montanregion Erzgebirge" gehen, Fragen stellen und Informationsmaterialien erhalten. Der große Zapfenstreich findet am Sonntag, den 13. September in Marienberg um 22 Uhr statt. Einen Tag später können Gäste ab 14.00 Uhr in Pobershau die Große Bergparade mit Vereinen aus ganz Deutschland und Europa erleben.
11.09.2014 12:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges / Kultur)
Stadtratssitzung in Scheibenberg 
(Sei) SCHEIBENBERG: In Scheibenberg findet am 15. September, 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses (Bild) eine Stadtratssitzung statt. Im öffentlichen Teil stehen unter anderem folgende Punkte auf der Tagesordnung: Bekanntgabe der Beschlüsse aus den nicht-öffentlichen Stadtratssitzungen und dem Bau- und Verwaltungsausschuss, Feuerwehrangelegenheiten und die Beratung und Beschlussfassung zur Änderung der Entschädigungssatzung für ehrenamtliche Tätigkeit. Weiterhin wird es auch Informationen zum Scheibenberger Adventsprogramm 2014 und den Betriebskosten für Kindertageseinrichtungen des Jahres 2013 mit eventuellen Neufestlegungen der Elternbeiträge geben. Im Anschluss folgen Informationen des Bürgermeisters, Ortsvorstehers und der Stadtfraktionen geben. Von ca. 19:30 Uhr bis 20 Uhr haben die Bürger die Möglichkeit während einer Fragestunde Unklarheiten und Probleme an den Stadtrat heranzutragen. (Bildquelle: KJ-Archiv)
11.09.2014 11:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Abofallen via Facebook 
(Sei) So genannte Großhandelsplattformen haben schon längst das Potential von Sozialen Netzwerken als Werbeplattform entdeckt. Gerade in Facebook werden "gelikte" Angebote von Freunden ganz schnell unkritisch betrachtet. Dabei führen gerade diese Schnäppchen geradewegs in Abofallen hinein. Ein Beispiel bietet die Seite grosshandel-b2b.biz . Hier werden unschlagbar günstige Preise angeboten. Doch sobald man auf ein Produkt klickt, öffnet sich ein Anmeldeformular. Am Rand findet sich ein kleiner Hinweis auf die entstehenden Kosten. 240 Euro pro Jahr bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Hinzukommt eine Einrichtungsgebühr von 35,70 Euro. Dieser Hinweis wird von den Nutzern meist übersehen, da sie keinesfalls mit einem kostenpflichtigen Angebot rechnen. Vergleichbare Maschen findet man auf anderen Großhandelsplattformen, die sich gern auch als "B2B" (Business to Business) bezeichnen oder mit Begriffen Restposten oder Lagerabverkauf die Aufmerksamkeit des Internetpublikums auf sich ziehen.
Doch es geht noch perfider. So war eine 16-jährige Facebooknutzerin auf ein Gewinnspiel für ein iPhone gestoßen. Mit dem Klick zur Teilnahme am Gewinnspiel wurde sie direkt auf die Seite grosshandel-b2b.biz weitergeleitet. Dort wurde sie in einem Formular zur Eingabe ihrer Daten aufgefordert. Als Voraussetzung zur Gewinnspielteilnahme erschien der 16-jähren dies zu Recht plausibel. Die kurz darauf folgende E-Mail von Fortunefive, wie sich die Düsseldorfer UG in ihrem Impressum bezeichnet, enthielt, statt der erwarteten Teilnahmebestätigung, eine Rechnung über 35,70 Euro für die "Einrichtung Ihres Accounts". An einen Hinweis zur Kostenpflichtigkeit kann das Mädchen sich ebenso wenig erinnern, wie an einen Button, der darauf hinweist, dass das Anklicken eine Zahlungsfolge auslöst.
Wer solche Forderung erhält, sollte keinesfalls vorschnell zahlen, sondern sich einen Rechtsbeistand einholen. Ratsuchende können sich an die Verbraucherzentrale Sachsen wenden.
11.09.2014 10:30 (Wirtschaft / Medien / Sonstiges / Kultur)
Schwarzenberg geht ab in die Mitte 
(Sei) SCHWARZENBERG: Die Stadt Schwarzenberg nimmt in diesem Jahr an dem Wettbewerb "Ab in die Mitte" teil. Zwei große Plakattafeln haben hierfür ihren Postweg nach Leipzig gefunden. Das diesjährige Motto lautet "Einkaufserlebnis Innenstadt". Eine Projektgruppe, bestehend aus Vertretern des Wirtschafts- und Gewerbevereins, Schwarzenberger Händler, Künstler, Lehrer und der Stadtverwaltung, hat sich in mehreren Sitzungen in den vergangenen Wochen kreative Ideen zum Thema erarbeitet. Unter den Überschriften "Einkauf trifft Kunst", "www trifft Realität" und "Handel trifft Herz" soll Shoppen in Schwarzenberg zu einem besonderen Erlebnis gemacht werden. Ein wichtiger Punkt spielt dabei die Kunstszene in der Stadt. Mit "Einkauf trifft Kunst" sollen monatliche Events geschaffen werden, an denen Einkaufsangebote und Kunst jeder Art verbunden werden. Für das "www" steht ein virtueller Stadtrundgang und bei "Handel trifft Herz" steht natürlich die Nähe zum Kunden im Vordergrund. Die Preisträger von "Ab in die Mitte" werden im Oktober bekannt gegeben.
10.09.2014 16:00 (Sonstiges / Kultur)
Saarknappenchor vor Schwibbogen 
(MT) JOHANNGEORGENSTADT: Wer im Internet auf www.saarknappenchor.de klickt, findet das renommierte Ensemble, wie es vor dem Großschwibbogen in Johanngeorgenstadt posiert. Entstanden ist das Foto vor kurzem bei einer Konzertreise durch das Erzgebirge.
Wie Wolfgang Stiehler aus Zwickau mitteilte, wurde über die Konzertreise auch in Medien, die tief im Westen erscheinen, berichtet (Bild).
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.saarknappenchor.de
10.09.2014 15:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges / Kultur)
Tempelritter im Kunsthaus 
(Sei) EIBENSTOCK: Bekannt ist Thomas Ritter durch seine etwas anderen Vortragsthemen, wie Indien und die Palmblattbibliotheken. Kommenden Donnerstag wird er im Kunsthaus Eibenstock über die "Macht und das Geheimnis der Tempel-Ritter" sprechen. Der Vortrag beginnt 19 Uhr. Um eine Anmeldung wird unter 037752/504-20 oder info@kunsthaus-eibenstock.de gebeten.
10.09.2014 13:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Romantischer Circus gastiert im Erzgebirge 
(Sei) EIBENSTOCK: So mancher Circusfan hat wohl schon von ihnen gehört. Die Schollinis, welche im Dezember beim European Circusfestival in Belgien mehr als nur eine Goldmedaille abgeräumt haben. Nun macht der Circus SCHOLLINI mit ihrer Tournee "Romantica" Halt in Eibenstock. Romantisch, weil die Circusfamilie herzliche und mitfühlende Präsentationen, mit bunter musikalischer Umrahmung lieben. Geboten werden Luftdarbietungen, Drahtseilakrobatik, Balancen auf wackligen Stühlen, Kontorsion der extrem beweglichen Körper, erfrischende Clownerie, lustige Hunde, edle Pferde und Ponys in harmonischer Dressur und vieles mehr. Circusdirektorin Peggy Scholl singt dazu live zu moderner Musik. Zwei Stunden wird das Publikum in eine erholsame Traumwelt entführt. Die Vorstellungen laufen vom 11. bis 14. September jeweils um 17 Uhr. Sonntag fängt die Show um 11 Uhr an. Donnerstag ist "Kindertag", wo alle Plätze, außer Loge, nur 8 Euro kosten. Am "Mutti-Tag"zum Sonntag erhalten alle Mütter in Begleitung ihrer Kinder freien Eintritt.
(Bildquelle: CulturaEvents)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Circus SCHOLLINI Romantica
10.09.2014 12:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Vugelbeerprinzessinnen gesucht 
(Sei) LAUTER: Die erste Bewerbung für das Amt der Vugelbeerprinzessin ist eingegangen. Michaela Froß, 28 Jahre jung und Mutter eines knapp zwei Jahre alten Sohnes kandidiert. Ihr Wunsch: den Vuugelbeerbaam und Lautergold noch bekannter zu machen. Doch noch steht Michaela Froß allein auf der Liste. Die Stadt Lauter-Bernsbach ruft deshalb nach weiteren Thronanwärterinnen aus. Alle Mädchen und Frauen über 18 können sich noch für das Amt bewerben. Beim Lauterer Vugelbeerfest, vom 3. bis 5. Oktober, küren die Besucher ihre Prinzessin. Nach einem Jahr erfolgt die Krönung zur Vugelbeerkönigin. Während ihrer Amtszeit erwarten die jungen Frauen interessante und erlebnisreiche Tage, im Zuge von Präsentationsaufgaben für die Stadt Lauter-Bernsbach und "Lautergold". (Bildquelle: Privat)
10.09.2014 11:00 (Kultur)
Buntes Treiben auf Bauernmarkt 
(Sei) OELSNITZ: Die Stadt Oelsnitz/Erzgeb. Lädt am kommenden Sonntag (14.09) zur zweiten Auflage des Oelsnitzer Bauernmarktes ein. Von 10:00 bis 17:00 Uhr wird es rund um den Rathausplatz bäuerlichen Handel und buntes Markttreiben geben. Um die 55 Direktvermarkter und Händler bieten ihre Waren an. Höhepunkt ist eine öffentliche Käszubereitung mit der mobilen Käserei Uhl aus Oberdorf. Des weiteren bietet die Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgeb. 2015 allen Besuchern den Kauf von Dauerkarten an, welche nur noch bis zum 30. November zum günstigen Vorverkaufspreis erhältlich sind. Wer diese Chance nutzen möchte, sollte ein Personenbild mitbringen, denn die Karte ist nur mit Passfoto des Karteninhabers gültig.
09.09.2014 17:00 (Sonstiges / Kultur)
Rachel verbrannt Engel 
(Sei) AUE: Das allseits bekannte Restaurant und Hotel "Blauer Engel" hatte in seiner Vergangenheit schon viele Besitzer und ebenso viele verschiedene Namen. 1859 hieß der Gasthof "Fischerschen Gasthof" , wurde von Gottlieb Friedrich Fischer betrieben und Mitte des 19. Jahrhunderts auch so genannt. Am 4. September 1859, also genau vor 155 Jahren, zerstörte eine Feuerbrunst den Gasthof. Aus dem Bericht des Gerichtsamtes in Schneeberg vom September 1859 geht hervor, dass das Feuer in einer unmittelbar Nähe gelegenen Scheune ausgebrochen war. Einige Nachbarhäuser brannten mit ab. Wie eine Sage und "böse" Zungen damals behaupteten, soll diese Scheune dem bösartigen Rachel gehört haben, worin er noch als Geist hausen sollte. Mit der totalen Zerstörung des "Fischerschen Gasthof", war auch das kostbare, teure Stübchen im Obergeschoß, den Flammen zum Opfer gefallen. Die Stube war mit reichlichem Barock-Schnitzwerk verziert. 1000 Gulden sollen dem gerufenen Künstler, dessen Name nicht überliefert ist, und dessen Handwerker bezahlt worden sein. In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts liebte man die kunstvollen Schnitzereien und wurden als Modeerscheinung im ganzen Land angewandt. Wegen der hohen Summe wurde die Stube "Tausendgüldenstube" genannt.
09.09.2014 10:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Mit KILIAN in den Regenwald 
(Sei) NEUDORF/SEHMATAL: Im Rahmen des Projektes "KILIAN - Kinderliteratur anders" gab es für die 3. Klassen der Grundschule Sehmatal eine ganz besondere Stunde, kurz nach Schuljahresbeginn. Gerd Baumann von der Regenwaldstiftung Guyana hielt einen Vortrag zum Thema "Kinder im Regenwald" und zeigte den jungen Schülern, wie es in den Tropen so zu geht. Dabei galt es nicht nur trockener Theorie zu lauschen, sondern man konnte auch praktisch einige regenwaldtypische Dinge selbst ausprobieren. So wie hier, das Schlafen in einer Hängematte. Die Aktion KILIAN wird von dem Deutschen Bibliotheksverband und dem Kultusministerium gefördert. Für die Lesung mit Gerd Baumann, meldete die Bibliothek Sehmatal-Neudorf die Schule beim Verband an. Insgesamt nahmen 40 sächsische Bibliotheken am KILIAN in diesem Jahr teil. (Bildquelle: KJ Marlies Seidel)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: EEREPAMI- Regenwaldstiftung Guyana
Deutscher Bibliotheksverband
08.09.2014 16:00 (Sonstiges / Kultur)
Festakt für neue Oberschüler 
(Sei) SCHNEEBERG: 50 Schüler wurden nun in einem kleinen Festakt an der Oberschule Bergstadt Schneeberg in den Reihen der Oberschüler begrüßt. Die neuen Fünftklässler wurden vom neuen stellv. Schulleiter, Oliver Damm, sowie den Klassenlehrerinnen der 5. Klassen in Empfang genommen. Schulleiterin Conny Kallweit begleitete derweil die "Fahrschüler" auf ihrer ersten Fahrt zur neuen Schule im Bus. Wie jedes Jahr überreichte Gunnar Friedrich, Geschäftsführer der Stadtwerke Schneeberg GmbH, die Schul-T-Shirts an die 5. Klassen. Im Gegenzug bedankte sich die Schule für die jahrelange Unterstützung mit einer kleinen Überraschung. Die Sechstklässler zeigten mit einem eindrucksvollen Kulturprogramm, was sie nach dem ersten Schuljahr als Oberschüler alles drauf haben. Wünschen wir den neuen Schülern der Oberschule Bergstadt Schneeberg eine schöne, erfolgreiche und zufriedenstellende Zeit. (Bildquelle: Oberschule Bergstadt Schneeberg)
08.09.2014 14:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Dunkle Familiengeheimnisse  
(Sei) EIBENSTOCK: .Sodom und Gomorra. Wahrsagerei und Sterndeutung. Intrigen und Verschwörungen. Mit diesen mysteriösen Themen steigt die Bergbühne Eibenstock in die neue Spielsaison, nach den Sommerferien, ein. Dabei wird altes noch einmal neu aufgelegt. Mit "Familiengeheimnissen" lädt die Bergbühne am 27. und 28. September wieder ein. Das Stück fand beim Publikum so großen Anklang, dass die Bergbühne entschied, weitere Vorstellungen zu geben. Für die Sonntagsvorstellung am 28. September gibt es sogar noch Restkarten. Wer sich also mit abgrundtiefen Familiengeheimnissen widmen möchte, sollte schnell zuschlagen. Karten gibt es wie immer im Kulturzentrum "Glück auf!" oder in der Tourist Service Center Eibenstock zu 8,50 ¤ im Vorverkauf. Vorbestellungen sind unter Tel.: 037752-2244 oder 037752-802616 möglich. (Bildquelle: Bergbühne Eibenstock e.V.)
08.09.2014 11:00 (Kultur)
Kulturraum macht Schloss zum Kunstraum 
(MT) AUGUSTUSBURG: Das Sommerhaus der Augustusburg wird über Herbst und Winter zu einem besonderen Kunstraum. Die 1. Kunstaustellung des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen vereinigt 260 ausgewählte Werke der Malerei, Grafik und Bildhauerei von 50 Künstlerinnen und Künstlern.
Am 6. September wurde die Ausstellung auf Schloss Augustusburg feierlich eröffnet. Darüber wird in der nächsten Ausgabe der Fernsehsendung "Moment mal! Kultur im Erzgebirge" ausführlich berichtet.
Die Ausstellung, die bis zum 1. Februar gezeigt wird, ist gleichzeitig mit den musealen Einrichtungen des Schlosses Augustusburg geöffnet: Im September und Oktober von 9:30 bis 18 Uhr, ab November von 10 bis 17 Uhr. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
 » M E D I A T H E K  |VideoKulturraum macht Schloss zum Kunstraum  
08.09.2014 10:00 (Kultur)
Musik unterm Halbmond 
(Sei) LÖSSNITZ: Im Rahmen des Musikfest Erzgebirge, welches am 12. September beginnt, findet in der St. Johanniskirche Lößnitz eine "Blickerweiterung" statt. Mit dem Dresdner Barockorchester und Pera-Ensemble aus Italien treffen türkische Kultur und der alte Dresdner Barockhof aufeinander. "Diana unterm Halbmond. Türkische Kultur am Dresdner Hof". Werke von Vivaldi, Heinichen und Händel werden gespielt, wie noch nie zuvor. Beginn ist 20:00 Uhr. Zuvor gibt es um 18:45 Uhr ein Künstlergespräch im Gemeindesaal gegenüber der St. Johanniskirche. (Bildquelle: Musikfest Erzgebirge)
08.09.2014 08:00 (Politik / Medien / Sonstiges / Kultur)
JUNG! BUNT! LAUT! 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Jugend in das Stadtleben zu integrieren, sie zu begeistern und politisch aktiv werden zu lassen, das ist nicht leicht. Doch die Stadt Annaberg-Buchholz hat gemeinsam mit Organisationen wie dem Kinder- und Jugendring Sachsen und dem Kreisjugendring Erzgebirge ein neues Jugendprojekt ins Leben gerufen. Der Stadtjugendtag ist das erste gemeinsame Vorhaben, ein Jugendevent, welches am 27. September an der Silberlandhalle stattfinden soll.
Organisiert wird dieser hauptsächlich von der Jugend selbst. 20 Jugendliche organisieren das Event, welches sie "Jung!Bunt!Laut!" getauft haben. Dabei gibt es von 14 bis 22 Uhr vielfältige Workshops, Bühnenprogramme und Freizeitaktivitäten. Auch Wettbewerbe und Turniere, bei denen die Sieger prämiert werden, stehen auf dem Plan.
Wer mehr erfahren will, sollte auf jeden Fall in Facebook auf der Seite "LautStark-für-Annaberg-Buchholz" vorbeischauen. (Bildquelle: KJ Marlies Seidel)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: LautStark für Annaberg-Buchholz
08.09.2014 07:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Mach dich ran, Schneeberg! 
(Sei) SCHNEEBERG: "Mach dich ran" heißt es am 26. September auf dem Schneeberger Markt, um 11:00 Uhr. Denn dann zeichnet das Fernsehteam des MDR die beliebte Sendung auf. Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen ist auch angesagt. Zuerst muss getippt werden, ob Moderator Mario D. Richardt seinen Test besteht. Von den Teilnehmern wird ein Gewinner gezogen. Dieser darf sich schließlich die Tagesaufgabe des "Mach dich ran" - Teams anschauen und muss wetten: Hat das Team seine Aufgabe erfüllt oder nicht? Bei richtiger Antwort bekommt der Gewinner 1000 Euro. Gesendet wird die Aufzeichnung am 20. Oktober um 19:50 Uhr im MDR. (Bildquelle: Mitteldeutscher Rundfunk)
07.09.2014 17:00 (Kultur)
Farbenfroher Denkmaltag in Schneeberg 
(Sei) SCHNEEBERG: Die Farbe ist seit Menschenzeit eine zentrale Ausdrucksform. Farben können Geschichten und Emotionen erzählen oder sogar mit Tabus belegt sein. Zum Denkmaltag am 14. September widmen sich das Siebenschlehener Pochwerk der Farbe Kobaltblau. Die Silber-Schmelzhütte Sankt Georgen wird sich der Farbe Rot zuwenden. Auch beim Zeitzeugen der Schneeberger Bergbaugeschichte, der Fundgrube Wolfgangmaßen, sind die Farben des Bergbaus zu entdecken. Insgesamt sieben Objekte laden in die Bergstadt Schneeberg zum Besuch eines Denkmales ein.
Bitte beachten: Die auf den Werbeplakaten und Flyern angebotene Floßgrabenwanderung zum Rechenhaus mit dem Floßgrabensteiger, Peter Fabritzek, fällt krankheitsbedingt aus.
07.09.2014 12:00 (Wirtschaft / Kultur)
Erntedankfest 2014 
(SR/Sei) ZWÖNITZ: Gastgeber des 17. Sächsischen Landeserntedankfestes wird vom 26. bis 28. September Zwönitz sein. Das diesjährige Motto lautet: "Alter Brauch und große Vielfalt". Mehrere zehntausende Besucher werden erwartet.
Um Zwönitz und seine Dörfer richtig und in Ruhe kennen zu lernen, lohnt es sich, der Bergstadt mit ihren vielen touristischen Angeboten schon vor dem Landeserntedankfest einen Besuch abstatten.
Weitere Informationen, entsprechende Karten und Beispiele für Erlebnistouren in Zwönitz und Ortsteilen finden sich in der ersten Ausgabe der Broschürenreihe "Erlebnistage auf dem Land", herausgegeben vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) im Rahmen seines Projektes "Tagestourismus", und im Internet unter www.landurlaub-sachsen.de (Rubrik "Erlebnisse / Tagesausflüge"). So kann man bequem von zu Hause aus seinen Ausflug nach Zwönitz planen. Die erste und die zwei weiteren Broschüren der Reihe "Erlebnistage auf dem Land" stehen auch als digitaler Download bereit.
06.09.2014 12:00 (Sonstiges / Kultur)
Sortenbestimmung durch Kernspaltung 
(SR/Sei) ZWÖNITZ: Vom 26. bis 28. September 2014 ist die Bergstadt Zwönitz Gastgeber des 17. Sächsischen Landeserntedankfestes, das unter dem Motto "Alter Brauch und große Vielfalt" steht und mit dem 22. Obererzgebirgischen Pferdetag verbunden ist.Für die große Vielfalt wird auch die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt sorgen, die sich bei der Veranstaltung präsentiert.
Am Stand der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt auf dem Parkplatz Mühlberg / Ecke Alte Schulstraße dreht sich alles um den Apfel. Besonders für Kinder werden Spiele, Basteleien und Informationen zum Thema angeboten. Mit Hilfe einer kleinen Obstpresse können sie sogar ihren eigenen Apfelsaft herstellen und gleich probieren. Am Stand erhältlich sind neben verschie-
denen Informationsmaterialien die beliebten Broschüren für Kinder.
Am Samstag, dem 27. September 2014 wird der auf einheimische Apfelsorten spezialisierte Pomologe Klaus Schwartz am Stand der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt Sortenbestimm-
ungen durchführen. Wer in seinem Garten oder auf seiner Wiese beispielweise einen Apfelbaum hat, von dem er nicht weiß, was für eine Sorte das ist, und an einer Bestimmung Interesse hat, sollte je Sorte mindestens sechs Exemplare mitbringen.
Ausführlichere Informationen zum 17. Sächsischen Landeserntedankfest sind im Internet unter www.zwoenitz.de und www.slk-miltitz.de (Menüpunkt Landeserntedankfest) zu finden. Der Eintritt zum Landeserntedankfest ist frei.

05.09.2014 16:00 (Kultur)
Ein Blick auf das Musikfest Erzgebirge 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Nur noch wenige Tage, bis zum Startschuss des dritten Musikfest Erzgebirge. Zum Auftakt wurden nun Medienvertreter zu einer Konferenz eingeladen, um einen ersten Blick auf das kommende Event zu werfen. Nach dem vor zwei Jahren die hochkarätige Musikreihe mit dem Motto "Hohe Kunst, tief verwurzelt" erdverbunden war, wirft man dieses Jahr "Blicke" von den Berggipfeln unserer Heimat hinab. Denn so lautet der diesjährige Titel. Und was man da sieht, sind, wie in den letzten Jahren, hochkarätige Musiker aus aller Welt, aber auch einige Neuheiten. So gibt es nun mehr Angebote für die Jugend, wie ein Kinder- und Schülerkonzert. Beim "Nacht-Klang" - Konzert lauscht man in einem Busdepot drei jungen und innovativen Ensembles und kürt am Ende einen Gewinner. Diesen winkt eine CD-Produktion bei Deutschlandradio Kultur. Eine weitere Neuerung und wohl auch Erweiterung des Musikfest Erzgebirge ist dieses kühle Blonde. Extra gebraut, wurde das Edelpilz persönlich von Geschäftsführer und Dramaturg, Ben Uhle, ausgewählt. Hergestellt wurde das Musikbier in der Glückauf Brauerei. Da heißt es zum Schluss nur noch Prost.Der Kartenverkauf geht nun in die Endrunde. Für viele Konzerte gibt es nur noch wenige Restkarten. Interessenten können diese in den Shops der Freien Presse, im Festival-Büro ab den 11. September oder online unter reservix.de erwerben.
(Bildquelle: KJ Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoEin Blick auf das Musikfest Erzgebirge  
05.09.2014 15:21 (Politik / Medien / Sonstiges / Kultur)
Neuer Spieleanhänger für Schutzengel 
(Sei) SCHNEEBERG: Bei der evangelischen Mittelschule Schneeberg wurde ein neuer Sport- und Spieleanhänger vorgestellt. Diesen hat sich die Schule gemeinsam mit dem Schutzengel-für-Kinder-Verein angeschafft.
Der Schutzengel-für-Kinder-Verein ist ein gemeinnütziger Verein, welcher sich insbesondere mit Prävention befasst. In Öffentlichkeitsarbeit an Schulen oder Großveranstaltungen informiert der Verein über Gefahren für Kinder und Jugendliche und wie man den Nachwuchs vor Gefahren schützen kann.
Der Sport- und Spieleanhänger ist mit einer großen Hüpfburg sowie vielen anderen Freizeitbeschäftigungen ausgestattet. So lässt sich die Öffentlichkeitsarbeit nun noch interessanter und vielfältiger gestalten. (Bildquelle: KJ Marlies Seidel)
 » M E D I A T H E K  |VideoNeuer Spieleanhänger für Schutzengel  
05.09.2014 14:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Himmel, Hölle, Kontrabass 
(Sei) MARIENBERG: Die Baldauf Villa in Marienberg lädt zu einem kontraststarken Konzert am 27. September, um 20:00 Uhr ein. Spielen werden die Brüder Tom und Rafael Daun als "Daun Duett" und David Leahy. Liebliche Klänge verbinden sich hier mit brummenden Bässen und schrillen Obertönen eines Dudelsacks. David Leahy wird mit spontanen Improvisationen das Klangpaket vervollständigen. Karten kann man unter Tel. 03735-22045 oder info@baldauf-villa.de bestellen.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Baldauf Villa
05.09.2014 13:00 (Sonstiges / Kultur)
"Geschichte zum Anfassen" am Denkmaltag 
(Sei) KÖNIGSWALDE/ BRETTMÜHLE: Zum Denkmaltag in Annaberg-Buchholz öffnet auch in diesem Jahr das Wasserwerk Annaberg in Brettmühle seine Schleusen. "Geschichte zum Anfassen" soll dann erlebbar gemacht werden. Das ist die Idee, welche hinter dem Denkmaltag steckt. Deshalb können Besucher am 14. September einen Blick in das Wasserwerk werfen. "Jahr für Jahr lassen es sich viele technisch Interessierte nicht entgehen, die Anlage mit Transmission, hölzernem Zahnradantrieb und Turbinenantrieb in Augenschein zu nehmen", erklärt Steven Ruthe, Mitarbeiter der Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG. "Die zukunftsweisende Stromgewinnung an gleichem Ort versetzt die Besucher zusätzlich in Erstaunen." Dass das diesjährige Motto "Farbe" nicht ganz so im Vordergrund steht, versteht sich. Aber: "Die Teilnehmer des Ökocamps haben im August eine sehr gute Arbeit geleistet und neben umfangreichen Landschaftspflegemaßnahmen die alten Turbinen des Wasserwerks mit frischer Farbe versehen", erzählt Steven Ruthe. Das Technische Denkmal "Wasserwerk Annaberg" hat zum Ehrentag von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. (Bildquelle: Wasserwerk Annaberg)
05.09.2014 09:00 (Sonstiges / Kultur)
Schüleraustausch mit Frankreich 
(Sei) Alle Schüler der 9. Klassen in Sachsen können sich ab jetzt für ein einjähriges Schüleraustauschprogramm bewerben. Damit bekommen Schüler die Chance Auslandserfahrungen zu sammeln und ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen. Voraussetzung sind gute Französischkenntnisse. Insgesamt können 24 Schüler an dem Programm teilnehmen. Der Ablauf gestaltet sich folgendermaßen. Ab März 2015 leben französische Teilnehmer für sechs Monate in deutschen Gastfamilien. Danach verbringen schließlich die deutschen Schüler sechs Monate in Frankreich. Die Teilnehmer können beim Deutsch-Französischen Jugendwerk eine Förderung in Höhe von 250 Euro sowie einen Fahrtkostenzuschuss beantragen. Bewerbungen müssen über die Regionalstellen der Sächsischen Bildungsagentur eingereicht werden. Alle Informationen gibt es unter: www.schule.sachsen.de/schueleraustausch
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.schule.sachsen.de
05.09.2014 07:00 (Sonstiges / Kultur)
Neue Landschaftsgestaltung im Stadtpark 
(Sei) SCHNEEBERG: Der Schneeberger Stadtpark soll attraktiver werden. Dafür werden nun westlich des Pavillons neue Pflanzen und Sträucher angelegt. Bestimmte Baum- und Straucharten, wie der Spitzahorn, werden gerodet, Strauchgehölz wird frei geschnitten und gepflanzte Rhododendren werden an geeigneten Stellen umgepflanzt. Außerdem bekommt der Parkabschnitt einen neuen Weg zum Pavillion und wird mit neuen Bänken ausgestattet. Die Umgestaltung wird von der Firma Gartengestaltung und Landschaftsbau Müller aus Stollberg durchgeführt.
04.09.2014 12:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Klassischer Abend in Baldauf Villa 
(Sei) MARIENBERG: Die Baldauf Villa in Marienberg lädt zu einem Konzert am 21. September, um 17:00 Uhr ein. Gemeinsam mit ihrem Vater Uwe Matschke, musiziert Danae Papamatthäou-Matschke klassische Werke, zum Beispiel von Bach, Beethoven und Chopin. Musiziert wird mit Violine und Klavier.
Danae Papamatthäou-Matschke zählt zu den angesehensten griechischen Geigerinnen der jungen Generation. Sie gewann zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe, nachdem sie ihr Debüt mit 11 Jahren gab. Konzertkarten kann man unter Tel. 03735 22045 oder info@baldauf-villa.de bestellen.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Baldauf Villa
04.09.2014 09:00 (Sonstiges / Kultur)
Pilzsuche im Steegenwald 
(Sei) LUGAU: Das Kultur- und Freizeitzentrum Lugau veranstaltet am 28. September eine Pilzwanderung. Die Wanderung erfolgt durch den Steegenwald, von 10:00 bis ca. 14:00 Uhr. Pilzberater begleiten die Wanderfreunde und werten ihre Funde anschließend im Kultur- und Freizeitzentrum aus. Karten für die Tour kann man telefonisch unter 037295 / 2486 oder via Mail info@freizeitzentrum-lugau.de bestellen.
04.09.2014 07:00 (Wirtschaft / Sonstiges / Kultur)
Neuer Trend bei Jobsuche 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Speed-Dating heißt das neue Schlüsselwort bei der Jobsuche. Denn der neue Trend im Erzgebirge verschafft einem auf schnellsten Weg den Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern. Statt den langen Prozess Bewerbung-Warten-Bewerbungsgespräch mit etlichen Terminabsprachen, bietet Job-Speed-Dating den direkten Weg. Binnen kürzester Zeit lernen sich Unternehmer und Jobsuchende kennen und können abwägen, ob sie zueinander passen oder nicht. Die Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz lädt nun zum 8. September, von 9:00 bis 15:00 Uhr, in den Gruppenraum des Berufsinformationszentrums zum Dating ein. Dort bieten regionale und überregionale Zeitarbeitsunternehmen attraktive Stellenangebote aus allen Branchen an. Jürgen Sieg, Chef der Annaberg-Buchholzer Arbeitsagentur rät: "Bringen Sie zum Termin eine aussagefähige Kurzbewerbung mit. Das erhöht Ihre Chancen auf einen neuen Job."
04.09.2014 06:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Ich glaub mich besucht ein Elch 
(Sei) AUE: Wer möchte nicht mal einen Elch bei sich zu Gast haben? ÄLGI ist ein kleiner Souvenir-Elch, den ein junges Paar aus Berlin in ihrem Stockholmurlaub gekauft hat. Zuerst noch recht scheu, begann ÄLGI sich plötzlich für Deutschland und die Welt zu interessieren. Deshalb reist der kleine Elch seit dem schwedischen Midsommar via Couchsurfing quer durch das Land. Bei 20 Gastfamilien war er schon. Nun mach er auch im Erzgebirge halt. Vom 8. bis 14. September wird ÄLGI im Auer Zoo der Minis wohnen. Dort freuen sich die Bewohner schon sehr auf ihn. Wer die Minitiere und Elch ÄLGI besuchen möchte, kann dies dann täglich ab 9:00 Uhr tun.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: ÄLGI auf Facebook
ÄLGI News Juli
Leseprobe ,,ÄLGI, der Couchsurfer"
03.09.2014 16:00 (Sonstiges / Kultur)
Farbenfrohe Stadtführung zum Denkmalstag 
(Sei) SCHWARZENBERG: Auch in Schwarzenberg feiert man den Tag des offenen Denkmals, farbenfroh, um dem diesjährigen Motto "Farbe" gerecht zu werden. In zwei verschiedenen Stadtführungen erfährt man interessante Hintergründe zu denkmalwürdigen Gebäuden in der Altstadt. In den Abendstunden wird die Feuerwehrhauptwache mit farbigen Licht besonders in Szene gesetzt.

14:00 Uhr: Farbenfrohe Stadtführung durch die Altstadt
Treffpunkt: Schwarzenberg-Information, Oberes Tor 5

21:00 Uhr: Stadtführung von der Feuerwehrhauptwache in die Altstadt
Treffpunkt: Hauptwache Schwarzenberg, Straße der Einheit 1

(Bildquelle: Stadt Schwarzenberg)
03.09.2014 14:00 (Sonstiges / Kultur)
Großes Jubiläum für Feuerwehr Cunersdorf 
(Sei) CUNERSDORF: Am 6. September jubiliert die Feuerwehr Cunersdorf stolze 120 Jahre in einem großen Festakt auf dem Waldfestgelände. Von 13:30 bis 22:00 Uhr stehen Technik, Spaß und Stimmung im Mittelpunkt. Den Auftakt bildet ein historischer Abriss und die Ehrung von Dienstkameraden. Im Nachmittagsprogramm gibt es spektakuläre Rettungsübungen, eine große Technikschau und allerlei Spiel und Spaß für die jüngsten Gäste. Am Abend spielt die Disco "Crazy Beats" und eine Flammendiva bietet wörtlich eine feurige Show.
03.09.2014 13:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Neues Gastgeberverzeichnis für Erzgebirge 
(Sei) SCHWARZENBERG: Im November 2014 soll das neue Gastgeberverzeichnis für das Mittelgebirge Erzgebirge erscheinen. Darin können sich alle Gastgeber der Region, von der Ferienwohnung bis zum Hotel, vorstellen. Erstmals wird es neben der Gesamtausgabe für das Erzgebirge zusätzlich eine regionale Ausgabe für die Orte Schwarzenberg, Breitenbrunn, Grünhain-Beierfeld, Johanngeorgenstadt, Lauter-Bernsbach und Raschau-Markersbach geben. Verteilt werden die Broschüren vom Tourismusverband Erzgebirge e.V. auf allen Messepräsentationen des Verbandes. Zusätzlich werden die örtlichen Gästebüros und Touristinformationen die Hefte an potentielle Gäste ausgeben.
03.09.2014 12:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Fachtag für bürgerliches Engagement 
(Sei) ZWÖNITZ: Im Vorfeld des Landeserntedankfestes in Zwönitz findet am 12. September ein Fachtag für bürgerliches Engagement im ländlichen Raum Sachsen statt. Dieser richtet sich an ehrenamtlich Aktive und Engagierte aus Vereinen, Verbänden und Projekten und an alle Interessierte. Experten werden auf dem Gebiet der Gemeinnützigkeit und des Non-Profit interessante Tipps zu Pressearbeit und rechtssichere Organisation von Veranstaltungen geben. Eine kostenlose Rechtsberatung wird ebenfalls angeboten. Die Teilnahme am Fachtag ist kostenfrei. Er findet am Freitag, dem 12. September 2014 von 15 Uhr bis 19 Uhr im Brauerei Gasthof in Zwönitz statt. Um Anmeldung wird gebeten.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Veranstaltungsfaltblatt
03.09.2014 11:00 (Kultur)
objektiv 
(Sei) MARIENBERG: Die Fotoausstellung "objektiv - Impressionen aus Natur und Architektur" kann vom 7. September bis zum 16. November in der Baldauf Villa Marienberg besichtigt werden. Gestaltet wird die Fotoausstellung von Fotograf Christoph Weigel aus Schwarzenberg.
03.09.2014 10:00 (Sonstiges / Kultur)
Farbenpracht zum Denkmalstag 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Jährlich findet im September der Tag des offenen Denkmals statt. Unter dem diesjährigen Motto "Farbe" öffnen am 14. September die kulturellen Erbstücke ihre Pforten, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. In Annaberg-Buchholz beteiligen sich unter anderem die Manufaktur der Träume, das Besucherbergwerk "Im Gößner" und nicht zu Letzt der Frohnauer Hammer. Jedes Denkmal wird dabei auf seine eigene Art und Weise das Thema Farbe umsetzen. Informationen zu den einzelnen Aktionen und Öffnungszeiten findet man unter tag-des-offenen-denkmals.de .
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Tag des offenen Denkmals in Annaberg-Buchholz
03.09.2014 08:00 (Medien / Sonstiges / Kultur)
Der Kleine Prinz gastiert in Annaberg 
(Sei) ANNABERG-BUCHHOLZ: Seit dem 1. September präsentiert die Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz 20 großformatige Originallithografien der weltberühmten Geschichte Antoine de Saint-Exupérys, "Der Kleine Prinz". Die Lithografien sind mit nur zehn Farben und auf 250g Bütten-Papier gedruckt. Jede Litho ist mit der Nachlass-Signatur »Antoine de
Saint-Exupéry« gestempelt. Bis zum 10. Oktober sind die Werke in der Treppenhausgalerie ausgestellt. Parallel zur Ausstellungseröffnung erschien bei der Deutschen Post auch eine Sonderbriefmarke "Der Kleine Prinz". (Bildquelle: Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz)
Seite 14 von 70  «23...11121314151617...6869»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.333
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
21.02. Multivisionsshow
24.02. Tanztee
13.03. Baby- und Kinderbörse
19.03. 80er, 90er, Charts
23.03. Tanztee
26.03. Ostertanz

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2016 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang